Test Test: Lian Li PC-7HX

CaTFaN!

Pixelschubser
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.609
#1
Über Lian Li muss man heute nicht mehr viele Worte verlieren. Das Portfolio des taiwanischen Herstellers besteht aus traditionellen bis hin zu extravaganten Gehäusen, die ohne Ausnahme aus Aluminium gefertigt werden. Heute schauen wir uns das Lian Li PC-7HX an, das zum großen Spektrum der Mittelklasse-Gehäuse von Lian Li gehört.

Zum Artikel: Test: Lian Li PC-7HX
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.799
#3
Ich weis nicht, was an Lian Li immer so hochgepuscht wird. Man bekommt die gleiche Qualität zum wehsentlich günstigeren Preis von anderen Herstellern. Hat für mich immer sowas wie: Boar, ich muss diesen Bughatti unbedingt haben. Aber ein Golf oder Scirocco macht doch auch schon viel Spaß. Viel Grims und Grams, den man eigentlich nicht braucht. Hauptsache, der Name steht drauf -.-

Gruß Andy
 

Low

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.015
#4
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
#5
Kann das sein das Lian Li jetzt extrem spart bei Material und Lüfterqualität ?

Mein Lian Li sieht haargenau so aus wie das Case im Test , aber meine Case Lüfter sind "extrem" leise ! Und bei der Verwindungssteifigkeit gibts auch nichts zu meckern weil die Alu Grundstruktur 1-1,5mm dicker als dünnes Stahlblech ist. Wenn Computerbase hier etwas anderes feststellt muss Lian Li im Material gespart haben.
Bei den Temperaturmessungen sieht man auch klar was Aluminium bewirkt , das absorbiert deutlich mehr Wärmeenergie.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
207
#6
Trotz des verhältnismäßig geringen Anschaffungspreises sind mittlerweile viele Stimmen zu hören, die nach mehr Vielfalt und vor allen Dingen nach Innovation im Portfolio für günstige Produkte von Lian Li schreien. Die immer wiederkehrende Formgebung, die Frontverkleidung, die eine starke Ähnlichkeit zu anderen zuvor verkauften Gehäusen des Herstellers aufweist und das Staubfiltersystem, das nicht mehr zeitgemäß ist, sind einige von vielen Punkten, die kritisiert werden.
... "schreien" ist der richtige Ausdruck. Lian Li ist einer der wenigen Hersteller, die Gehäuse mit klassischen Formen im Angebot haben. Klar, die technische Ausstattung soll up to date sein. Aber diejenigen Jungs, welche auf Kriegsspielzeug stehen, haben genug Auswahl bei andern Herstellern, die brauchen wirklich kein Gehäuse von Lian Li. Für mich soll ein Gehäuse funktionell und optisch unauffällig sein. Ich will mir keinen Blickfang unter den Schreibtisch stellen; ein solcher wäre in manchem Umfeld vielmehr störend.
 
Zuletzt bearbeitet:

-=[CrysiS]=-

Bisher: Kuze Hideo
Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.718
#7
Inzwischen gibt es wohl nur noch Langweiler wie die von Lian Li und Plastikbomber für Gamer, dazwischen gibt es nur sehr wenige gute Gehäuse, leider. \0/

Und, ja guter Test man kann Hardware ein und ausbauen. :D

mfg
 

syent

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
14
#8
Die Gehäuselüfter kommen ja ziemlich schlecht weg.
Ich habe auch ein LianLi Case aber in einer höheren Preisklasse und mit 5 Lüftern, lohnt es sich auf andere Lüfter umzusteigen? Empfehlungen?

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem LianLi Case, gibt nix zu meckern
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.003
#9
auf der Seite Fazit, letzter Absatz: ihr sprecht von einer "legierung" des Innenraums. Wenn, dann meint ihr entweder Lackierung, oder Eloxierung. Die Legierung beschreibt nur die Metallische Zusammensetzung des Materials, und hat als solche nur einen geringen Einfluss auf die Farbe des Materials.

Und zum Geäuse selbst ist zu sagen. Zu teuer, zu normal, zu schlecht verarbeitet. Da gibts einfach besseres ums geiche Geld, das Teil kann man einfach nicht empfehlen.

