Test Test: Noiseblocker Cool-Scraper 120 Rev. 2

MartinE

Wissenschaftler
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
Scythe dominiert mit dem Ninja den Kühlermarkt - kein anderer Hersteller vermag ihn mit seinen Neuentwicklungen zu toppen. Nun aber schickt sich Noiseblocker an, die japanische Vormachtstellung zu brechen und präsentiert mit dem Cool-Scraper 120 Revision 2.0 eine stark überarbeitete Version des erfolgreiches Klassikers.

Zum Artikel: Test: Noiseblocker Cool-Scraper 120 Rev. 2
 

Softie

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
300
Schade hätte mehr von der neue Revision Erwartet de Cool-Scraper, aber eine frage zum test hät ich, warum ist denn der Zalman CNPS9500 LED nicht im vergleich drinne oder gings da nur um kühler die mit dem selben prinzip arbeiten in dem vergleich von heute?
 

Sir_Stefan

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
775
ähm irgendwie is das komisch. da is der nachfolger schlechter als der vorgänger? :confused_alt:
 

Sherman123

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
12.323
Auf der letzten Seite, beim Balkendiagramm, ist euch ein Fehler unterlaufen.
Unter den Balken steht "Angabe in Dezibel". Es sollte wohl heißen "Angabe in Grad Celsius".

Ansonsten ein guter Test. Etwas mehr Vergleichskühler/lüfter hätten nicht geschadet, aber da ihr im Moment sowieso sehr hart arbeitet, ist dieser Umstand entschuldigt.:D
 

Deinorius

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.348
Zwar ist der noch weiter sehr gut, aber im Vergleich zur alten Rev. frag ich mich ernsthaft, wieso jetzt diese ganze Arbeit? Der alte war ja auch noch um 20 g leichter.
 

sas.baumann

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
87
kann es sein das ihr einen fehler beim montieren gemacht habt, das der neuere schlechter ist? mal den test wiederholt mit neumontierung. kann ja jedem mal passieren

zu einem aussagekräfitgen test gehört eigentlich auch der Sonic Tower. schade das man diesen nicht in der Aufführung hatte!
 
K

Kitesonic74

Gast
Schliesse mich da SOFTIE an, warum wurde nicht mit 9500CU getestet?
Ich denke zwar es ging hauptsächlich um passive Kühler, aber im Vergleich mit Lüfter wäre das sicherlich für den Ein oder Anderen interessant gewesen.

Hat jemand schon mal drüber nachgedacht, dass "gerade" Lamellen keine so starken Luftwirbel erzeugen, die eine stärkere Strömung verursachen?
Durch das BAT Design sind die Verwirbelungen stärker, das machen auch die 6 Lamellen mehr nicht wieder gut.
Und nebenbei: alles was neuer ist muss nicht besser sein. Kinderkrankheiten können auch meist alle anderen Geräte haben.
Die Versprechungen des Herstellers sind allerdings das Manko. Okay, in der Bestenliste oben sein heisst, eine Menge Geld in die Entwicklung stecken. Da oben wird die Luft dünn und da braucht man nicht wirklich damit rechnen, dass man auf einmal einen Kühler entwickelt, der -10° macht.
So weit sind wir noch nicht :D
 

Waldman

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
76
aufschlussreicher Test, gibt es denn das Vorgängermodell noch?
 

WoD

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
414
Soweit ich gehört habe, soll der Sonic Tower bei aktiver Kühlung der leistungssärkste Kühler sein. Der Scythe Ninja bei passiver Kühlung.
 

Nightshift

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
42
Ich sehe das Problem da, dass sie den Lamellenabstand verkürzt haben.
Dadurch kann die Wärme nicht mehr so gut abgenommen werden, da hätten sie vll. noch mehr Oberfläche gebraucht um das wieder auszugleichen.
Wundert mich eigentlich, dass man so einen Weg beschreitet.
Lernt man im Masch-Bau schon im 1. Semester, dass es einen bestimmten Abstand zwischen den Lamellen braucht damit die Luft zirkulieren kann.
Deswegen ist der Unterschied bei passiver Kühlung übrigens auch größer, denn bei aktiver Lüftung wird die Luft ja zwischen die Lamellen "gezwungen".
Ist so mein Gedankengang, warum der neue schlechter ist.
 

G.reloaded

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.751
Zitat von sas.baumann:
kann es sein das ihr einen fehler beim montieren gemacht habt, das der neuere schlechter ist? mal den test wiederholt mit neumontierung. kann ja jedem mal passieren

zu einem aussagekräfitgen test gehört eigentlich auch der Sonic Tower. schade das man diesen nicht in der Aufführung hatte!
Mensch, warum lesen manche Leute nur Ergebnisse und das Fazit, aber sonst nichts! :rolleyes:

Da steht doch sogar eindeutig dass man es sogar auf einem AMD System noch versucht hat.

Aber ich muss dir zustimmen, ein Sonic Tower zum Vergleich wäre nett gewesen :)
 

Deepflyer

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.062
Also mich überrascht das Ergebnis nicht :rolleyes: da er ja schon in anderen Tests wie z.b. hier und hier zeigte das er deutlich hinter dem Scythe Ninja liegt.


