Test Test: Samsung Wave S8500

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Mit dem Wave S8500 hat das Bada-Flaggschiff seinen Weg zu uns gefunden. Um es zum Einstand richtig krachen zu lassen, spendiert Hersteller Samsung dem Smartphone eine erstklassige Ausstattung und einen fairen Preis. ComputerBase klärt im Test, ob das Debüt der iOS- und Android-Alternative geglückt ist.

Zum Artikel: Test: Samsung Wave S8500
 

Maarv

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.409
Na endlich :) Besitze es selber.
Gleich mal lesen
Danke :)
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
15.708
Tja wäre das Wave mit Android ausgestattet dann wäre mein Wahl sicher auf das Wave und nicht das Desire gefallen, allerdings wäre der Preis dann auch sicher deutlich höher.
Für mich persönlich ist eben gerade die Appvielfalt einer der wichtigsten Punkte bei einem Smartphone.
 

Freestyl3r

Ensign
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
144
Spiele auch schon seid geraumer Zeit mit dem Gedanke mir das Wave S8500 zu holen, da ich bis jetzt nur gutes darüber gehört hab.

Danke an CB für den Test, denn dieser hat mich nun vollends überzeugt, dass das Wave S8500 mit einer der besten Handys in dieser Preisregion ist.

MfG Freestyl3r :cool_alt:
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.942
Bei vielen Test hat der Samsung Wave sehr gut abgeschnitten und vielen Redaktoren beeindruckt, bei CB dagegen fiel dies etwas ernüchtender aus.

Ich selbst habe das Handy vor 1 Woche meine Mutter geschenkt, und Ihr hats wie mir recht gefallen. Bin rechtlich beeindruckt von dem Ding, ausser das Bada in der Funktionsumfang wenniger umfangreich ist als z.B. Android.
 

darkarchon

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.426
Test ist gut zu lesen. Was mich stoert ist: warum braucht man eine Synchronisierungssoftware? Android-Handys zeigen wies auch ohne geht - indem man einfach die SD-Karte nach ner USB-Verbindung einfach mal neu durchscannt. Ich sehe das Samsung da nicht wirklich auf Hoehe der Zeit.
Das mit dem Appstore sollte sich auch rasch aendern, Samsung hatte ja einen Wettbewerb fuer die beste Bada-Applikation rausgehauen mit nem riesigen Preisgeld, aber wirklich viel scheints ja nicht genuetzt zu haben?
Optisch und haptisch ist das Handy sicher super, aber das eigene Betriebssystem musste wirklich nicht sein. Immer mehr Fragmentierung am Markt :rolleyes: Wie ihr schon schreibt - eine Symbiose aus Android und iOS. Ob man das wirklich braucht, sei mal dahingestellt. Dass Samsung laut eigenen Worten Android als Betriebssystem bevorzugen wird, da die Nachfrage dazu da ist, spricht mMn auch nicht umbedingt fuer ihre Eigenkreation.
Kein Fisch, kein Fleisch, so hoert sichs fuer mich an.
 

ThePegasus1979

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
481
Sehr schöner Test.

Was mir in letzter Zeit ein wenig aufstösst ist der undifferenzierte Umgang mit dem Thema Apps. Die alleinige Zahl die ein Store (iTunes, Android Market, Samsung App) an Apps bietet ist ein absolut unqualifiziertes Merkmal zur Bewertung. z.B. gibts in iTunes x Wasserwagen und Speedometer Apps...taugen tut aber nur 1. Somit ist 90% Müll, auch wenn er die Apple Programmierrichtlinien erfüllt. Das zeigen auch die App-Stats die letztens in der Financial Times waren: Gerade mal 0,4% der Apps im iTunes Store haben nennenswerte Download/Verwendungszahlen, also mehr User als nur den Programmierer und dessen engsten Freundeskreis. Im Andriod Market war es afair ~7%.

Evtl. könnte man hier eine Anleihe nehmen an Autotests, in denen nicht die Anzahl der aufpreispflichtigen Elemente bewertet wird, sondern die Art. Also z.B. gibts ESP, Seitenairbags, Massagesitze etc. Für Apps wäre dass dann entsprechend: gibt's eine vernünftige Navi-App, Bildbearbeitungsprogramm, Routentracker etc. Da ist dann ein "Ja" bzw. "Nein" ausreichend und beim "Ja" irrelevant ob 1 oder 10 verschiedene.
 

Chefkoch

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
15.337
"Für den weiteren Erfolg von Bada dürfte deswegen von entscheidender Bedeutung sein, in welche Richtung – sowohl qualitativ, als auch quantitativ – sich das App-Angebot entwickelt."

Der enscheidende Satz in diesem (sehr guten!) Review. Das Gerät ist technisch ganz weit oben - jetzt muss es Samsung noch schaffen, die (Zusatz-) Software bereitzustellen.

