Test Test: Mafia 2

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
#1
Mafia 2 gehört zweifellos zu den mit der meisten Spannung erwarteten Spielen des Jahres, was unter anderem auch am überaus erfolgreichen Vorgänger liegt. ComputerBase klärt im Test, ob der Titel den hohen Anforderungen gerecht wird und ob der eindeutige Schwerpunkt auf die Handlung trotz der Vernachlässigung anderer Aspekte durchgängig trägt.

Zum Artikel: Test: Mafia 2
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.006
#3
Schade dass es keine klassischen Nebenmissionen gibt... Die machen zum Beispiel bei GTA VI den Großteil des Spaßes aus, auch weil sie die Missionen stimmig ergänzen. Zusammen mit dem fehlenden Multiplayer ist das schon etwas enttäuschend.

Interessant am Performancebericht finde ich dass es so gut wie keinen Unterschied zwischen der GTX460 und der GTX 460 1GB gibt :)

mfg
 
E

ewndb

Gast
#4
Was will man im Jahr 2010 eigentlich mehr?
Na wenns den Testern schon an Kreativität fehlt ist es ja kein Wunder das jedes Spiel mit Grafik 80%+ in der Wertung bekommt. Ich würde diese Spiel gerade mal so 35% geben, und das auch nur weil die Story einigermaßen hinhaut. Der Rest ist bekannt und deshalb kaum erwähnenswert, d.h. wenig neues mit besserer Grafik zum gleichen Preis. Detailliebe minimal, Profitgier maximal. Vlt. kauf ichs mal für 10€, aber eher unwahrscheinlich, dann lieber doch Mafia1.
 

allstar

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.036
#5
Ich würde mir auch eine ganze Ecke mehr wünschen.

- keinen DLC-Quatsch (typisches Bsp. für Kommerz)
- Story ist ok, aber nicht gut hätte man besser machen können, besonders das ENDE (grauenvoll) !!!
- Das Spiel hat Potential, aber wirklich genutzt wird es nicht
- Spielzeit ist mMn viel zu kurz
- einen Freien Fahrt Modus, dass war bei Mafia 1 der Grund, wieso ichs immer nochmal wieder gespielt hab, auch nach Jahren (sofern ich keine Lust hatte es nochmal durchzuspielen)
- ...

Es gibt mMn eine Ganze Menge, was man hätte besser machen können. Es gibt auch viele Gute Dinge, aber die schlechten überwiegen und deshalb komme ich für mich leider zu dem Fazit, dass ich von dem Spiel enttäuscht bin. Schade eigentlich.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
5.873
#6
Soll dass Fazit schon einmal einer Diskussion rund um und einer Kritik an der Linearität von Mafia 2 voraus greifen oder einfach eine Plattform für die Meinung des Autors zu diesem Thema sein? Oder beides? Wie dem auch sei, bei dem Thema rede ich gerne mit: Ja, es ist schwierig, eine Geschichte in einem Open World-Szenario zu erzählen. Und ja, Open World-Szenarien sind wahrscheinlich sehr viel anspruchsvoller in der Entwicklung als Szenarien, die sich linear entwickeln (so viele Spiele mit einer richtig guten offenen Spielwelt gibt es ja nicht). Aber Open World-Szenarien haben ihren ganz eigenen Reiz, der über das bloße Entdecken, die Freiheit oder das einfache "herum lungern und Unsinn treiben" hinaus geht. Open World-Szenarien erfordern einfach eine andere Art des Erzählens, die sehr viel reizvoller als eine lineare Geschichte sein kann, etwa wenn die Spielwelt auf den Spieler und seine Fortschritte reagiert und der Spieler den Fortschritt der Geschichte und die Resultate seiner Handlung in der Spielwelt ablesen kann oder wenn sich die Geschichte nicht nahezu ausschließlich in Cutscenes entfaltet sondern über viele Versatzstücke, die in der Spielwelt entdeckt und erlebt werden kann.

Mafia 2 ist bestimmt kein schlechtes Spiel. Ich habe bisher nur rein schnuppern können, aber was ich bisher gesehen habe, hat mich angesprochen. Aber als lineare Geschichte wird das Spiel für mich nur halb so interessant sein, wie sie hätte sein können, vor allem da der erste Teil ein für seine Zeit sehr schönes Open World-Szenario bieten konnte. Ein bisschen habe ich das Gefühl, dass 2K Czech den Aufwand eines Open World-Szenario gescheut hat, nachdem Rockstar Games und Bethesda in den Jahren nach Mafia 1 einige gute Vorlagen geliefert und dieses "Genre" bedeutend weiter entwickelt haben. 2002 war Mafia eine Perle des Genres und hat vielleicht sogar die Grenzen für Computerspiele an einigen Stellen neu definiert. 2010 ist der Nachfolger leider nur noch ein ordentliches, lineares Spiel wie viele andere auch. Schon ein wenig enttäuschend.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeutscheMark

