Test Test: Noctua NH-C14 CPU-Kühler

MartinE

Wissenschaftler
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
#1
Mit dem NH-C14 stellt Österreichs Kühlerspezialist Noctua seinem vielfach ausgezeichneten Tower-Kühler-Riesen NH-D14 ein adäquates Pendant in konventioneller Top-Flow-Bauweise zur Seite. Mit zwei 140-mm-Lüftern und gewohnter Noctua-Qualität startet der NH-C14 den Angriff auf die Tower-Kühler-Konkurrenz. ComputerBase testet den extravaganten Österreicher.

Zum Artikel: Test: Noctua NH-C14 CPU-Kühler
 

Phnxz

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.115
#2
Ziemlich unübliches Design, aber scheint doch was zu taugen. Schöner Test CB :).
 

SamSemilia

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.667
#4
mein tip: den 120er abmachen und als gehäuselüfter nehmen (oder den 140er aber dafür sind meistens keine halterungen da) ist eig besser (zumindest wenn man noch platz hat)

die paar grad an der cpu kann man sich schenken wenn dafür der gesamtpc kühler ist (damit sinkt ja auhc die cpu temperatur wieder etwas)
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.003
#6
Doppelbelüftung macht meistens wenig Sinn, weil auch die Lautstärke wieder steigt.
Aber das Montagesystem finde ich wirklich gelungen, auch wenn ich persönlich lieber Push-pins verwende. Funktioniert bei normalgoßen Kühlern immer noch am besten.

mfg
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.878
#7
Noctua ist einfach geil, auch wenn die Farbgebung der Lüfter nicht 100% gelungen ist. Die Produkte überzeugen was Leistung und Qulität angeht auf ganzer Linie.


MfG
 

Birke1511

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.259
#8
doppelbelüftung bringt eher weniger da relativ kleiner kühlerblock benutzt wird.sry.aber viel zu teuer.:freak:
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.063
#9
genau das richtige für htpc's mit potenten und vllt auch noch übertakteten cpu's. aber wie üblich: viel zu teuer, trotz des wirklich vorbildlichen lieferumfangs.
 

RobaL

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
598
#10
@Birke: Du hast hier 2 Spitzen-140mm-Lüfter sowie die WLP.

Und wie richtig gesagt: Die Produkte überzeugen bei Leistung und Qualität auf ganzer Linie.
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
23.292
#11
genau das richtige für htpc's mit potenten und vllt auch noch übertakteten cpu's.
Da widerspreche ich. Der hier gezeigte Kühler ist viel zu ausladend. 105mm Höhe hat man in kaum einem Ernst zu nehmenden HTPC Gehäuse. Trotzdem schlägt er nur mit Mühe und Not den Thermalright AXP140, der nicht nur 1,5 Jahre auf dem Markt ist, sondern inklusive Lüfter auch noch 10mm niedriger ist.


Das Heatspreader beim Ram überflüssig sind, kann jeder erfahren, der sich ernsthaft mit dem Bau eines HTPC auseinander setzt. Damit ist das vermeintliche Argument für die Höhe der Kühlrippen in meinen Augen gar nicht erst eines.
Eventuell sehe ich das zu einseitig oder zu kritisch, aber für mich stellt der Kühler einen Rückschritt dar. Unheimlich teuer ist er auch, wohl wissend, dass Qualität seinen Preis haben muss.
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
10.955
#12
donna Littchen ist der riesig!
Da kann ich mir ja gleich einen 38mm dicken 120mm-Lüfter auf meinen Big shuriken klemmen um auf dieselbe Höhe zu kommen.
 
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.895
#13
Ist es euch eigentlich aufgefallen das fast alle Kühler auf dem selben Niveau stecken? Und sich nur um ein paar "zentel" °C unterscheiden? :)
Etwas richtig neues muss her, denn auf diese Art und weise könnte ich fast behaupten das es nur eine Frage des Messgenauigkeit ist. Wenn das Zimmer Temperatur um 0.5°C Variiert macht es schon was aus.
 
