Test Test: nVidia GeForce4 MX 440

Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
#1
Lange hat es gedauert, doch wie allgemein bekannt ist, wird, was lange währt schlussendlich gut. Zumindest hoffen wir, euch mit unserem kleinen Vergleich der GeForce4MX Karten von Inno3D, Gainward, Leadtek und Pixelview ein wenig helfen zu können, wenn ihr unentschlossen sein solltet, ob eine solche Karte euren Ansprüchen genügt, ob es sich lohnt aufzurüsten, oder gar eine andere Karte in Betracht zu ziehen.

Zum Artikel: Test: nVidia GeForce4 MX 440
 
A

Anonymous

Gast
#2
Unter dem Strich ist die neue GF4MX nicht sonderlich besser als eine GF2Ti und das ist schon bitterarm.
Lieber zu der stärkeren GF3Ti200 greifen und eine fortschrittlichere Karte auf seiner Seite haben.
 
A

Anonymous

Gast
#3
würde mich auch mal interessieren wieso sie die GF4 genannt haben. das ist höchstens ne GF2.5. wollen die ihre GF2 GPUs komplett einstellen?
 
A

Anonymous

Gast
#4
Was ist besser eine GF2ti oder eine GF4MX 440? oder hat jemand ein Test von diesen beiden Karten? THX.
 
A

Anonymous

Gast
#6
Vielleicht ist ja bei der Produktion was schief gegangen und hatten kein bock die nochmal herzustellen, ich mein Jetzt wegen denn AUFDRUCK.. vielleicht hatten die ja vor eine GF2 SE Version zu veröfentlichen. *fg* wer weis wer weis.

cya @ all...
 
Top