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
273
#7
Zitat von WarumAuchNicht:
12 Stunden sind für heutige Spiele schon ok... klar kann man durchaus mehr erwarten!
Das war vorher bekannt, und wen das stört der kauft sich die DLC's oder das Spiel halt nicht. Punkt. Falls allerdings die Story noch mit DLC's fortgesetzt wird, dann hast du Recht. ^^
- Das nicht alle "Bewohner" gleich aussehen fürs Geld
Die sind so unwichtig, das niemandem das auffällt oder stört. Wichtig sind die Charaktere in der Story und die sind super in Szene gesetzt. Kein Grund das als Kritik aufzufassen mMn.
Hast du das Game überhaupt gespielt? Die Story ist mMn die beste die ich seit langem gespielt habe (oder besser gesagt seit Mafia I). Spannend, beklemmend und teils sogar überraschende Wendungen. Ich muss allerdings auch sagen, dass mir die Story des ersten Teils ein wenig besser gefallen hat. Das liegt unter anderem aber auch daran, dass man vom Krieg der Familien weniger mitbekommt als in Teil 1. Das einzige wo man sich richtig drüber aufregen könnte ist das Ende, das irgendwie vieles offen lässt.
Ist wie im Test schon gesagt nicht so schlimm, da die Story das wichtigste ausmacht und diese auch kleinere Missionen beinhaltet.
Hallo? Was außer den teils bekanntesten Stimmen des deutschen Fernsehens und Kinos willst du noch? Zumal die Sync hier echt gut gelungen ist und nicht 0815 wie sonst... Du scheinst das Spiel echt nicht gespielt zu haben, falls doch, dann hast du noch nie eine schlechte Synchro gehört...

Was mich allerdings eher wirklich stört ist der fehlende Freifahrt-Modus wie in Teil 1.


Zum Test: Schöner Test, nur hätte ich mir gewünscht das ihr auch mal die interne Benchmark-Funktion genutzt hättet. Habe dort mit meinem System im Schnitt 47 fps.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
909
#8
Im Vergleich zum Performancebericht des Mafioso-Spiels können die GeForce-Karten bei Nutzung der Kantenglättung ein Plus für sich verbuchen. Und der Grund ist schnell gefunden: Denn die Nvidia-GPUs brechen bei der Darstellung von Vegetation im Vergleich zu den Radeon-Karten stärker ein. Während die alte Testsequenz einen Marsch durch einen Park beinhaltet und somit einige Vegetation zeigt, gibt es diese bei der „Straßenrundfahrt“ für diesen Test nicht.
Ist es zu früh am Morgen oder stimmt da irgendwas nicht?
Da ist irgendein Kuddelmuddel.

-Entweder es muss irgendwo ATi stehen
-Oder es sind die besseren Werte bei den NVidia-GPUs in diesem Benchmark zu dem vollen Test gemeint, mit der Begründung der Vegetation bei der alten Benchsituation, oder umgekehrt?! Dann ist das irgendwie aber auch noch schlecht formuliert mit dem AA.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeutscheMark

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
273
#9
Zitat von Dr. Greg House:
Ist es zu früh am Morgen oder stimmt da irgendwas nicht?
Nein, das ist so korrekt, denn es wird mit dem Performance-Bericht verglichen, d.h. das die GeForce nun besser abschneiden als damals und die Begründung dessen ist halt die bessere Darstellung der Vegetation der Radeons damals! Jetzt ist dieser Unterschied nicht mehr vorhanden, von daher das angesprochene Plus für die GeForce...
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.726
#10
Hast du das Game überhaupt gespielt? Die Story ist mMn die beste die ich seit langem gespielt habe (oder besser gesagt seit Mafia I). Spannend, beklemmend und teils sogar überraschende Wendungen.
Ja, hab ich. Mal ehrlich, die Story ist flach. Geschmäcker mögen verschieden sein, aber es ist bei Spielen so wie bei aller Kunst. Es gibt meiner Meinung nach gute und schlechte. Kannst du z.B. ein gutes Buch von einem schlechten Unterscheiden? Oder einen guten Film von einem schlechten? Ist Dir aufgefallen das die Art der "Aufträge" unglaublich plump ist? Vito der super-wise-guy und Joe der Volltrottel und trotzdem hört er auf ihn? Es ist schwierig hier ins Detail zu gehen ohne zu spoilern. Aber die ganze Zeit Aufträge á la "Hey, da ist jemand sauer auf mich - nagut, Fäuste hoch" ist für mich flach. Tiefe beinhaltet beinhaltet menschliche, historische, realistische, etc. Eigenarten zu beschreiben und nicht pseudo-Schicksale im Stile einer Seifenoper zu beschreiben. Versteh mich nicht falsch, die Art wie die Story präsentiert und erzählt ist, bemängle ich nicht. Aber den Inhalt.

