Test Test: Thermalright IFX-14

MartinE

Wissenschaftler
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
#1
In Zeiten immer stärker auftrumpfender Konkurrenz am High-End-Kühlermarkt zeigt Klassenprimus Thermalright wahre Größe: Das vernickelte Flaggschiff der fernöstlichen Produktlinien ist ein gigantischer Doppeltowerkühler mit 8-mm-Heatpipes sowie zusätzlichem CPU-Backside-Kühler. Gegen den Thermalright IFX-14 bleibt für die hochklassigen Kontrahenten nur die Statistenrolle.

Zum Artikel: Test: Thermalright IFX-14
 

Pjack

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.040
#2
Wow, sehr guter und aufwendiger Test.

Aber sowohl Preis, Größe und Kompatibilität des Kühlers schließen ihn für mich und wahrscheinlich auch die meisten anderen Leute aus.
Ist einfach zu extrem das Teil, in allen Bereichen.
Gut, die Kühlleistung ist über jeden Zweifel erhaben, aber das war es dann auch schon, mehr steht nicht auf der Pro-Seite.
Das Teil ist wohl nur für Enthusiasten interessant, aber die greifen doch eh gleich zu einer Wasserkühlung.
 
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.883
#3
Klasse Bericht! Jedoch ist der Preis recht hoch im Vergleich zur erbrachten Mehrleistung gegenüber anderen, deutlich günstigeren Modellen. Aber wer das Beste vom Besten in punkto Luftkühlung haben möchte, muss halt tief in die Tasche greifen und ggf. mit den angesprochenen Inkompatibilitäten leben. Wenn der IFX-14 dann aber passt, geht die Post ab. Was wohl nach dem IFX-14 kommt? Irgendwie ist das Ende der Fahnenstange schon so gut erreicht, aber das sagte man damals beim Scythe Infinity / Mugen ja auch...
 

Sereth

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
64
#4
Ich würde mal sagen abwarten und Tee trinken -> OCZ HydroJet, wenn es wirklich stimmt was OCZ sagt, dann ist der Thermalright auf keinen Fall sein Geld wert. Aber so richtig überzeugt bin ich von dem OCZ noch nicht da es bisher keine Tests gab, noch nicht mal mit einem Prototyp und alles auch nur Marketing von OCZ sein kann.:o

Wäre schade aber dann bleibt ja noch der IFX-14. :o



P.S.: Super dass ihr den IFX-14 auch getestet habt, auch sehr nett gemachter Test. :bussi:



EDIT: Frage an MartinE:

Ich habe noch das erste Stacker 830 Modell, da diese Ausführung aber nur für Standard-Netzteile gemacht ist und daher auch nicht so einen langen Schlitten hat, würde ich gerne wissen ob dort evtl. der HR-10 passen würde? Denn so weit ich das sehe würde der ca. bei den RAM-Slots rausragen.
Klar ist natürlich, dass der Mainboardschlitten dann nicht mehr benutzbar sein würde, doch das wäre nicht weiter schlimm.

Wäre wirklich dankbar wenn du mir die Frage beantworten könntest. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Crono666

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
66
#5
wieso keinen 140iger Lüfter genommen ?

Von Sharkoon gibts doch alles von Power bis Low Noise denke mal das Ergebnis wäre dann noch besser aufgefallen.
 

webstuffer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
113
#6
...warum müssen die Kühlrippen schon wieder in so peinlichem Flammendesign sein.

Pickelware!!!
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.290
#7
Erstmal ein riesen Dank an CB - die Neugestaltung des Test's gefällt mir sehr.

Aber mal unter 4 Augen - den SpaWaKüKö schrotten? Einfach mal ein paar Rippen wegbrechen/wegbiegen? :freak:

Extrem gut finde ich die Hörproben, die ich in Zukunft gerne wieder erleben möchte.

Und zu guter letzt noch die Frage: 90°C auf dem Quadcore? Sagt da kein Programm/Bios mal bescheid? Kein Heruntertakten der CPU? 90°C sind doch ein bissel arg viel oder wie?

P.S.: Der Test wäre perfekt gewesen, hätte man noch einen Test mit einer übertakteten CPU gemacht - denn genau das machen doch die meisten User hier mit ihren eh schon viel zu Hitzköpfigen Quads.
 

