Test Test: Schenker XMG A701

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.265
#1
Mit dem XMG A701 bietet Schenker ein „Desktop Replacement“-Gerät in der 17-Zoll-Klasse an. Schnelle Prozessoren und Grafikchips sollen den Desktop-PC überflüssig machen. Zusätzlich versprechen Blu-ray-Laufwerke und -Brenner, SSDs und Hybrid-Festplatten auch eher ungewöhnliche Konfigurationsmöglichkeiten.

Zum Artikel: Test: Schenker XMG A701
 

svigo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
584
#2
ich korrigiere, Leistung made in Leipzig <3
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
3.454
#3
Ich finde den Artikel im Bezug auf die Grafikleistung etwas seltsam beziehungsweise konfus.


Einerseits wird geschrieben:

Die Kombination aus vier Prozessorkernen, der Turbo-Technologie und dem schnellen Grafikchip sorgt für neue Bestleistungen.
Andererseits dann:

Somit sollten weniger anspruchsvolle Titel flüssig bei voller Auflösung wiedergegeben werden können.

Für eine sogenannte „Gaming“-Maschine ist zudem die Grafikleistung für topaktuelle Spiele teilweise zu weit von gleich teuren Desktop-PCs entfernt.

Auch die fps bei nativer Auflösung sind ja nicht gerade überzeugend (Fifa mal ausgenommen) ...
 
H

HardlineAMD

Gast
#4
Bei BFBC2 disqualifiziert sich das Ding ja völlig.
Entweder ein Testfehler oder das Teil ist wirklich keine 1200€ wert.
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
16.004
#5
kann mir mal bitte einer erklären was diese zwischenräume zwischen den tasten bringen sollen? wer hat damit angefangen und wieso? gibts ja fast nur noch so einen kram... das sieht weder toll aus noch lässt sich das gut bedienen... oder ists mal wieder nur ne gewöhnungssache?

@svigo: peinlich :D wer genau?
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Oktanius

Gast
#7
kann mir mal bitte einer erklären was diese zwischenräume zwischen den tasten bringen sollen? wer hat damit angefangen und wieso? gibts ja fast nur noch so einen kram... das sieht weder toll aus noch lässt sich das gut bedienen... oder ists mal wieder nur ne gewöhnungssache?
Ist doch bei der normalen Tastatur am PC auch so.... und es erleichtert das schreiben bei solch flachen Tasten enorm und Fehler vermindern sich ;)

 
Zuletzt bearbeitet:

Th3ri0n

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.184
#8
Ich hab nen XMG A520 ADVANCED. Damit kann man schon vernünftig BFBC2, SC2 oder WOW spielen. Für mich war eigentlich das Hauptkriterium die gute Grafikkarte. Allerdings Schade das das Display und die integrierten Soundboxen vergleichsweise schlecht abschneiden, da gibt es besseres. Vom Design her finde ich mein Notebook sehr ansprechend und dezent. Die Verarbeitung und die verwendetenen Bauteile hätten aber gern etwas höherwertiger sein können. Dafür hätte ich auch mehr gezahlt.
 

Dogbrothers

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
56
#9
"......, im Durchschnitt liegt sie über der des 480M-Chips. Der maximale Verlustleistung der DirectX-11-fähigen Grafiklösung wird von Nvidia mit 35 Watt angeben.

auf seite 2

das heisst doch, dass die 480m schlechter als die 540m ist
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.954
#10
Wirklich schade, dass es Notebook-Bauteile nicht einzeln gibt. Ich meine Display, Gehäuse, Mainboard, etc. So dass man siche wie beim Desktop nicht nur seine individuellen Wünsche erfüllen kann, sondern auch jahrelang seine Hardware aktualisieren kann.
Da kostet nun der Hobel 1000€ und ist in einem Jahr noch brauchbar und in 2 Jahren "geht gerade so".
Ergänzung ()

Was meinst Du damit? Produziert nVidia jetzt in Leipzig?
 

