Test Test: Schenker XMG P501 Pro

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.265
#1
Die Kombination aus Intels Sandy-Bridge-Prozessoren und der derzeit schnellsten Notebook-Grafik verspricht hohe Frame-Raten, aber auch einen hohen Verbrauch. Eine für das Schenker XMG P501 Pro zu bewältigende Aufgabe? Und wie sieht es mit den anderen Kritierien aus, kann Leistung alles andere in den Schatten stellen?

Zum Artikel: Test: Schenker XMG P501 Pro
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.985
#2
@Korrektur:
Bei den Prozessoren reicht die Palette vom einfache Core i3 bis hin zum großen i7-2820XM
für den doppelten RAM werde 25 Euro fällig.
Beides mal ein "n" zu wenig
Alle messwerte des Sony Vaio SB sind auf 0

@Topic:
Ein Laptop ohne WLan in standardausführung,...lustig
Wie viel mehr leistet denn eine 485 zu einer 6970 (mobile beides) mehr, sodass sich die 330€ nur ansatzweise rechtfertigen? (btw: es wäre UNGLAUBLICH schön wenn ihr ein zweites baugleiches gerät mit einer 6970 nochmal testen könntet :-))
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.603
#7
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.762
#8
Dann kann man sich direkt etwas von Alienware hollen. Da stimmt bei so einen Preis alles. Tastatur, Verarbeitung usw.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.603
#9
Der war gut... Alienware hat überhaupt nichts entsprechendes im Angebot.
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.003
#11
wie kann man überhaupt noch ein Notebook ohne WLAN anbieten? Ich meine, das Modul kostet im Einkauf keine 10$, aber ein Notebook ohne WLAN ist ernsthaft kastriert.

Aber schon erstaunlich was das Gerät so leistet, allerdings muss man sagen dass die Karte im Testgerät in etwa die Rohleistung einer GTX 460 hat, daher verwundern die guten Werte wenig. Stromverbrauch fällt wohl wenig geringer als bei einem vergleichbaren Desktop-Rechner aus, daher auch ein 180W-Netzteil. Den Wert vom Battery Eater Classic Test muss man wohl als Leistungsaufnahme alleine der CPU werten, denn die Grafikkarte alleine wird wohl etwa das doppelte brauchen (44W lt. Test, TDP/MGCP für so eine Karte locker 90W).

Und dann sei noch erwähnt dass der normaluser mit einem Standrechner besser bedient ist, für den Preis eines solchen Notebooks (Testgerät ~1800€) kann man zwei Standrechner samt Peripherie mit mindestens gleicher Leistunf kaufen - aber das sollte ohnehin klar sein.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Scamp

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
305
#12
Schade, finde den Test aufgrund der Konfiguration des Geräts was Leistungsdaten angeht absolut unbrauchbar - den kleinsten i5 mit der fettesten GPU wird wohl wirklich niemand kombinieren, der an den Kauf eines solchen Laptops denkt!

Dabei gibt es schon länger einen Test zum P501 bei Notebookcheck, wo man die GTX 485 mit einem i7 2630QM kombiniert, was deutlich bessere Rückschlüsse auf die Leistung der Grafikkarte zulässt

Verstehe die "Aufregung" ums W-Lan kein bischen. Man kann in dem Teil 3 verschiedene WLAN-Karten bequem per Konfigurator einsetzen. Dadurch hat man wenigstens Auswahl auch in der Peripherie, kann sogar eine Bigfoot Killer einsetzen falls man möchte. Kein Reseller verkauft das Gerät ohne W-Lan.

Schade dass die Tastatur unterdurchschnittlich ist. Ein echtes Versäumnis ist es aber m.M.n. sich anstelle von Clevo nicht entweder auf Nvidia oder AMD/ATI festzulegen und dann umschaltbare Grafiken zu integrieren.
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.184
#14
Für den Preis ja wohl ein absoluter Reinfall! Das kann Acer besser!
 

McBash

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
734
#15
@ CB


Die verbaute Grafikkarte ist definitiv nicht die schnellste Notebookkarte auf dem Markt. Das nächste mal besser informieren bevor man so ein Stuss schreibt ;)
 

Wolkan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
484
#16
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
768
#17
Seit gestern gibt es die 580m, die 485m ist also nicht mehr die schnellste verfügbare.
@ CB


Die verbaute Grafikkarte ist definitiv nicht die schnellste Notebookkarte auf dem Markt. Das nächste mal besser informieren bevor man so ein Stuss schreibt ;)
Der launch war gestern, der Test wurde gestern gepostet und wurde sicher nicht in 2 Stunden geschrieben sondern über einen gewissen Zeitraum zusammengetragen. Die Behauptung welche schneller ist, ist immer noch eine Behauptung, denn noch hat niemand eine GTX 580m testen können außer Nvidia. Vermutlich ist sie wirklich schneller, aber das würde ich derzeit noch nicht als Fakt ansehen.
 

yama03061989

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.367
#18
ich glaub bei der preisregion ist man mit acer besser aufgehoben. wenn man schon schlucken muss wenn man in den geldbeutel reinschaut nach dem kauf und dann noch billige Verarbeitung feststellt dann ist da wohl was falsch!
 

lrobert

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
442
#19
Ich habe das Notebook seit kurzem und bin super zufrieden. Sowohl mit der Lautstärke als auch mit der Verarbeitung. Die Tastatur ist akzeptabel, man gewöhnt sich auch dran. Nicht wirklich schlimm. Das Display ist absolut genial, Gewicht total iO für die Komponenten. Billig wirkt es absolut nicht, ich finde diese leichte Gummierung total edel und ansprechend.

Rundum außerordentlich zufrieden. Habe die GTX485m
 

Patrick

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.265
#20
Top