Gruß Deep
 

G.reloaded

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.751
@ Deepflyer

Mich auch nicht...Computerbase hat sich diesmal ja Zeit gelassen. Aber gut Ding will Weile haben :)

Aber der Test bestätigt das was sich in den von dir genannten Test schon gezeigt hat: Ein Rückschritt, sowohl beim Kühler als auch beim Lüfter :rolleyes:
 

Deepflyer

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.062
Was mir nur immer seltsam vorkommt sind die Aussagen der Hersteller :rolleyes:

Zalman trommelte damals der CNPS9500 solle besser Kühlen als eine Wakü :confused_alt: , Noiseblocker sprach von bis zu 6° weniger gegenüber der ersten Version :confused_alt:


Was ich damit sagen will ist, wird der gut gläubige Kunde mit absicht belogen oder Testen die ihre eigenen Produkte gar nicht :rolleyes: :rolleyes:


Gruß Deep
 
Zuletzt bearbeitet:

r00f

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
500
Sieht nach ner Marketinglösung von Seiten NB´s aus. Die "gute" erste Revision aus dem Sortiment nehmen und dafür den Nachfolger teurer und "schlechter" machen.

Wobei seine Leistung nicht schlecht ist immernoch einer der Topkühler.

Ich persönlich finde es schade das in keinem Test weder CB noch andere der Scythe Shogun "auseinander genommen" wird.

Der sollte von der kühlleistung her fast an den Ninja herankommen.


die Airstripes sind ein nettes Gimmick nur bringen die wirklich soviel? Oder sind die mehr Show als Nutzen.
Des mit dem "gebündelten" Luftstrom klingt ja schon logisch, nur die machen ja die aktiv belüftete Kühlfläche etwas kleiner da die Lamellen bisschen länger sind.

könnt ihr mal testen was die de facto bringen?
Des wäre noch interessant in meinen Augen.

So long wie immer Daumen hoch Jungs
 

G.reloaded

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.751
"Für den lüfterlosen Betrieb sind die Stripes zu entfernen, sodass die Gehäuseluftzirkulation besser angreifen kann - in der Praxis bringt dieses Detail etwa 1 K Temperaturdifferenz."
 

SuperNoVader

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.150
Ich verstehe es einfach nicht wie man Geld in die Entwicklung eines schlechteren Lüfters, verglichen mit dem Vorgänger, stecken kann. Da kann man den alten Standard auch beibehalten.

Außerdem heißt es Kelvin oder Grad und nicht "Grad Kelvin"...nur mal so nebenbei.
 

<-|Chiller|->

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
976
was sind Kelvin?
 

MartinE

Wissenschaftler
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
Zitat von <-|Chiller|->:
Noch nie den Film "Kelvin allein zuhaus" geguckt?


Warum "nur so wenige" Kühler mitgetestet wurden, ist leicht zu erklären. Es ist kein Vergleichstest, sondern nur ein Einzeltest - ergo tritt der Neuling gegen die aktuellen Referenzen an. Das ist in der 120-mm-Klasse nun einmal der Ninja. Selbst ein Sonic im Sandwitch kommt da nicht ran- erst recht nicht bei langsamdrehenden Lüfter.

Das schöne an der Sache ist, dass der Ninja als Referenz in nahezu allen bisherigen Tests mitaufgeführt wurde. Ergo kann man, hat man Interesse gewisse Kühler einzuordnen, sich immer wieder am Ninja orientieren und seine Favouriten aus den einzelnen Tests ins Verhältnis setzen. Schließlich gehts hier nicht um die Frage, ob Kühler X 1 oder 2 K besser ist als Kühler Y, sondern um die allgemeine Einschätzung .. mittel, gut, sau gut oder wie auch immer ;-)

Warum wir das so handhaben ist auch schnell erklärt: Die meisten (eigentlich nahezu alle) Magazine, die Kühler einzeln testen, testen wirklich nur den Neuling und ordnen ihn dann in die bereits getätigten Messungen der anderen Kühler ein. So entstehen üppige Vergleichstabellen, die dem Leser eine hervorragende Marktübersicht vortäuschen.

In den meisten Fällen liegt aber die Messung zu Kühler X mitunter Monate entfernt zu den Messungen zu Kühler Y ... der eine Wurde im Sommer bei 30°C Raumtemperatur und hoher Luftfeuchte, der andere im Winter bei 24°C Raumtemperatur und furztrockener Luft getestet und dennoch gelingt es Kühler X um 0,4K vor Kühler Y zu bleiben, toll ;-)

Versteht ihr, auch wenn sich das Testsetup nicht ändert - identische Bedinungen schafft man für einen derart anfälligen Test wie für Kühlhardware nur an ein und dem selben Tag (und das auch nur mit großer Anstrengung).

Deswegen teste ich die Referenzen lieber immer wieder frisch, um mich nicht in Fehlern und Ungenauigkeiten zu verlieren.
 
Top