Test Test: Teufel Concept D 500 THX

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.482
Teufel hat am Montag ein 2.1-System für den PC vorgestellt, das neben einer THX-Lizenz auch konstruktive Neuheiten einführt. Sowohl die Satelliten als auch der Subwoofer fallen deutlich anders aus als bisherige Lautsprecher des Berliner Herstellers. Doch genügt das, um den stolzen Preis zu rechtfertigen? ComputerBase wirft einen exklusiven Blick auf das Set.

Zum Artikel: Test: Teufel Concept D 500 THX
 

Andi27

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.835
ein schöner Test nur leider wäre es mir persönlich zu klein und etwas zu kostspielig dann lieber richtig investieren

dennoch ein schönes THX System
 

Mad316

Banned
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
5.418
Schöner Test, auch wenn ich immer noch der Meinung bin, dass Teufel mit dem Teil im Hi-Fi Segment wildert und (entschuldige bitte die drastische Ausdrucksweise) jeder "leicht" beschränkt ist, die Anschlussvielfalt eines AVR, respektive den besseren Klang großer, hochwertiger Standboxen (gibts zusammen für runde ~550€) gegen dieses überteuerte Produkt zu tauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rumpkili

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
356
./sign mag316

da hat er völlig recht, man kann mit 500€ im hifi segment schon ein wenig unruhe stiften, erst recht wenn man vll mit nem gebrauchten avr anfängt und etwas ältere boxen nimmt, diese sind meißt eh nicht tot zu kriegen
 

Mad316

Banned
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
5.418
Falls man keinen Platz für Standboxen hat, bekommt man für die 550€ sogar richtig gute Regalboxen. ;)

Und bei gebrauchter Ware hat man schnell mal ein paar 500€/Stück Lautsprecher im Haus stehen, gegen die das Teufel System niemals Land sehen wird.
 

Mad316

Banned
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
5.418
@ Cb

Schreibt doch mal einen Guide bzw. Selbsterfahrungsbericht "Was muss ich beim Hi-Fi Kauf beachten?" Also Raumgrlße, Musikvorlieben, zur Probe hören, ausgiebig testen, vergleichen etc. und sich nicht ausschliesslich auf Testberichte verlassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

iNFECTED_pHILZ

Captain
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.286
Massiv zu teuer.

Das Motiv2 war ja schon viel zu teuer, doch das hier setzt dem ganzem die Krone auf.

500€? dafür kriegt man einen AVR und Boxen ( eventuell gebruacht oder gar selberbau) dessen klang sich aaber mal sowas von gewaschen hat.
 

ITX

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.257
Hab da mal ne Frage an Jirko. Hast du auch Musik aus dem Bereich Rock getestet? In den Klangeindrücken schimmert das zwar leicht durch, ganz klar ist es aber nicht.

Er manifestiert sich dabei weniger bei elektronischen Bässen oder solchen von besaiteten Bassinstrumenten denn mehr bei der Basswiedergabe von Instrumenten mit definiertem Anschlag, also etwa Trommeln.
Bedeutet das wenn ich mir ein Schlagzeugsolo mit viel Toms und Tomtoms anhöre, der nötige Kick bzw. Präzision flöten geht? Dann fehlt dem ganzen ja auch im Endeffekt die nötige Dynamik. Das wäre ja sehr schade. Gerade von so kleinen Chassis sollte man ja ein gutes Ansprechverhalten durch weniger bewegte Masse erwarten können. Dagegen könnten ein falsch abgestimmtes Reflexrohr oder ein Amp mit zu geringem Dämpfungsfaktor sprechen.

Wollte das System eigentlich mal testen (im Vergleich zu meinem Motiv 2), aber der Bassbereich hört sich nicht so überzeugend an.
 

Sir @ndy

Captain
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.323
also alle negativen sachen sind grad für mich wichtig

keine digitalen Anschlüsse
nur eine Quelle anschließbar
keine Funkfernbedienung

und das in der heutigen zeit ?
wenn teufel da weitermacht verpasst sie die zukunft.
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.293
Nun. Fairerweise müsste man sagen, dass Vollverstärker auch selten digitale Eingänge haben. Die die das haben, sind fast so teuer wie das gesamte System hier.