@syent: Je nach gehäuse verbaut LianLi auch sehr gute Lüfter, nur bei diesem Gehäuse wurde wohl gespart.

mfg
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
883
#10
Mit "Lancool"-Label und für 30€ weniger wäre das doch ein Gehäuse.
Bin mit meinem Lancool K9X sehr zufrieden, aber das hier ist irgendwie genau das gleiche, was ich habe für teurer...
 
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
250
#12
Schade eigentlich ist LianLi DER Hersteller wenn es um sehr hohe Qualität geht. Zugegeben, die Lüfter waren schon immer relativ laut. Aber der Rest... :king:
 

OJK

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
426
#14
Ich weis nicht, was an Lian Li immer so hochgepuscht wird. [...]
Dem kann ich nur zustimmen.

Beispiel?

Man kann für 30 Euro ein ATX Gehäuse kaufen. Das reicht auch aus. Das Lian Li besteht eben aus Alu und ist sehr gut verarbeitet. Wenn du es auf dem Tisch hast, dann siehst du wofür du bezahlst.
Das mit dem "sehr gut verarbeitet" stimmt leider nur bedingt. Ich habe das PC-6B und das hat die gleiche Klappe über den USB-Ports/3.5mm Klinke Buchsen.
1. find ich die Klappe jetzt nicht so wahnsinnig schick und
2. ist die Qualität der Buchsen unter aller Kanone. Die Trägerplatte ist aus billigem Kunststoff (was man auch sieht) und bei den Buchsen muss ich immer ganz schön lange wackelt, bis mein Kopfhörer dann auch endlich links und rechts das richtige Signal ausgibt. Einen richtigen Einrast-Punkt gibt es auch nicht.
3. die mitgelieferten Lüfter sind schrott (zu laut). U.v.m.
Das in Kombination mit einem nur ausreichenden Kabelmanagement innen und dem dazu vergleichsweise stolzen Preis, führt dazu, dass ich mir ernsthaft überlege, mir ein neues Gehäuse zuzulegen und das Ding bei ebay zu verschachern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.948
#15
@Andy, ich habe schon viele gehäuse in der hand gehalten und lianli ist definitiv der hersteller mit der besten qualität.
Das sind oft nur kleinigkeiten wie spaltmaße, präzision, ideen (die art und weise wie die teile miteinander verbunden sind) beschichtungen etc.

Allerdings habe ich jetzt ein Fractal Midi Arc, welches quasi genauso aufgebaut ist wie das neue Lianli und ich würde es nicht tauschen wollen. Allein schon weil das lianli durch das alu so leicht ist, das die ganze kiste vibriert... Abgesehen davon fand ich das alte Lian Li PC7FN (W) hübscher. Ich habs nur ungerne verkauft^^
 
S

Sw@rteX

Gast
#16
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.683
#18
Ich weis nicht, was an Lian Li immer so hochgepuscht wird
100% Zustimmung.

@AramisCortess

dann hast du noch nicht das Antec P183 in den Händen gehabt, ja selbst das Antec P280 schlägt das
Lian Li PC-V2120A um längen (und das spielt in einer ganz anderen Preisliga). Ich habs hier gehabt und war sowas von enttäuscht...ging sofort zurück
 
Zuletzt bearbeitet:

Palomino

Lt. Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.707
#19
Mir gefällt das Gehäuse äußerst gut. Sehr schlicht und ohne Plastik und futuristischem Designquatsch. Dass die Lüfter nicht gut abschneiden gibt es häufiger, ich denke die meisten, die selber bauen haben sowieso ihre persönlichen Favoriten und bauen diese ein. 2 Lüfter Vorne, einer Hinten und schon ist ausreichend Luft und Überdruck für eine gute Kühlung vorhanden. Und bei den Abmessungen gibt es keine Probleme mit hohen Kühlern oder langen Grafikkarten.
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
4.795
#20
@Kraligor
Perönlich finde ich das Fractal Design Arc schöner, auch weil es nur zwei Einbauschächte hat.
Die Ähnlichkeit ist eigentlich gut zu sehen, ob da jetzt Lian Li geklaut hat will ich jetzt mal nicht unterstellen.
 
Top