Test Test: Zalman CNPS 10X Quiet CPU-Kühler

MartinE

Wissenschaftler
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
Mit dem CNPS 10X Extreme ging Zalmans legendäre CPU-Kühler-Serie jüngst in eine neue Runde. Mit dem CNPS 10X Quiet bekommt die laute und leistungsstarke Towerversion nun eine leisere und günstigere Schwester zur Seite gestellt. ComputerBase testet das neue Modell des koreanischen Prozessorkühlers in gewohnter Manier.

Zum Artikel: Test: Zalman CNPS 10X Quiet CPU-Kühler
 

Gangwars

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
526
Der gefallene Kühlerkönig startet mal wieder einen Versuch, aber diesesmal gefällt mir persönlich das Ergebnis relativ gut.
Optisch macht der Kühler was her und die Verarbeitungsqualität ist, Zalman-Typisch gut.
Der Standartlüfter ist nicht besonders gut gewählt, aber die Firma setzte eh immer auf lautere Lüfter.
Was mir wirklich negativ aufstößt: Der Preis ist mit 45 Euro im Vergleich zum etwas besseren Mugen 2 (35€) nicht besonders gut.
Zumahl da noch die Zusatzkosten für einen besseren Lüfter dazukommen.
Aber des Teil sieht wirklich cool aus im Vergleich zum Mugen 2.

Zum Test kann ich nur sagen, dass er wie immer einwandfrei informiert und gut aufgebaut ist.

MfG
 

Gamer.Gamer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
438
Finde ich viel besser wie die Extreme variante. Wenn Zalman so weiter macht bringen sie bald (vllt.) eine Luftkühlung raus die an die Spitze gerät.
 

roWing

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.067
@Gangwars
Das mit dem Preis wird sich auch noch ändern, der Mugen 2 hat am Anfang auch mehr als 40€ gekostet.
Mit Fan-Mate Lüftersteuerung ist ein höher drehender Lüfter auch sinnvoll der Lasst sich ja noch runter regeln.
 

PinguinofG

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.733
Das sieht doch schon mal gut aus!
Zalman war ja früher bekannt für sehr gute Kühler, wurden jedoch verdrängt!
Doch nun versuchen sie sich zurück zu kämpfen! :)
Mal sehen was das noch so wird!
 

wannabe_nerd

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
584
Also ich muss leider sagen, dass mir dieser Kühler niemals in die Tüte käme. Für mich ist die Optik bei einem Cpu-Kühler neben der Leistung und der Lautstärke auch sehr wichtig. Über Geschmack kann man sich ja streiten, aber Towerkühler sagen mir im Allgemeinen nicht zu. Ich habe meinen 9700LEd damals hauptsächlich wegen der für mich idealen Kombination aus Leistung und Optik gekauft. Ich finde Zalman verrät seine Wurzeln mit diesem (wie ich persönlich finde) relativ einfallslosem Design. Schade eigentlich.
Gibt es denn außer Top-Blow keine Leistungsfähige Alternative für Luftkühler?
 

Gangwars

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
526
@roWing:
Ich hatte die Zubehör-Seite des Tests nicht genau gelesen, weil es mir eigentlich mehr auf die Kühlleistung ankommt.
So gesehen, mit der WLP und der Lüftersteuerung, wäre der Preis sogar gerechtfertigt. Dass der Mugen 2 am Anfang auch mehr als 40 Euronen gekostet hat wusste ich nicht. Wenn das bei dem Zalman auch auf die 30 runtergeht, wäre der eine (sehr) ernsthafte Konkurenz für Scythe & co.
 

göschle

Captain
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.301
Und wieder wird ein Zalman Kühler ohne eine Empfehlung der Reaktion durchgereicht...
Dabei schwimmt er erstaunlich gut mit, aber für mich ist er einfach einerlei und das gewisse Etwas fehlt halt.
Das Erstaunlichste an diesem Test ist deshalb das Abschneiden des Megahalems, der sich sich offenbar die
Pole Position einverleibt hat (kann die Leistung überhaupt noch getoppt werden ?!) und die beachtliche
Positionierung des viel bescholtenen und umstrittenen Corsair 50 Liquiid Konstrukts. Eigentlich wäre jetzt
Thermalright und Noctua mal wieder am Zug.
 

