Test Test: ViewSonic ViewPad 7

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
#1
Mit dem ViewPad 7 hat ViewSonic ein Tablet vorgestellt, das sich zur Einführung im Spätherbst des letzten Jahres nicht verstecken musste. Seitdem ist viel passiert: Insbesondere im Fahrwasser der Consumer Electronics Show sowie des Mobile World Congress wurden viele neue Konkurrenten angekündigt. ComputerBase klärt vor diesem Hintergrund, wo das Gerät im März 2011 einzuordnen ist.

Zum Artikel: Test: ViewSonic ViewPad 7
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
4.913
#2
naja irgendwie reisst mich das nicht vom hocker. hoffentlich werden die ganzen anderen adroid tablets, die als einzigstes alleinstellungsmerkmal den preis haben nicht auch so. wäre schade wenn alles an apple geht, schon allein wegen der fehlenden innovation :(
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.659
#3
Kommentierfunktion schien wohl ausgefallen zu sein?

----------------

Für den Preis ist das Gebotene in Ordnung. Doch solche Kinderkrankheiten wie Formatprobleme sind schon schwach. Naja, ich als Android-Nutzer finde das OS sowieso ziemlich verbuggt...

Für 135 € sind aber Geräte wie das Archos 7 deutlich überlegen. Wenn auch Android 1.5/linux
http://geizhals.at/deutschland/a519305.html

Gruß Thax
 

Deleo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.145
#5
Ist es Wirklich so schwer, ein Notebook mit Win7 und ohne Maus und Tastatur zu entwickeln ?
Dann würde ich mir auch ein xxx Pad kaufen.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.659
#6
600mhz gehen heutzutage ueberhaupt nichtmehr!
Wenn der Prozessor vom gleichen Typ ist wie die derzeitigen 1GHz-Dinger, dann ist es wirklich nicht viel. Bei dem Preis ist das aber in Ordnung. Ist nun halt kein Profigerät.

-----------------

Ich persönlich warte ja schon seit längerem auf das neue Asus eee Pad 121.
Mit dessen Hardware in Kombination mit Win7 schlägt dieses jedes derzeitig erhältliche Tablet (auch Ipad/Ipad2) in den Boden.
http://www.testberichte.de/p/asus-tests/eee-pad-ep-121-testbericht.html

Auf einen Testbericht seitens CB würde ich mich sehr freuen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

NiThDi

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.891
#7
Oh gott, was für ein Schrott. Ein Tablet mit Smartphone-Auflösung und lahmer CPU zum völlig überzogenen Preis.
Dann wirklich lieber ein iPad 1 (sage ich obwohl ich Apple eigentlich verachte), oder eines der Budget-Android-Tablets à la Archos 101 oder Coby Kyros...
 

Karre

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.356
#8
testet ihr bitte mal den usb anschluss .. für was der taugt bzw nicht taugt!
 

ThePegasus1979

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
455
#9
Ich wünsche mir weiterhin einen Test eines (oder mehrerer ;)) Archos Tablets hier bei CB, werte Redaktion :D
 

Azdak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
293
#10
Das KO-Kriterium ist bei diesem Pad, wie bei so vielen, ist für mich das 16:9-Format. Klar ist es billiger, aber was soll das? Ich versteh's einfach nicht...
 

Banker

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
75
#11
Ist es Wirklich so schwer, ein Notebook mit Win7 und ohne Maus und Tastatur zu entwickeln ?
Dann würde ich mir auch ein xxx Pad kaufen.
So was wurde doch auf der letzten Computermesse gezeigt, statt Tastatur hatte das Teil nen Touchscreen der eben diese abbildete.

Nur hat son klobiges Teil aber auch gar nix mit mehr mit dem leicht und einfach zu handhaben Tablet Gedanken zu tun. Dazu kommt noch das keiner von denen die danach schreien es hinterher auch kauft bei Preisen ab 2000 Euro, lachhaft!
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.512
#12
Ich bin kein Freund von "Für den Preis muss man Abstriche machen". Wenn man solche Geräte dann mal nutzt und sich jedes mal ärgert, dass irgendwas nicht so toll ist, dann sind 350 € doch eine Menge Geld. Vor allem, wenn man ein paar Monate später doch die bessere Version kauft. "Wer billig kauft, kauft zweimal." - ein ganz wichtiger Auspruch.

