Test Test: Toshiba Libretto W100

Benj

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.734
Tablets schießen derzeit auf den Markt wie Pilze aus dem Boden. Ein eher ungewöhnliches Exemplar stellt das Libretto W100 von Toshiba dar. Hinter dem kunstvollen Namen verbirgt sich eine Mixtur aus Notebook und Tablet in Form eines Buches. Ob das sonderbare Gerät seinen Preis wert ist, prüfen wir im ComputerBase-Test.

Zum Artikel: Test: Toshiba Libretto W100
 

a-u-r-o-n

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
682
Schönes Gerät aber die extrem geringe Acculaufzeit und der hohe Preis schrecken vor dem Produkt ab. Schade.
 

Tamahagane

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.609
Wirklich sehr schade, das wäre mal wirklich etwas außergewöhnliches gewesen. So aber mit der Akkulaufzeit völlig unbrauchbar.
 

onkelosuppo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
469
Wow. Microsoft Courier has come to life. Schickes Teil, gefällt mir.
Allerdings ist die Aussage des Autors, man müsse immer den kleinen Balken zum scrollen treffen, nicht zutreffend. Sofern das Booklet Multitouch hat, lässt es sich bequem per zwei Finger scrollen, ohne den Balken treffen zu müssen.
 

CR4NK

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.532
Hat das Libretto nun zwei Touchscreens oder einen :confused_alt:
 

Benj

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.734
Allerdings ist die Aussage des Autors, man müsse immer den kleinen Balken zum scrollen treffen, nicht zutreffend. Sofern das Booklet Multitouch hat, lässt es sich bequem per zwei Finger scrollen, ohne den Balken treffen zu müssen.
Von "immer" war nicht die Rede. Es kommt jedoch vor, da manche Anwendungen kinetisches oder Multi-Touch-Scrollen nicht unterstützen. Eine solche Anwendung ist beispielsweise Google Chrome. Mit Firefox oder dem Internet Explorer funktioniert es hingegen. Scrollbalken sind allerdings nicht immer ein Problem, kleine Icons und Schaltflächen aber schon.

Hat das Libretto nun zwei Touchscreens oder einen :confused_alt:
Zwei.
 

noplan724

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
439
Das Teil ist wirklich laut.
Ich stand bei MediaMarkt vor dem Notebookregal und habe dieses pfeifende Geräusch gehört. Nach etwas suchen stand ich dann vor dem Libretto, welches schon im idle eine Menge heisse Luft aus dem Gehäusedeckel gepustet hat. Dass da ein BIOS Update hilft, wage ich mal zu bezweifeln, denn kühler wirds dadurch ja auch nicht. Ausnahmsweise währe hier ein Atom wohl mal besser gewesen.
 

bruteforce9860

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.801
Wirklich schade, dass die Hersteller nicht mehr Wert auf die Akkulaufzeit achten - ist beim normalen Kunden wohl kein aussagekräftiges Kaufargument...
 

onkelosuppo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
469
@Benj:
Dann ist es das typische Win7 Tablet "Problemchen", da viele Softwareprogramierer die Zeichen der Zeit ignorieren. Bei Opera ist es auch so. Gestern noch Marktführer bei touchscreenbasierten Smartphones, aber ihr Desktopbrowser kennt kein Touch.
Das kann man dem Toshiba allerdings nicht anlasten, sondern eher der Software. Dann nimmt man halt den Fox und gut.
Abgeshen vom Touch, macht es denn überhaupt Spaß auf 7 Zoll zu arbeiten?
 

Benj

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.734
Klar kann man Toshiba dies anlasten, schließlich ist es nicht dafür ausgelegt, dass man andere OS installiert o.ä. (würde ja ohnehin nur per USB oder WLAN gehen, und Treiber für andere OS findet man nicht bei Toshiba).