alu-xb

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
60
#11
@kowa /nvidia
danke das es mal jemand auffällt.
alleine schon der titel von cb "Leistung „Made in Germany“? NEIN sicher nicht made in germany aber egal....
in de zusammengebastelt vll (was ne leistung) und wie euer test ja zeigt nichtmal made in germany würdig.
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
947
#12
Zum arbeiten kann man das vielleicht noch nutzen, wenn man das unbedingt unterwegs machen MUSS, aber zum unterwegs gamen dann lieber doch etwas mit einer potenteren GPU wie z.B. dieses hier:

http://geizhals.at/deutschland/a576977.html

Laut notebookcheck.com ist die 5870 schon in der oberen Leistungsklasse 1 angesiedelt während die 540M in der oberen Leistungsklasse 2 rum chillt.

http://www.notebookcheck.com/Vergleich-mobiler-Grafikkarten.358.0.html

Desweiteren zeigt der hardwareluxx Test wie Asus es schafft Design (ok Geschmackssache), Leistung, Temperatur (neues Kühlkonzept), Lautstärke und Qualität UND AKKULAUFZEIT unter einen Hut kriegt und wird mit einem Excellent-Hardware-Award ausgezeichnet.

http://www.hardwareluxx.de/index.ph...stealth-notebook-mit-radeon-5870.html?start=8

Naja wer kennt den Stealth Bomber nicht...
Schenker...nein danke...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.290
#13
Ein Laptop, Notebook oder was auch immer wird niemals einen Desktop-PC ersetzen.

Allein die Einschränkung, dass die Tastatur direkt vor dem Bildschirm ist, schlechte Nachrüstbarkeit, wenig Platz für Hardware und Kühlung machen mobile Geräte meiner Meinung nach zu Kompromissen, die im Spiele- und Leistungs-PC-Bereich momentan noch wenig zu suchen haben.

Soviel Geld für ein Produkt, von dem der Hersteller meint, es spiele bereits "ganz oben" mit und dann nur so etwas?

Wer nicht anders kann - aber vielleicht muss man einfach einsehen, dass nicht immer alle Spiele mit max. Details flüssig laufen. Nur scheint das ja bei den sog. "Gamern" nie eine Option zu sein.
 

Patrick

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.265
#14
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.763
#15

KillerCakes

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
286
#16
Das matte Display ist von einem ebenfalls nicht glänzendem Rahmen umschlossen, was einerseits zur restlichen Optik passt, andererseits aber den eher billigen Eindruck bestätigt.
Ich finde es immer wieder toll, dass matt = billig und glänzend = hochwertig sein soll.

So weit sind wir also schon, dass man sich davon blenden lässt.
 

Patrick

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.265
#17
Ich finde es immer wieder toll, dass matt = billig und glänzend = hochwertig sein soll.

So weit sind wir also schon, dass man sich davon blenden lässt.
Es geht nicht darum, dass glänzend toll und matt schlecht ist, sondern um die Materialanmutun an sich. Gut gemachte Klavierlackoptik sieht deutlich besser als billiges, schlichtes Plastik im Einheitsschwarz aus.
 

Xidus

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
661
#20
@cartridge_case:
Mein Laptop hat die Gleiche Tastatur wie das A701 und ich hab auch erst gedacht hmm ob das so toll ist. Ich hatte vorher in meinem Lesten Laptop genau die Tastatur die du als Bild gepostet hast und ich muss sagen das die tasten weiter auseinander haben haben mir mir in der ersten Woche schon Probleme gemacht ( hab den Laptop jetzt seint 3 Wochen) aber ab der zweiten Woche konnte ich schon wieder blind mit 10 Fingern schreiben und das sogar besser als mit der alten, da man so nicht einfach mal beim rüber gehen auf eine andere taste oder auch beim drücken selber eine weiter drückt.

Aber ich würde sagen jeder hat da so seine Vorlieben und muss selber schauen.

@Topic ich muss sagen im Gegensatze zu meinem P701 PRO sieht das teil echt schon recht billig aus (naja meiner ist auch was teurer ^^). Zu dem Display ich muss sagen ich bin Froh dein Glare zu haben, erstes spiegelt das weniger als ich auf den Bilder hier vom A701 sehen kann und auch die Farben finde ich schöne.


@Blubblub die 480M ist ca. doppelt so schnell wie die 540M, die 540M hat eigentlich nur einen großen "vorteil" das sie NVIDIA® Optimus™ Technologie unterstützt.
 
Top