Hallo? Was außer den teils bekanntesten Stimmen des deutschen Fernsehens und Kinos willst du noch? Zumal die Sync hier echt gut gelungen ist und nicht 0815 wie sonst... Du scheinst das Spiel echt nicht gespielt zu haben, falls doch, dann hast du noch nie eine schlechte Synchro gehört...
.
Ich habe sogar beide Snycros gespielt, naja, die deutsche zumindest angespielt. Jetzt rate mal, welche mir besser gefällt und vielleicht auch wieso :) Und ich habe schon sehr, sehr viele Snychronisationen gehört und da kommt es nicht nur auf eine bekannte Stimme an.

Natürlich ist es kein echter Minuspunkt, aber trotzdem hab ich mehr erwartet, vor allem bei der Entwicklungszeit, Vorschusslorbeeren, etc.



Grüße
 
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
736
#11
Wie kommt ihr auf 12 Stunden Spielzeit? Ich war nach ganzen 8 Stunden fertig, und das finde ich wirklich wenig!
Und das abgedroschene Ende ist schrecklich! Ich finde auch, dass man wesentlich mehr aus dem Spiel machen hätte können, die Story weiter ausarbeiten, wie in Mafia 1 Nebenmissionen wo man sich Waffen holen muss usw. Aber an sich ist das Spiel schon gut, nur eben zu knapp ;)
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.285
#12
Kann mich den Vorrednern nur anschließen.

Spielzeit mag im Vergleich zu einigen anderen Spielen akzeptabel sein, aber die Tatsache mit den DLCs zeigt, dass eigentlich mehr geboten werden sollte. Doch wozu ein Spiel verkaufen, wenn man gleich 2 verkaufen kann?


Bei Open World stimm ich auch nicht wirklich zu. Wenn man alles so linear gestaltet, dann hätte man auch auf die Stadt verzichten können. Sonst ist es ja reine "Zeitverschwendung" hin und her zu fahren, wenn man damit nichts anstellen kann.
Es gibt einige Spiele die sehr wohl eine packende Geschichte mit Open World kombinieren. GTA Reihe beweist das immer wieder.
Auch hätte man die Stadt lebendiger gestalten können.

Was mich noch nervte war, dass man Klamotten und Auto gleichzeitig wechseln musste, sonst war man immer wieder durch beide Teile von der Polizei verfolgt worden. Die "stecken" sich praktisch gegenseitig an.

Positiv finde ich hingegen, dass es mehrere Jahreszeiten mit passendem Wetter gibt. Der Ausflug ins Gefängnis war eine nette Abwechslung. Das wars aber auch. Sonst ist es immer das selbe. Man muss sich durch Horden an Gegnern durchballern und jemanden umbringen.


Alles in allem hat man jedoch das Gefühl, dass man kein komplettes Spiel für das Geld bekommt, deswegen meckern hier auch einige. Liegt wohl nicht zuletzt an den DLCs die kommen. Desweiteren fehlt dem Spiel einfach Langzeitmotivation, das hätte man zum Beispiel durch einen Multiplayer Modus eindämmen können. Nicht zuletzt wegen GTA IV und EFLC erscheint der Umfang recht mau.
Ich bin jedenfalls froh, dass ich es mir nicht geholt habe und es zuerst bei einem Freund auf der XBOX angespielt habe.

@DeutscheMark
Das war vorher bekannt, und wen das stört der kauft sich die DLC's oder das Spiel halt nicht. Punkt. Falls allerdings die Story noch mit DLC's fortgesetzt wird, dann hast du Recht. ^^
Wie 2K Games bekannt gegeben hat, erscheint bereits am 7. September neuer DLC-Nachschub für Mafia II.
Für Jimmy's Vendetta verspricht man insgesamt "30 neue Quests" und ein Leaderboard-Ranking.
Der Preis für Jimmy's Vendetta liegt bei 800 Microsoft Punkten beziehungsweise 9,99 Dollar.

Sagt wohl alles oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Wowa.K

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.212
#13
Kopierschutz

Zur Sicherung der Inhalte setzt man bei 2K Czech auf die Online-Aktivierung via Steam. Dies bedeutet auch, dass Patches über die Valve-Plattform eingespielt werden und auch der angekündigte Download-Content wird hierüber zu beziehen sein, was durchaus komfortabel ist. Weniger komfortabel ist dagegen, dass dies einen Weiterverkauf oder die Weitergabe an Freund nahezu unmöglich macht, was aufgrund der Konzeption des Spiels als „Singleplayer only“ für einige Spieler durchaus relevant sein dürfte.
Das ist der Einzige Grund wieso ich mir dieses Spiel auf keinen Fall kaufe! Ich bin kein Sammler und wenn das Spiel durchgespielt ist kommt es wieder weg. So kann man sich die Kunden los werden.
 