Dann wird das Teil ein Verkaufsschlager!
 

Maarv

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.409
Schöner Test. Ich habe nichts hinzuzufügen. Spiegelt meine Meinung wieder.
Ich darf doch mal posten:
http://www.handy-faq.de/forum/samsung_s8500_wave_forum/157362-wuerdet_wave_nochmal_kaufen.html
"Würdet Ihr das Samsung S8500 Wave nochmal kaufen? "
48,16% Ja, sbolut. Bin rundum zufrieden.
36,17% Ja, einige kleine Macken, aber es ist ok.
10,06% Grundsätzlich ja, aber ich würde mir mal andere Smartphones ansehen vorher.
4,45% Nein, ich denke nicht. Zu unausgereift.
1,16% Auf keinen Fall. Das Wave ist absoluter Schrott.
 

nordx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
431
Hatte das Handy selbst in der Handy, großer Minuspunkt -> kein Smart-Dial... Das wählen eines Kontaktes hat mir einfach zu lange gedauert...

Beispielsweise:

Ich besitze einen Kontakt Namens "Sebastian", bei meinem älteren Sony Ericcson brauchte ich zum aufrufen des Kontaktes nur 73227 für "Sebas..." eingeben und bekam sofort den gewünschten Kontakt... auch beim HTC Legend welches ich davor besaß, war diese Funktion vorhanden.

Bei der Samsung-Software muss man sich mühseelig durch das Menü wählen :(! min 2-3 Fingertipper... das man dann endlich mit dem eintippen beginnen konnte... leider!

Hardwaretechnisch gesehen ist das Handy ein TOP of the Pop! ;) Auch das Standardmäßige Tastendesign (Grüner+Roter Hörer) hat mir super gefallen, mal ganz abgesehen von dem starken Akku!

lg
 

AleksZ86

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.067
Evtl. könnte man hier eine Anleihe nehmen an Autotests, in denen nicht die Anzahl der aufpreispflichtigen Elemente bewertet wird, sondern die Art. Also z.B. gibts ESP, Seitenairbags, Massagesitze etc. Für Apps wäre dass dann entsprechend: gibt's eine vernünftige Navi-App, Bildbearbeitungsprogramm, Routentracker etc. Da ist dann ein "Ja" bzw. "Nein" ausreichend und beim "Ja" irrelevant ob 1 oder 10 verschiedene.
ich geb dir vollkommen recht.

ein freund hat sich letzte woche das wave gekauft, ich habe ihm aber ein desire oder galaxy s empfohlen aufgrund des os. die wollte er nicht haben aufgrund der größe.
Er ist mit dem Kauf sehr zufrieden.
 

Cr@zed^

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.146
Erschreckend wie Kritiklos das Thema Datenschutz beim Thema Apps links liegengelassen wird und zwar von Seiten der Käufer und der Radaktionen.
Was mich bei meinem iPhone abschreckte und weswegen ich es ASAP wieder zurückbrachte war der Umstand das ich um Apps zu instalieren, selbst wenn diese für umsonst sind, meine Kreditkartennummer angeben mußte. Dann der Zwang iTunes zu installieren ....

Spyware darf getrost von meinem Rechner egal wie sie heißt bleiben.
 

Bio-Apfel

Banned
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
851
Sehr schöner Test.

Was mir in letzter Zeit ein wenig aufstösst ist der undifferenzierte Umgang mit dem Thema Apps. Die alleinige Zahl die ein Store (iTunes, Android Market, Samsung App) an Apps bietet ist ein absolut unqualifiziertes Merkmal zur Bewertung. z.B. gibts in iTunes x Wasserwagen und Speedometer Apps...taugen tut aber nur 1. Somit ist 90% Müll, auch wenn er die Apple Programmierrichtlinien erfüllt. Das zeigen auch die App-Stats die letztens in der Financial Times waren: Gerade mal 0,4% der Apps im iTunes Store haben nennenswerte Download/Verwendungszahlen, also mehr User als nur den Programmierer und dessen engsten Freundeskreis. Im Andriod Market war es afair ~7%.

Evtl. könnte man hier eine Anleihe nehmen an Autotests, in denen nicht die Anzahl der aufpreispflichtigen Elemente bewertet wird, sondern die Art. Also z.B. gibts ESP, Seitenairbags, Massagesitze etc. Für Apps wäre dass dann entsprechend: gibt's eine vernünftige Navi-App, Bildbearbeitungsprogramm, Routentracker etc. Da ist dann ein "Ja" bzw. "Nein" ausreichend und beim "Ja" irrelevant ob 1 oder 10 verschiedene.
Da wirds bestimmt besser und differenzierter, wenn du hergehst, und einfach mal 90%(sic!) der iphone apps als "Müll" bezeichnest.
Nach deiner zählweise wäre selbst mein alt n95 mit dem iphone 4 oder einem aktuellen HTC gleich auf, denn es gibt ja EINE funktionierende Navi, EINEN messenger für alle protokolle etc.

