Test Test: SideWinder X4

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Im Jahr 2009 nahm Microsoft die erste Spielertastatur ins Programm auf. Im Jahr 2010 ergänzt die SideWinder X4 das Angebot um eine gefällige und technisch raffinierte Variante. Die Anti-Ghosting-Technologie der X4 soll für weniger Frust bei Spielern sorgen. Wir haben die Tastatur auf diese und alle weiteren relevanten Eigenschaften hin getestet.

Zum Artikel: Test: SideWinder X4
 
B

B1ASPHEMY

Gast
hab sie und kann nur zustimmen, super tastatur für vergleichbar wenig geld ;) ich hätte ja lieber eine blaue beleuchtung, das würde auch besser zum rest meines rigs passen, aber das ist geschmackssache denke ich ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

bruteforce9860

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.801
Für 38€ ein starkes Stück Hardware :)

Gibt es auch Versionen mit anderer Beleuchtungsfarbe? Rot ist ja nicht jedermanns Geschmack :(
 

FrittenFett

Captain
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
3.772
Kann dem Test in dem meisten Punkten zustimmen.
Was mir noch aufgefallen ist:
1. Die Tasten sind ein wenig kleiner als die von normalen Tastaturen
2. Die Esc Taste ist rech klein, zuerst tippt man immer auf die Makro Ebenen Umschalttaste
:D
Insgesamt eine sehr gute Tastatur, wenn nicht die beste, die ich in meinem Dasein bisher hatte...
:evillol:

@Test

Was soll bitte heissen:
Die X4 ist stabil und verwindungssteif, nur bei sehr starken Kräften gibt das Gehäuse nach.
Heisst das, ihr habt sie kaputtgemacht?
:mad:

Fehlerteufel:
Da fehlt einmal Leertaste. ;)

@brute
ROT ist die Farbe von Sidewinder - da ist nix dran zu ändern.
Du kannst dir ja aber die LEDs umlöten...
:D
 
Zuletzt bearbeitet:
N

noman_

Gast
Gerade das Rote an dieser Tastatur finde ich besonders nett. Ich hatte früher mal eine rein blaue Beleuchtung (Monitor, Maus, PC), aber mittlerweile gefällt mir die Kombination Blau, Rot und Grün viel besser.

Wer es lieber unbeleuchtet hat kann die Beleuchtung natürlich auch ganz abschalten, die Tasten-Beschriftungen sind dann immer noch gut zu erkennen.
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.157
Wie sieht es denn mit der Lautstärke aus. Vor allem die Lautstärke bei längerer Nutzung?
 

FrittenFett

Captain
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
3.772
Meinst du die Lautstärke beim Tippen?
:affe:

Ich kann nach gut einem Monat Benutzung (reicht das?) sagen, dass sich nichts verändert hat - meines Empfindens nach zumindest nicht.
 

Delta 47

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
5.257
Wirklich eine top Tastatur, benutze sie selber seit ner Weile und bin sehr zufrieden.

@ Airbag: Also sie ist leiser als eine Standard-Microsoft Tastatur, allerdings ist sie trotzdem kein Leisetreter.
 

CPat

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.504
Ich bin gerade ziemlich verblüfft.
Mein Eindruck bei Lesen und Betrachten der Bilder war: Da werden sie die Kunden zur Kasse bitten.

Wo schlichtes und schickes Design auf den Begriff "Gaming" treffen, wird normal bis zur Schulter tief in den Geldbeutel der Kunden gegriffen.
Die Tastatur ist bei dem Preis sogar mir eine Überlegung wert.
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.157
@Frittenfett
Ja,meine ich. Bei Logitechtastaturen ist dies oft so, dass sie sich ordentlich abnutzen und auch dementsprechend lauter werden. (vielelicht bin ich auch nur zu empfindlich oder meine Tasta ist zu dreckig ^^)
@Frittenfett&Delta 47
Danke. :)
 

cartridge_case

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
21.286
sehr cool^^

S. 4
"Dies erschwert unbeabsichtigte Eingaben, streng aber mehr an beim Schreiben."

da fehlt ein 't'

S. 6
"selbst reichlich angestaubte Modelle wie die Logitech G11 oder das unsägliche Microsoft-Razer-Coprodukt Reclusaliegen über der X4."

da ein leerzeichen...

außerdem ist ja auch die rechte windows-taste weggefallen und dadurch die leertaste länger... außerdem ist dadurch die AltGr taste verrutscht
 

Sebl

Banned
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.199
Ohne den Klavierlack hätte ich sie mir gekauft. Kein Bock alle 2 Tage die Tastatur zu putzen, sonst erfährt meine Freundin mal wieder das ich am PC saß und dabei Schokolade gegessen habe ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

job314403

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.970
Ich hab seit dem Release ^^ und ich muss sagen beste Tastatur hatte kurz ne G15 und die X4 fand ich um einiges besser. Tippen is nicht laut, also ich finds nicht störend

kann nur ne Kaufempfehlung aussprechen !
 

dahum

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.381
Der Klavierlack ist kein Problem da die Bereiche winzig sind, lediglich um die Pfeiltasten könnte sich ein Fingerabdruck verirren.