Bastiiii1984

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
101
#8
Wenn der HR-10 Kühlkörper Optional wäre, wäre der Preis vieleicht bei 40€ oder so. Dann wäre das schon ne gute alternative zu anderen Kühlern.
So aber nicht!!
 

cyrezz

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
5.392
#9
Ich muss echt sagen, die Neugestaltung des Tests ist hervorragend. Es ist ein sehr gutes System gewählt worden und die Möglichkeit das Geräusch der verschiedenen Lüfter sich mal anzuhören ist genial! Es liest sich wie gewohnt schön flüssig und lässt keine Fragen mehr offen :daumen:

@RubyRhod
An sich hast du Recht, aber wie wenig Leute übertakten überhaupt. Hier im Forum vielleicht sehr viele, aber insgesamt gesehen doch weit die Minderheit.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
122
#10
naja da bezahlt man für einen allu block ^^ So viel nur weil er gut aussied,naja wenn ers bringt. Ich sehe keinen sin darin 70 euro für einen kühler auszugeben zumal der schöne freezer 64 es auch super tut
 

NemesiS`

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.098
#12
weiß einer ob das mit nem asus a8n sli kompatibel vom geweicht her ist? weil 1 kg erscheint mir schon sehr sehr viel.

greeTz
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.295
#13
An dem Kühler ist wohl alles gigantisch: Die Grösse, die Heatpipes und schliesslich (erneut) der Preis.
Das die CB dafür keine klare Kaufempfehlung ausgibt, deutet darauf hin, dass das Produkt leider
nicht aus einem Guss ist und sich dem Käufer einige Unwegsamkeiten beim Verbau in den Weg stellen
könnten.
Auf den (schönen) Test hab' ich schon lange gewartet und die Analyse hier bringt mich doch zum Schluss, diesen Klotz vorerst nicht zu kaufen und erstmal abzuwarten, was die Konkurrenz in nächster Zeit zu
bieten hat.
 
Dabei seit
März 2005
Beiträge
971
#14
Schöner Test.

Das Teil ist der Hammer. Hatte zuvor den TR eXtreme 120 mit 2 S-Flex 1600 drin und jetzt den IFX-14 samt HR10 und 2 Yate Loon D14SL-12 140mm. Bessere Temperaturen bei halber Lautstärke. Das absolute non plus ultra in Sachen High-Performance Silent Lukü.

Gruß

Tim
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
668
#17
für 70€ ist der Kühler, auch wenn er sehr leistungsstark ist, kein schnäppchen. der MoBo-rückseitenkühler ist sinnlos, genau so wie die gewölbte kontaktfläche. der xigmatek hdt-S1283 ist ja fast genau so gut, nur dass man ihn schon für 34€ haben kann :daumen:
 

Sereth

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
64
#18
Also der HR-10 ist auf keinen Fall sinnlos, diverse andere Tests haben geizeigt, dass es sehrwohl etwas bringt. Außerdem ist es nicht schlecht wenn die Unterseite der CPU auch Kühlung erhält.
Der Kühler ist eben für Leute die entweder das letzte bisschen Leistung rausholen wollen oder einfach auf ihre CPU achten möchten. Vorallem kann man ihn auch gut im passiven Modus verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
#19
Ausgezeichneter Test, sehr mäßiges Produkt wäre kurz mein Fazit daraus.

Man sehe sich mal die Temperaturunterschiede zwischen den verschiedenen Modellen an und setzte die ins Verhältnis zum Preis. Spätestens dann kann man den IFX-14 nicht mal Näher in Betracht ziehen, geschweige denn empfehlen - was ja professionellerweise im Test auch nicht getan wurde.

Der Zusatzkühler ist wohl auch nicht nur im Testsystem nicht zu verbauen; wenn man sich die Gehäuselandschaft so ansieht, wird er wohl in den allerwenigsten Cases unterkommen. *buh*
 
Zuletzt bearbeitet:

Sereth

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
64
#20
Aja weil viele die 140mm Lüfter angesprochen haben, hat schon jemand mit denen Erfahrung? Evtl. in einem Netzteil oder so? Weil was ich bisher über diese 140mm Lüfter, sei es nun von Sharkoon oder AeroCool, war in Punkto db Angaben usw. nicht so wirklich rosig.
Einige meinen die db Angaben seien deutlich höher als der Hersteller angibt und die RPMs sollen teilweise auch nicht stimmen.

Daher wäre es nett falls jemand etwas zu einem 140mm Lüfter sagen könnte.
 
Top