Also wirklich, ist schon klar, wogegen du hier hetzen willst, aber versuchs bitte nochmal. ;)


Erschreckend wie Kritiklos das Thema Datenschutz beim Thema Apps links liegengelassen wird und zwar von Seiten der Käufer und der Radaktionen.
Was mich bei meinem iPhone abschreckte und weswegen ich es ASAP wieder zurückbrachte war der Umstand das ich um Apps zu instalieren, selbst wenn diese für umsonst sind, meine Kreditkartennummer angeben mußte. Dann der Zwang iTunes zu installieren ....

Spyware darf getrost von meinem Rechner egal wie sie heißt bleiben.
Ganz offensichtlich weißt du weder, was "Spyware" bedeutet, noch wie ein Store heutzutage funktioniert.
Und jede wette, dass du in wahrheit nie ein iphone besessen hattest. Denn so -mit verlaub- blöde kann man gar nicht sein, dass man diesen umstand erst nach dem kauf bemerken würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Takato

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
301
ich bin selbst im besitz des Wave und mich persönlich stören die fehlenden apps sogut wie garnicht.
durch die handyflatrate hab ich ja auch so auf fast alles zugriff was ich brauch. da brauch ich keine wasserwaage oder dergleichen noch als extra app.
 
D

Dude-01

Gast
Der Test bestätigt, dass dies mein nächstes Handy wird^^ Die Hardware ist gut und das OS wird weiter verbessert. Sicher gibt es nicht soviele Apps aber die Apps die ich bisher gesehen habe sahen wirklich gut aus.
 

Plastikman

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.757
So geht's mir auch. Habe sehr auf einen CB Test gewartet. Dieses Handy wird bald mein sein :p
 

Wintermute

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
13.175
Wunderschöne Hardware, Respekt vor Samsung es mit einem eigenen OS zu versuchen, schickes Display und dann ... diese verfehlte Optik. Was sollen diese Rauten? Die grundlegende Designsprache eines Smartphones geht allein von der Konstruktion in völlig andere Richtungen als eine Raute. Bestimmt wieder so eine interne Politik-Entscheidung ("Der Chef mag Rauten"). Why? Mein Vetrag läuft im November aus und ich möchte ein neues Smartphone haben ... schaue mich am ganzen Markt um, aber leider überzeugt nichts wirklich. Entweder riesengroß (droidx) oder hässlich (wave). Beim Desire stört mich das Display und das aktuelle iPhone ist auch etwas bedenklich. =/
 

Julago

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
389
Vielfalt kann nie schaden. Was sich durchsetzt regelt der Markt. Insofern ist die Anzahl der Apps schon ein Kriterium. Speziell wenn es sich vornehmlich um Apps handelt, die miteinander konkurrieren und Gewinne oder Verluste erzielen können. Was der eine als Müll bezeichnet, wird vielleicht des anderen Lieblingsanwendung. Das ist Marktwirtschaft. Wenn von oben bestimmt wird, was der Verbraucher kaufen darf, ist das Planwirtschaft. Was dabei raus kommt, ist hinlänglich bekannt.
 

Cey123

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
832
Ich kann aus eigener Erfahrung nur empfehlen, dieses Handy mal selbst auszuprobieren, bevor man es kauft oder ggf. so vorsichtig die ersten Tage damit umzugehen, dass man das Widerrufsrecht nutzen kann.
Ich hatte es mir nämlich gleich zum Start gekauft... und war nach einigen Wochen so unglücklich damit, dass ich es wieder verkaufen und mir ein Samsung Galaxy S kaufen musste.

Der größte Minuspunkt war der Browser für mich. Viele Links waren nur öffbar, wenn man rangezoomt hat und den Mittelpunkt des Links angeklickt hat. Die Seitendarstellung war oft komisch. Und der Seitenaufbau auch relativ träge (trotz HSPDA). Vielleicht hat Samsung das mittlerweil mit Firmware-Updates gefixt, keine Ahnung.
Das Display sieht zwar gut aus, ist aber durch sein schmales Format dennoch relativ klein.
Die Möglichkeiten viele nette, spaßige oder auch nur interessante Apps zu downloaden hat mir auch gefehlt.

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass Android, falls man ein echtes Smartphone haben will, mMn viel empfehlenswerter ist. Für Leute, die einfach nur ein "Handy" mit Multimediafunktionen haben wollen, und damit wenig herumspielen (im Sinne von experimentieren, persönlich einrichten, Apps etc), ist das Wave ne gute Sache. Ich bin gottfroh, 50 Euro mehr für das Samsung Galaxy S bezahlt zu haben, ist einfach ein ganz anderes Erlebnis.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top