Ich habe allerdings einige andere Kritikpunkte:

1. Treiberinstallation unter Windows 7 ist vermurkst, Makros funktionieren teils nicht, wenn man den Treiber nicht manuell in die Aufgabenplanung mit Adminrechten aufnimmt. Genau wie bei Logitech also, aber von Microsoft sollte man doch erwarten, dass sie ihr eigenes Betriebssystem kennen.

2. Ergonomie: Die Handballenauflage ist zu kurz und zu steil, um die Hand dort aufzulegen. Bei normaler 10 Finger- Schreibhaltung berührt die Hand die Auflage kaum. Sehr schlecht zum Schreiben.

3. Die Intellipointsoftware fängt alle Tastaturbefehle anderer Software ab und ist entsprechend inkompatibel z.B. mit der Intelliremote Software. Sehr ärgerlich wenn man z.B. eine Creative-Fernbedienung benutzt.

4. Druckpunkt ist zu hart und Tasten zu laut, nix für Schnellschreiber.

5. Medientasten funktionieren nur mit Mediaplayer. Man kann zwar andere Anwendungen im Vordergrund bedienen, aber dazu muss der Mediaplayer im Hintergrund laufen.

6. Lautstärketasten sind richtig schlecht gemacht, da sie nur mit Verzögerung funktionieren. Man muss also eine Weile drücken, bevor was passiert, wenn man loslässt, wird die Lautstärke noch eine ganze Weile weitergeregelt. Man stelle sich also vor, die Lautstärke ist auf 0, ich will 50%, drücke also, warte ewig bis sie beschleunigt, lasse bei 50% los, und sie geht trotzdem immer weiter bis fast auf 100 Prozent.
Außerdem ist das OSD nicht bei Overlay und Spielen vorhanden, man kann die damit sogar zum Absturz bringen (Spiel starten und gleichzeitig Lautstärke verändern)

7. Die üblichen Makrobeschränkungen, kein dauerhaftes Drücken, keine Mausbewegungen, keine Doppelklicks.

Aber sonst, nette Tastatur :evillol:
 

buzty_rhymes

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
139
guter test aber eines wundert mich!

warum ist die arctosa von der ausstattung her so soo viel schlechter als die x4? sie ist nicht beleuchtet und hat keine 6 makrotasten, dafür kann man jede taste mit macros belegen!
trotzdem würde ich die arctosa nicht empfehlen hat teilweise schon bei 3 tasten probleme mit ghosting... und war die reclusa so schlecht? gut schön ist sie nicht aber hat in tests nicht soo schlecht abgeschnitten...
 

cartridge_case

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
21.286
@dahum: ersteres liegt wohl am nutzer... ich habe ohne spaßige UAC keine probleme
4.: ich kann damit sehr schnell ohne probleme schreiben... alles gewöhnungssache
5. ich kann meinen winamp steuern... o.O
6. da muss ich dir leider recht geben... wirklich schlecht gelöst die abfrage
7. mausbewegung mit einer tastatur? :D
 

bitfunker

ewohner
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Nein, kaputt gemacht haben wir sie nicht. :)

Wie schon im Test gesagt, richtig leise ist die X4 nicht, aber während des doch sehr langen Testzeitraums wurde sie nicht lauter.

Treiberprobleme mit dem Makro gab es auf dem Testsys nicht.

Die HBA ist steil, ja, aber imho nicht untauglich, aber das ist Geschmackssache.

Druckpunkt ist noch i.O., nicht perfekt für Vielschreiber, aber es gibt weitaus schlimmeres...

WinAmp geht.

Die Lautstärkereglung funktioniert ohne grafische Anzeige besser, aber auch mit funktionierte sie im Test meistens - aber nicht immer, das stimmt. Allerdings hatte ich da auch schon bei früheren MS-Tastas immer mal Probleme, liegt wohl am Treiber.

Die Reclusa ist eine Katastrophe, nicht mehr. ;)
 
Top