Ansonsten... Das Fazit liest sich etwas seltsam. Teilweise widersprüchlich. Da wurde wohl nicht am Stück geschrieben? ;)
 

Holylight

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
738
Der Vorteil liegt wohl einfach in den kompakten Abmaßen, wobei die Sats schon größer sind als ich dachte!

Nen AVR samt Regalboxen bekomm ich dagegen auf meinem PC-Schreibtisch nicht unter. Daher steht auch nen Lepai mit 2 gebrauchten StandLS (Canton GLE 407) neben dem Schreibtisch. Gesamtpreis war ~ 280 Euro.

Kann mir aber vorstellen, dass das Concept D 500 in Teilen besser klingt, z.B. im Bassbereich und jenachdem wie der Hochtöner so ist auch im Hochtonbereich.

Auch wenn es sehr schick aussieht und für die Größe wohl auch gut klingen soll, die Anschlusskastrierung bei dem Preis würden mich letzendlich doch davon abhalten es zu kaufen. Bei 300 Euro würde das wieder anders aussehen.

Btw, das Teufel Motiv 2 hat mal 249 Euro gekostet ^^
 

Mestraphos

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
855
G

garbel

Gast
Ein Sub setzt häufig erst bei ~150Hz oder 180Hz ein... das ist schon richtig tief.
Nein, richtig Tief ist das noch nicht ;) Ein Sub sollte auch viel tiefer einsetzen, es sei denn, die Satelliten sind so groß wie Zigarettenschachteln. Meine Satelliten z. B. (Genelec 8020) verabschieden sich so bei ca. 60 Hz, die Crossover-Frequenz meines Subs liegt bei 70 Hz. Wenn die Übernahmefrequenz des Subs zu hoch ist und der so vor sich hin brabbelt, klingt das einfach nur noch schrecklich.
 
Zuletzt bearbeitet:

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.293
@Falcon:

Du bekommst aber bereits AVRs für 200 bis 300 Euro welche einen anständigen Verstärker bieten

...

Ein Sub setzt häufig erst bei ~150Hz oder 180Hz ein... das ist schon richtig tief.
Meine Aussage bezog sich allein auf die digitalen Anschlüsse. Ich halte ja generell von dem System Prinzip-bedingt nicht viel. Aber da ich es nicht gehört hab, werden sich meine Aussagen hier zu auch zurück halten. (Obwohl es klar sein dürfte, dass die Satelliten kaum was reissen können gegen Regal-LS)

150Hz sind für Sub alles andere als tief. Das liegt noch im Bereich der Ortbaren Frequenzen. Solche Frequenzen werden vom Sub eigentlich nur bei diesen Sub/Sat Systemen übernommen. In ausgewachsenen Systemen setzt man in der Regel die Übergangsfrequenz viel tiefer an.
Ich hab an meinem "großen" System diese zum Beispiel auf 80Hz eingestellt. Das ist wohl die gängigste.
 

göschle

Captain
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.302
Schöner Test und genauso schönes Schlußplädoyer.
Sollte Teufel beim Preis allerdings nicht deutlich nachgeben, wird das Concept D 500 ein Ladenhüter erster Kajütte.
 

.p0!$3n.

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
731
Sehe ich das richtig, dass weder die Phase, noch die Grenzfrequenz des SB verändert werden kann?

Nunja ist vielleicht bei einem solchen gut aufeinander Abgestimmten System nicht nötig.

Sehe das genau wie die anderen hier:
Ich habe mich auch für einen Reciver + 5.1 entschieden. Bin bei ~350€ gelandet. Den Sub habe ich selber gebaut.
Und wenn ich es will, sage ich, massier mich die Magengegend ;) - der kann aber auch anders.

Ich sehe den Preis auch zu hoch angesetzt. Das P/L-Verhältnis ist doch leicht verschoben.
 

sammybj

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
578
Schöner Test, aber zu teures Produkt oder habe ich die Inflation (die letzten 5 Jahre) nur nicht mitbekommen? Für ein 2.1 finde ich es übertrieben, mag' es klingen wie es möchte.
 
Top