Wenn die Japaner sich für Windows 7 entscheiden, muss das auch super funktionieren, ansonsten stellt sich die Frage, warum man nicht Android o.ä. benutzt hat. Ich vermute, dass man sich wegen der Unterstützung zweier Bildschirme für Windows entscheiden musste.
 

quotenkiller

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
935
preis und akku laufzeit sind bei den libretto geräten historisch schon immer unerfreulich gewesen. leider.

wenn man sich das vor augen hält und als notwendiges übel mal aussen vorlässt, kann ich persönlich eigentlich nur eine sache kritisieren
-> kein verbautes umts / hsdpa

ansonsten kann man zu den librettos nur hinzufügen, dass es ein mix aus machbarkeitsstudie und geschäftsführer / vorstand spielzeug ist.
 

x.treme

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.285
Geringer Akku, Laut und Display vermutlich nicht Outdoor fähig - wer kauft sowas?

Für den selben Preis bekommt man mit z.B. einem Thinkpad X200T ein Convertible, mit super Tastatur, Stifteingabe, Outdoor-Display und langer Akkulaufzeit :rolleyes:
 

Dod1977

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.900
Windows 7 ist absolut nicht geeignet für Tablets und ähnliches. Beim Drehen des Gerätes z.B. entstehen sehr lange "Bedenkpausen" bis der Bildschirminhalt unter Flackern endlich mitdreht. Kein Vergleich zum geschmeidigen Drehen beim iPad z.B. - dazu kommt, dass das Drehen offenbar so viel Rechenleistung frisst, dass der Lüfter gleich wieder hysterisch brüllt.

Absolute Fehlkonstruktion. Man fragt sich immer mehr, ob solche Produkte nicht vorher ausführlich getestet werden - und ob die Entwickler nicht mehr so mutig sein dürfen, ihre Geräte kritisch zu hinterfragen.
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Eben! Und die die Hemdtasche passen beide nicht, also doch eher
das Thinkpad X200T. Geile Sache, das Teil! Das Libretto ist wie ein Trike,
welches die Nachteile von Auto und Motorrad vereint. Hier werden jedoch
die Nachteile von Tablet-PCs, Notebooks und E-Books kombiniert.
 

dunkelbunter

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.022
dann lieber ein iPad, wesentlioch mehr Nutzungsmöglichkeiten, top Display, Laufzeit etc. Aber den Ansatz mit 2 Displays finde ich super, nur muss es besser abgestimmt sein, und eine Akkulaufzeit im Jahre 2010 von weniger als 3h ist ein absolutes No Go! :(
 

FrAGgi

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.034
Schade das sie sich den zweiten Display so teuer bezahlen lassen wollen, wäre eine schöne Alternative zu den ganzen aktuell gleich aussehenden Tablets gewesen, die mich jetzt schon langweillen.
 

Hurrycane

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.725
sehr nette idee nur bei der akkuleistung zu teuer...

leistung hat die kiste aber auch für win7 genug, sodass es echt gut nutzbar wär...
 

SavageSkull

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.675
Was schon lustig ist, dass hier ein vermülltes Werbebetriebssystem angekreidet wird.
Tatsache ist es, dass das der Normalzustand eines jeden FertigPC, Laptops etc ist und dass schon seit gut 4 Jahren.
Wer heute ein System kauft kann als erstes Format C: eintippen und sich ärgern, dass nicht mal ein Datenträger beiliegt womit man das OS sauber neu aufsetzen kann.
Die Kritik kommt JAHRE zu spät.

Ansonsten ist das hier zwar eine nette Idee, aber zu heiße CPU, zu schwache Grafik (im Verhältnis zur CPU) miserables zu kleines Display und zu kurze Akkulaufzeiten machen diese Idee unsinnig.

Was ich im Überfliegen nicht gefunden habe, habe ich die Möglichkeit nur ein Display zu nutzen und haben die Displays auch Mulittouch?
 

cob

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.521
Die Hardware ist noch nicht soweit.
2011 lässt sich vielleicht was brauchbares basteln.
 
Top