Test Test: The Elder Scrolls V: Skyrim

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Mit „Skyrim“ ist seit kurzem gut fünf Jahre nach „Oblivion“ der fünfte Teil der beliebten „The Elder Scrolls“-Reihe verfügbar. Neben einigen Neuerungen versprechen die Macher von Bethesda einen umfassenden, tiefen Ausflug in die Spielwelt von Himmelsrand. ComputerBase klärt im Test, was das Rollenspiel zu bieten hat.

Zum Artikel: Test: The Elder Scrolls V: Skyrim
 

Fropper

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
108
Ich stimme da mit dem Fazit überein, ein wirklich gutes Spiel was den hohen Erwartungen weitesgehend gerecht wird. Ich spiel es jetzt schon seit Release täglich :)
 

Daniken

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.442
Seit langem mal wieder ein Spiel was fesselt.
In dem man die Uhrzeit vergisst.

Danke dafür.
Abgesehen von Bugs wie (Absturz , direkt auf Desktop ohne Fehlermeldung) läuft das Game einwandfrei und habe wie gesagt, lange nicht mehr so ein gutes Spiel gespielt.

Sehr episches Game!
 
Zuletzt bearbeitet:

Damien White

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.142
Warum ist es eurer Meinung nach ein Nachteil, wenn weniger der Hauptplot sondern mehr die Spielwelt als Ganzes den Schwerpunkt eines Spiels ausmachen?
 

mat_2

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.560
Toll, das Spiel läuft auf Nvidia-Karten ja äußerst bescheiden... :rolleyes:

Mein Bruder spielt es auch schon intensiv, scheint ein gutes Game zu sein. Leider fehlt mir (neben BF3) die Zeit dafür...
 

Sasan

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
@ Damien: Es ist kein Nachteil, muss aber eindeutig unterstrichen werden.

Das in jeder Hinsicht perfekte Rollenspiel sieht demnach so aus: Die Freiheit und Spielwelt von Skyrim, die Story-Tiefe, Charaktere und das Dialogsystem von Dragon Age: Origins in Kombination.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
24.465
Wow, das erste Spiel, das mir auffällt, das richtig nach Takt giert und fast ein Drittel bei den Frames zulegt, nachdem übertaktet wurde.

Die gute Optik und das stimmige Bild der Grafik scheint also mit nicht gerade geringen Anforderungen einher zu gehen. Das Spiel scheint - so oder so - einen Blick wert zu sein. Danke für den Test.
 

sarx

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
115
Seit langem mal wieder ein Spiel was fesselt.
In dem man die Uhrzeit vergisst.

Danke dafür.
Abgesehen von Bugs wie (Absturz , direkt auf Desktop ohne Fehlermeldung) läuft das Game einwandfrei und habe wie gesagt, lange nicht mehr so ein gutes Spiel gespielt.

Sehr episches Game!
Stimmt absolut. Leider konnte ich bisher nur etwa zwei Stunden spielen (ok, da hat man manch anderes Spiel schon fast durch :evillol:), aber seit langem ist es mal wieder ein Spiel, welches ich eigentlich nicht zur Seite legen kann und mich absolut einsaugt.

Ich kann den Feierabend nicht erwarten ... ;)
 

nanoworks

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.012
Ich hoffe Bethesda bringt den versprochenen DX11-Renderpfad noch nachträglich per Patch ins Spiel, idealerweise mit einer neuem MultiThreading-Optimierung.

Mehrkernunterstützung und Compute-Shaders dürften einen enormen FPS-Boost geben, was wiederum klasse für Zukünftige Grafikmods wäre. Vor allem die Schatten benötigen unbedingt eine Überarbeitung.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
26.534
Nur mal so als Info man kann auch sein Steam Account verkaufen einfach eine neue e-Mail addi machen mit Steam verbinden und wenn man keine Lust mehr hat verkauft man es :)
 

branhalor

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.508
Super Test, klasse :)
Vor allem der ausführliche CPU- und GPU-Part hilft mir enorm bei der Entscheidung, ob mein aktueller Rechenknecht spätestens mit OC evtl. schon halbwegs ausreichend sein könnte *g* Soviel zum Thema "4-Kerner" empfohlen...

Danke.

PS: Das mit der Gier nach CPU-Leistung war übrigens schon bei Oblivion so.
 

Edzard

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.320
Kann auch nur bestätigen....ein Spiel nach langer langer Zeit, was wirklich wieder zu fesseln weiß.

Hab eigentlich sonst lieber so Gothic 1+2 gespielt, DA1 auch wenn nicht ganz so enthusiastisch.

Komischerweise konnte ich mit Morrowind und insbesondere Oblivion gar nichts anfangen...

Aber dieses Spiel macht wirklich Spaß...
 

BadLuck

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.185
Schöner Test!

Leider stören mich wie bei Oblivion die immer gleich großen und gleich proportionierten NPC schon. Gerade weil in der Welt auch keine Zwerge etc. für Abwechslung sorgen. Jedenfalls gibt es Kinder ;)

Ansonsten mit Pfeil und Bogen in der schönen Landschaft mit super OST auf die Pirsch zu gehen ist einfach super.

Das Wikinger-Setting finde ich eh sehr gut!
 

DirtyHarry91

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.318
Ich bin nach den ganzen verhunzten, total überhypten Releases in letzter Zeit mit nahezu null erwartung an Skyrim herangegangen und habs mir eher mal so aus Spaß gekauft, ohne die Vorgänger gespielt zu haben - und war doppelt und dreifach begeistert. Nach Gothic 2 mal wieder was annähernd vergleichbar Gutes... Obwohl ich auf diese Katzenmenschen irgendwie noch nich ganz klarkomm
 

joel

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.324
Ich selbst spiele diese Art Spiele nicht, habe es aber bei meinem Sohn angespielt. Aber interessant fand ich die Auskunft von meinem Sohn. " Gefällt mir nicht so, das is immer nur so draufhaun" Und die Grafik find ich auch nicht so berauschend.
Womöglich bin ich von den letzten Neuerscheinungen etwas verwöhnt ? Der da sind Rage, BF3, COD_MW3 und jetzt auch noch The Run.
 

Ichiji

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
58
Gutes PC-Spiel? Billig hingeklatschte Konsolenports sind heutzutage also gute PC-Spiele. Solange das jeder hinnimmt als wäre es akzeptabel wird sich daran auch nie etwas ändern. Interface und Steuerung sind in Spielen keine Nebensache. Es handelt sich nicht um das OSD eines Monitors, das man einmal im Leben verwendet. Die PC-Version mit Konsoleninterface auszuliefern gehört deutlich angekreidet.

Mal davon abgesehen ist Skyrim in vielen Punkten ein nochmal runtergedummtes Oblivion, was seiner Zeit schon ein deutlich beschnittenes Morrowind war. Für Leute die nicht an der Hand gehalten und durchs Spiel geführt werden wollen ist es mal wieder ein Schlag ins Gesicht (Sprichwort: Radar).
 
Top