Test Test: Razer Naga & CM Storm Sentinel

hundefutter

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
228
naja, als anti mmo spieler ist die naga natürlich nichts für mich, aber die sentinel sieht aus als könnte sie meine altehrwürdige Diamondback ablösen.
Mal sehen was das christkind bringt.
mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Boosk11

Ensign
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
144
Ich besitze diese maus seit knapp 2 Monaten und bin sehr zufrieden
Man kann sein alltagsgeschäft gut erledigen und auch in shootern bin ich überzeugt.
Bei MMO's ist das immer so eine Sache, es gibt viele Leute die bei solchen konzepten skeptisch sind
da der hauptgamekontroller (wohl gemerkt bei ambitionierten spielern,boons lass ich außen vor^^)
die tastatur ist, die maus spiet kaum eine rolle. Man hat angst dasd das gescheehen auf die maus verlagert wird, diese bedenken hatte ich auch, aber meine zweifel waren nicht ganz beründet. Zum casten von shortcuts ist sie wirkliche eine Hilfe (vor allem wenn man unwichtigere skills auf quickbar 7 ohne shortcut liegen hat^^). Kaum erreichbare tastenkombinationen können in kürzester zeit gecastet werden. Zum casten der hauptskills, was man meist mit den zahlen 1-9 macht ist es weniger gut,weil man sie zu häufig benutzt, es sei denn man will in seinem raid chillen und nur mit einer hand spielen( für alle einarmigen unter uns empfehlenswert).
Durch die maus besteht schon ein gewisser vorteil, grade für anfänger mit weniger flinken fingern ist es erheblich leichter tastenkombos zu casten, für high-end gamer aber bringt sie kaum bis gar keinen nutzen, dort vertraut man einfach von grund auf auf das klassische interface.

Ich persönlich finde die maus sehr gelungen und bin auch zu frieden, für anfänger durchaus eine übberlegung wert, für pros eher ein lustiges gadget das raids entspannter macht....
 

Prinzenrolle_

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.937
Die neue Maus von CM gefällt mir so gut, das ich gleich mal die bestelle. Hab meine MX518 nun seit ca 5 Jahren und auch die darf mal ersetzt werden.Nun ja, ersetzt nicht, aber sie darf dann am Mac sein ;D
 
M

Mobilus

Gast
Mich hat zuerst auch abgeschreckt, dass die Tasten der Naga nicht programmierbar sind. Aber ein kurzer Test hat gezeigt, dass die sechs bis acht Shortcuts, die ich für ein bestimmtes Programm regelmäßig brauche, auf den Nummernblock gelegt werden können und damit problemlos mit der Naga bedienbar sind. Danach habe ich mir eine gekauft und es nicht bereut - sie erspart mir den Griff zur Tastatur, sobald das Programm läuft.

Allerdings benutze ich sie nicht ausschließlich. Für die meisten anderen Anwendungen greife ich nach wie vor zur Logitech VX Revolution.
 

GeneticEvolved

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
592
Nachdem die Sentinel jetzt auch hier gut getestet wurde hab ich sie mal spontan bestellt. :) Bisher nutze ich noch eine MX1000 *duck* :D
 

dooz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
275
So, die Sentinel ist auch gerade von mir bestellt worden :)

Hab den Test gelesen, war begeistert und direkt bestellt ^^


Meine Maus ist mitlerweile auch 4,5Jahre alt und darf nun auch ausgemustert werden. Wollte mir vor einer Woche erst ne G9 kaufen. Bin froh das ich es nicht getan habe (hoffe ich zumindest ^^)
 

JhnWyn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
272
hab die maus auf der gamescom "getestet" eher mal kurz benutzt
aber es ist für mich fast unmöglich gewesen damit zu spielen

es sind einfach zu viele tasten für den daumen und der tat mir auch nach ein paar minuten weh, denn man musste den unnötig einknicken
 

Biedermeyer

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
997
So richtig verstehe ich den Sinn der OLED-Beleuchtung bei der CM nicht.
Um irgendwelche Funktionen anzuzeigen ist das ok. Wenns dann auch noch huebsch aussieht (bzw. nicht blendet/nervt) umso besser. - Zusaetzlich noch ne kleine Lichterkette/Logokreation fuers Auge, naja (wenns den Verkauf foerdert).

Beleuchtung aber als reiner Gimmick fuer ein Arbeitsgeraet?
Kommt mir vor, wie ein beleuchteter Hammer...
 

Timesless

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.346
Die Naga gefällt mir ja mal überhaupt nicht, da Shooter und andere Maus lastige Games damit wohl unspielbar werden. Für MMO's und Konsorten sicher intressant.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.224
Ich hatte mal die Naga in der Hand... ich muss sagen mir liegt die Maus überhaupt nicht...

Die seitlichen Tasten sind viel zu weit vorne, vermutlich weil ich die Maus normalerweise nicht mit den Fingerspitzen anpacke sondern die Hand drauflege. Falls ich dann die Maus anpacke um sie umzusetzen drück ich unkontrolliert die Tasten... ganz klasse...