Z

Zak McKracken

Gast
#14
Schöner Kühler! Noctua ist einfach Spitze, hammer Qualität was die produzieren. Ich habe seit langem den Noctua NH-U 12P verbaut, der kühlt einfach super und ist praktisch unhörbar.
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
239
#15
Richtig starkes Teil, vor allem die Verarbeitung der Lamellen ist im Gegensatz zu den Teilen von Scythe und auch von den neuen BeQuiet-Kühlern überdurchschnittlich gut. Bei vielen anderen "zerdrückt" man des öfteren bei der Montage die Lamellen. Ist zwar nicht wirklich so schlimm,, aber besonders erfreulich find ichs auch nicht, wenn man sich ein neues Teil kauft!
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
781
M

MixMasterMike

Gast
#17
Für ITX Systeme sind Top Flow Kühler die höher als 6cm sind immer willkommen, da es da so wenig praktische Produkte gibt, aber der hier ist schon wieder zu groß für ein oft verwendetes Silverstone Sugo SG05 und natürlich etwas teuer.
 
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.830
#18
Ist es euch eigentlich aufgefallen das fast alle Kühler auf dem selben Niveau stecken? Und sich nur um ein paar "zentel" °C unterscheiden? :)
Etwas richtig neues muss her, denn auf diese Art und weise könnte ich fast behaupten das es nur eine Frage des Messgenauigkeit ist. Wenn das Zimmer Temperatur um 0.5°C Variiert macht es schon was aus.
Das ist natürlich richtig, aber nur für die Standardkonfiguration. für jede aktuelle, nicht übertaktete CPU, reicht ein 20-30€ Kühler locker aus, auch halwegs leise. Erst beim Übertakten oder hohen Anspruch an die Lautstärke trennt sich die Spreu vom Weizen...


Ansonsten muss ich Zwirbelkatz ein wenig beipflichten...

Und das Argument, dass der Preis durch die teuren Lüfter gerechtfertigt ist, finde ich etwas merkwürdig, wenn man bedenkt dass die Lüfter (P-14) höchstens guter Durchschnitt sind ;)
 
S

Stinkebaer

Gast
#19
Kann gerade nicht den ganzen test lesen. Ist der kühler auch versetzt zum Sockel wie der thermalright axp 140? So dass er noch mit ner GraKa auf ein mini-itx System passt? "Dann wärs wahrscheinlich ne noch bessere Lösung als mein Axp 140 wobei ich mit dem u mit den temps insgesamt in meinem mini-itx-gamer-pc schon hochzufrieden bin. Aber kälter Is ja immer besser :)
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.600
#20
Da widerspreche ich. Der hier gezeigte Kühler ist viel zu ausladend. 105mm Höhe hat man in kaum einem Ernst zu nehmenden HTPC Gehäuse. Trotzdem schlägt er nur mit Mühe und Not den Thermalright AXP140, der nicht nur 1,5 Jahre auf dem Markt ist, sondern inklusive Lüfter auch noch 10mm niedriger ist.
Und entnimmst du dem Test mit 120mm Referenzlüftern (den ich ich übrigens bei 140mm Kühlern überhaupt nicht nachvollziehen kann)?

MMn ist das kein ordentlicher Vergleich und schadet auch der Qualität des sonst tollen Tests.

Mich interessiert nunmal überhaupt nicht, wie der NH-C14 mit den 120mm Referenzlüftern von CB performt, sondern wie er im Gesamtpaket performt. Und da sind nunmal zwei NF-P14 dabei.

Und genau bei den beiliegenden Kühlern wird zum Vergleich nur der Towerkühler NH-D14 herausgehoben. Ich finde das absolut nicht ausreichend. Es müsste zumindest ein direkter Konkurrent im Top-Blow-Segment noch in den Vergleich aufgenommen werden. Wenn es ein Modell ist, welches ohne Lüfter geliefert wird, dann soll es mit dem NF-P14 getestet werden.
 
Top