Gangwars

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
526
@wannabe_nerd:
Zalman verrät (meiner Meinung nach) keinesfalls seine Wurzeln. Es war ihnen soweit ich sehe nicht möglich, extravagantes Design (muss ich zugeben, die früheren sahen wirklich gut aus, aber der hier ist von der Optik her auch nicht schlecht), Lautstärke (Da waren die Kühler der Firma meines erachtens noch nie Weltmeister, deshalb finde ich es gut, dass man hier leicht den Lüfter wechseln kann), Preis und Leistung zu kombinieren. Da war es die beste Entscheidung, sich auf die größere Zielgruppe zu konzentrieren, die eher leisere, gute und günstige Kühler bevorzugt.
Neben Top-Blow-Kühlern wirst du (außer bei Asus, oder bei Thermaltake, aber ob die soo gut sind) wahrscheinlich im Bereich Luftkühlung keinen Designausreißer finden.

@göschle: Getoppt werden kann alles, nur das wann und wer steht noch in den Sternen. Vielleicht schafft es Zalman noch, wieder einen Top-Kühler rauszubringen, der den Megalalems topt (ich hasse den Kühler, ich kann mir den Namen nicht merken^^)
 
Zuletzt bearbeitet:

Delta 47

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
5.256
@ göschle : Thermalright entwickelt grade den Ultra 120 Extreme 2 fertig mit angeblich planem Boden und mehr Heatpipes.
Noctua braucht anstatt 4 Heatpipes einfach 5,6 raufschrauben und schon sind sie wieder da .
Als nächstes kommt der Ekl Nordwand, der wohl in ähnlichen Regionen wie der Megahalems rangieren wird.

mfg Delta
 

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.930
Ich verstehe nicht, warum Zalman es einfach nicht verstehen will.
Sämtliche Konkurrenz bietet Silent-Lüfter an, und nur Zalman schafft das nicht?

Seit Jahren wird versucht wieder Anschluss zu finden, aber es scheitert eigentlich immer an den schlechten Lüftern.
Zalman könnte den elegantesten Tower-Kühler bauen, wenn sie nur wollten, denn Qualität können sie.
Einen echten Silent-Lüfter drauf und sie wären wieder in den Top 5.

Komisch wie Zalman es einfach jedes mal wieder versaut.
 

Johnny McEuter

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
785
Hmm... Teile die Meinung des Fazits, die Serien-Kombo aus Kühler & Lüfter ist von Zalman wirklich seltsam gewählt.

Eigentlich wollte ich noch etwas anderes erwähnen: Wieso wird der Noctua immer noch als teuer charakterisiert? Gerade angesichts der Kulanz bzgl. neuer Montagekits und im Vergleich zu Kühlern wie dem Thor's Hammer, der ohne Lüfter nur 5€ günstiger ist und bei dem gar kein Kommentar zum Preis abgegeben wird, sollte man den Zusatz eigentlich noch mal überdenken...
 

Athlonscout

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.788
Unverständlich warum Zalman keinen PWM-fähigen Lüfter verbaut. Wenn man mal die Lüftergeschwindigkeit ändern will heißt das: Gehäuse öffnen um am Fanmate zu regeln.
Ist ein echtes KO Kriterium.
 

Athlonscout

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.788
Hat aber auch nicht jedes Case Öffnungen um den FanMate raushängen zu lassen. In diesen Preisregionen sollte PWM eigentlich Standard sein.

Ein CPU-Kühler sollte halt leise im Idle und performant unter Last sein.
 

Athlonscout

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.788
Ähem, nicht jeder hat freie Slotblenden!

Ultra Silent und Ultra Performance, deshalb kauft man sich ja nen Kühler in dem Preisbereich, ist halt nicht bei ner Lukü.

PS. Wenn er ohne FanMate und Lüfter, dafür entsprechend billiger wäre, wäre er ne Überlegung Wert (oder halt mit PWM).
 
Zuletzt bearbeitet:
Top