Selbst als MMO-Spieler brauch ich aber nicht mehr als 7 Maustasten... würd sogar mit 5 auskommen. Die Maus, die meine MS Habu schlägt muss glaub ich erst noch erfunden werden ;-)
 

Vulpecula

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.157
Die NAGA hat ein durchaus interessantes Konzept, aber dennoch denke ich, dass die Maus einfach zu überfrachtet ist - zumindest für das Gross der MMO-Gamer. Einfach ein Nischenprodukt. Und immer nur als Rechtshänderasführung...:freak:
 

RubyRhod

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.298
Stört eigentlich niemanden, dass die Dinger DEUTLICH teurer als eine gute Standardmaus ist? Ich meine mit >gut< hier natürlich nicht diese 5€ Dinger, aber für 20-30€ gibt es nun wirklich brauchbare Mäuse.
Warum man direkt das 2- bis 3-fache für eine langweilige Maus ausgeben muss... ich weiß es ja wirklich nicht.
Es macht euch aber definitiv nicht zu besseren "Gamern". :rolleyes:
 

m0skito

Ensign
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
132
Warum wird hier eigentlich immer zum überteuerten Caseking gelinkt ? Scheinen wohl beide ein Exklusivvertrag zu haben :// *nichtgutfind*
 

Mr.XY1986

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
123
Mich als Buchhalter würde die Nutzbarkeit der Naga sehr interessieren.
Vor allem bei Programmen wo man viel mit Zahlen machen muss (Excel).

Die Tastenbelegung des Nummerblock sollte man relativ schnell erlernen können.


Allerdings schreckt der Hohe Preis mich (und sicherlich auch mein Chef) ab.
 
M

Mobilus

Gast
Stört eigentlich niemanden, dass die Dinger DEUTLICH teurer als eine gute Standardmaus ist?
Die Naga ist keine Standardmaus. Ich habe sie ausschließlich wegen der vielen Tasten gekauft, die bei einer Standardmaus schlicht und einfach nicht vorhanden sind. - Und nein, ich bin kein Gamer.

Mich als Buchhalter würde die Nutzbarkeit der Naga sehr interessieren.
Vor allem bei Programmen wo man viel mit Zahlen machen muss (Excel).

Die Tastenbelegung des Nummerblock sollte man relativ schnell erlernen können
Nein. Ich arbeite selbst unter anderem in diesem Bereich und möchte meine Naga nicht dafür benutzen: Im Prinzip kann die Naga nur die horizontale Ziffernreihe der Tastatur oder alternativ den Nummernblock. Die Daumentastatur der Naga wird vom System auch nicht als Maus eingestuft, sondern als Tastatur. Also alles, was man auf den Nummernblock bzw. auf die Ziffernreihe legt, ist mit der Naga abrufbar.

Anders herum formuliert: Wenn man spezielle Kommandos auf dieses Tasten legt, kann man sie nicht mehr für ihren eigentlichen Zweck, zur Zahleneingabe, benutzen. Und ein Buchhalter ist mit fünf Fingern blind auf dem Ziffernblock immer schneller als nur mit dem Daumen auf der Naga. Dazu kommt noch, dass nicht alle der Daumentasten bequem erreichbar sind, ich kann nur die Ziffern 1 - 6 gut erreichen, 7 - 9 erfordern eine relativ starke Krümmung des Daumens und für 10 - 12 muss ich die Hand auf der Maus verlagern. Für buchhalterische Zwecke ist die Daumentastatur nicht geeignet.

Eine Ausnahme könnte sein, wenn das System mit zwei unabhängigen Tastaturen umgehen kann. Dann könnt man die Daumentastatur der Naga belegen, ohne die Funktion der Zifferntasten zu opfern. Die Belegung muss dann aber über den Treiber möglich sein, der die beiden voneinander unabhängigen Tastaturen am Rechner ermöglicht, da die Naga diese Funktionalität nicht bereit stellt.
 

Deathdrep_KO

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.187
sehe ich genau so ... war für mich immer mit ein Grund ein Razer-Produkt zu kaufen, das ich jede Taste umbelegen konnte.
Hatte schon überlegt ob ich mir die Naga holen soll, habe eine der ersten Copperheads, diese Funktioniert auch noch einwandfrei, aber man gönnt sich ja sonst nix.

Das die Tasten jetzt nicht programmierbar sind ist für mich ein klares KO-Kriterium. Das Gewicht der Naga wäre zwar noch irgendwo verschmerzbar gewesen, aber die 2 "Daumen-Tasten" jetzt zum Zeigefinger zu verlegen UND diese Belegung nicht ändern zu können ist ein absolutes No-Go.

Da muss ich wohl auf die nächste Welle neuer Mäuse warten ... vll. gibts da mal ein Modell das mich überzeugt ... bis dahin bleibe ich meiner Copperhead treu, für mich die beste Maus ;)

greez
 

ph0enX

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.579
Also ich hatte die Naga beim Release damals bei uns im MM in der Hand. War echt angenehm... Hatte ich am Anfang nicht gedacht. Aber ist trotzdem nicht mein Fall das Ding.

da käme eher die Sentinel in Frage...

Aber gabs zu der Jetzt unter dem Namen Sentinel erschienenen Maus mal vor ein paar Monaten ein Thema hier im Forum? Designer Maus mit OLED oder so?

Denn die sieht genauso aus wie der Prototyp in diesem Bericht?
Denke mal dass es sich in dem OLED Bericht umd den Prototypen der Sentinel handelte


EDIT:


Jap war sogar von der Sentinel

https://www.computerbase.de/forum/threads/gaming-mouse-mit-oled-display-und-5-000-dpi.594544/
 
Zuletzt bearbeitet:

Lekio

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.417
Hi
ich überlege schon seit längerem mir eine neue Maus zu kaufen. Erst viel meine Wahl auf die Kone welche bei mir allerdings schlecht in der Hand lag. Soll heissen : die 2 Daumentasten, die ich sehr häufig benutzte waren zu weit hinten. Leider gibt es die Sentinal noch nicht bei MM&Co. zum testen darum weiss ich nict wie sie in der hand liegt. Meine Eltern haben eine MX518. Die liegt sehr gut in meiner Hand. Kann mir jemand sagen, ob ich da mit der Sentinal Probleme bekommen könnte? weil hier waren schon 2 leute mit ner MX518 die sich jetz ne Sentinal kaufen
 
Anzeige
Top