GTR

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.059
#15
Mafia II ist sicherlich nicht das beste Spiel der Welt. Aber das beste Spiel was mir seit langem wieder untergekommen ist. Klar kann man irgendwo immer etwas besser machen. Doch vergessen wir nicht wie im Vergleich andere Spiele daher kommen da ist ausser "balla-balla-bumm" fast nichts zu sehen.

Man sollte mal anders fragen. Welches Spiel bietet eine bessere Story? Die Zeiten von Day of Tentakle, Monkey Island, Indiana Jones und Sam&Max sind doch schon länger vorbei... Und hier war das ganze auch deutlich einfacher...
 
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
578
#16
Contra:

- Zu kurze Spielzeit
- Zuwenig Interaktion
- Pseudo Open World Umgebung für Linearen Content
- Wieso erinnert mich das Ding an Der Pate 1 (WK2 Szenario) und Goodfellas sowie eine Prise Carlitos Way und Scarface? Story is flach, abgedroschen und hat man schon oft gesehen. Nur das Setting wurde mal ein wenig geändert.
- Synchro in Deutsch zu unglaubwürdig.
- Zu teuer, für nen 7 Stundenspiel einfach zu teuer.
- Spielspaß fehlt (Und das ist eins der K.O. Kriterien.)

Wie der Test so positiv ausfallen kann bleibt mir schleierhaft, der ganze Test strotzt vor "Fanboy" Gerede ohne Sinn wo es nur geht. Wieso Mafia II auch in den ganzen Zeitschriften so hoch bewertet wird kann ich mir denken (Werbekundschaft lässt grüssen) aber wieso bei CB nu auch noch?

Ja, ich bin sehr direkt und angriffslustig, aber ich bin wenigstens ehrlich und heuchel hier nicht rum.

@Wowa.K:
Zweiten Steamaccount aufmachen, Spiel da aktivieren, danach Steamaccount verkaufen. Mach ich so mit Games wo ich weis, das ich sie nicht lange haben werde. ^^
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.823
#18
Für mich persönlich ist es das schönste und beste Spiel seit langem. Ich habe den 1. Teil geliebt und mind. 3 mal durchgespielt. Für mich ist MAfia II ein absolut gelungener und würdiger Nachfolger. Würde man Schulnoten vergeben, für mich eine glatte 1.

Schöne Story, ähnelt mehr einem interaktivem Mafiakrimi, dazu die schöne Spielwelt in den frühen 40er und 50er Jahren. Wenn es in Zukunft wieder mehr solcher PC Spiele geben würde, ich würde mich riesig freuen.
 

CR4NK

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.507
#19
Klar hat das Spiel viele Minuspunkte verdient, die auch schon mehrfach genannt wurden. Den Autor dieses Tests hat das Spiel einfach in seinen Bann gezogen. Ging mir auch so. Man versinkt richtig in Empire Bay und vergisst die Realität um sich herum. Erst beim zweiten mal spielen fällt auf, dass das Spiel nicht so dolle ist.

Minuspunkte hin oder her. Wenn ein Spiel fesselt ists gut.


PeacE!
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.653
#20
Danke für den Bericht. Das Fazit entspricht genau meiner eigenen Ansicht. Ich selbst habe Mafia 2 zwar auch innerhalb von 3 Tagen Platiniert (alle Erfolge/Trophäen freigeschaltet und innerhalb dieser Zeit die Story 2x durchgespielt) jedoch hatte ich -27 Stunden Spielzeit später- nicht wie viele andere das Gefühl zu wenig für meine 49€ bekommen zu haben.

Das Spiel hat es wie Jahre zuvor kein zweites geschafft konsequent einen irre authentischen Spannungsbogen zu fahren und wurde zu keiner Zeit langweilig. Des weiteren bleibt mir auch noch der kostenlose -PS3 exclusive- DLC welchen ich in ein paar Tagen beginnen werde.


Der Rest ist bekannt und deshalb kaum erwähnenswert, d.h. wenig neues mit besserer Grafik zum gleichen Preis.....
Hört sich nach Strarcraft 2 an welchem aber (was ICH nicht nachvollziehen kann) auch nur gute Wertungen wiederfahren und dies so gut wie nicht erwähnt wird (neben den anderen Blizzard Gängeleien) .
 
Zuletzt bearbeitet:
Top