@ CB: Was kann man denn mit dem USB-Anschluss machen? Und gibt es nicht etliche Apps, die nur auf interne Datenspeicher installiert werden können? Da würden 512 MB schon sehr einschränken.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.896
#17
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.532
#18
Ichhab den Test erst garnicht gelesen als ich auf
die cpu geschaut hab... 600mhz gehen heutzutage ueberhaupt nichtmehr!
Eine 0815 Aussage die keinen Bezug zur Realität hat. Keine Hersteller, und damit auch du es verstehst KEIN Hersteller, kann wenn er etwas daran verdienen will dir ein 1Ghz Prozessor (geschweigedenn stärker) verbauen und dazu ein hochwertiges 7 Zoll Display für VK 350€.

Außer das Display ist abgrundtief schlecht was Farben/Auslösung und Bedienbarkeit angeht. Das ist zum Beispiel der Grund warum Archos oder der Versender Pearl so günstige Tablets anbieten. Denn dort werden neben schwachen CPU´s Resistive Touchscreens = reagieren auf Druck anstatt Kapazitive Touchscreens = reagieren auf Berührung verbaut eben weil es deutlich günstiger ist. Jedoch sind diese Screens für Fingerbedienung eigentlich ungeeignet da sie für einen Stylus Stift gedacht sind bzw. für große Touchflächen die keine Präzision benötigen und nicht für unsere Wurstfinger weshalb man eben das Gefühl hat ständig danneben zu klicken oder aber die Software oder der Screen wäre ungenau.

Das nächste Problem ist der Preis den die ganzen Hersteller bezalen müssen für die Displays bzw. CPU´s denn anders als Apple können die nicht mal eben sagen ich nehme dir die Woche, geschweige denn im Monat 100.000 Display ab wie es Apple tut. Wehalb sie wesenlich höhere Preise Bezahlen müssen. Ja nichtmal der Hertseller Samsung hat seinen Vorteil selbst die Displays zu bauen über den Preis an den Kunden mit seinem Galaxy Tab weitergegeben.

Von dem "Problem Android und Tablets" ganz zu schweigen. Denn das war so nie für Tablets gedacht sondern nur für Handys und das macht sich bei allen Tablets deutlich bemerkbar. Den wärend Apple in dem momment als sie daran dachten ein IPad entwickeln zu wollen nur den Programmierern sagen brauchten hey macht von allen Funktionen neben einer vertikalen und horizontalen Version für die Apps auch eine Anpassung für die kleine IPhone sowie große IPad Auflösung. So müssen das die Hertseller nun in das bestehende Android entweder durch eine eigene UI oder durch minderwertige rasch erstellte eigene Apps reinbasteln. wie das dann aussieht wurde in den letzten Monaten bei jedem Test eine Tablets bzw. Berichten von Messen mehr als deutlich. Stichwort: Programme aka Apps lassen nur vertikal benutzen oder haben plötzlich bei einzelnen Funktionen die Optik des Standart Android, dann wieder die der Hersteller UI, ein anderes mal fehlen die Funktionen schlichtweg. Oder sie sind nicht für die Auflösung angepasst wodruch die Bedienung zu mehr Frust als Lust wird...

Hm eigentlich wollte ich nicht soviel schreiben und es ist eigentlich mehr eine Kolumne zum Thema Tablets und Android geworden aber solche Aussagen wie die da oben finde ich langsam richtig nerwig weil sie von Technik Junkies stammen die nur auf die Technischen Daten schauen ohne sie in Relation zum Preis und dem dazugehörigen Produkt Tablet nicht Handy(!) setzen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deleo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.145
#20
So was wurde doch auf der letzten Computermesse gezeigt, statt Tastatur hatte das Teil nen Touchscreen der eben diese abbildete.

Nur hat son klobiges Teil aber auch gar nix mit mehr mit dem leicht und einfach zu handhaben Tablet Gedanken zu tun. Dazu kommt noch das keiner von denen die danach schreien es hinterher auch kauft bei Preisen ab 2000 Euro, lachhaft!

Ja das verstehe ich nicht, eine Mobileversion sollte doch KP sein.
 
Top