TeX für Windows?

Simon-1977

Ensign
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
179
Hallo,

könnt Ihr mir evtl. sagen ob es von LaTeX (von Linux) eine gute Umsetzung für Windows gibt? Habe bis jetzt MikTeX gefunden. Wer Ahnung hat informiere mich bitte!

Gruß
 

Simon-1977

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
179
Dank Dir schonmal, werde ich mir mal anschauen. CYGWIN sagt mir allerdings im moment nichts. Kenne LaTeX nur von meinem Kumpel, der schreibt seine Diplomarbeit so. Habe mich selber nie an Linux rangewagt (außer mal versuchsweise), da meine FritzDSL damit auch glaube ich nicht so läuft. Wollte mir Mandrake anschauen

Gruß
 

marcelcedric

Commodore
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.335
Moin,


Cygwin kannst du dir hier herunterladen:

>> http://www.cygwin.com/setup.exe

Und was Cygwin ist, guckst du hier ;):

# Cygwin is a Linux-like environment for Windows. It consists of two parts: A DLL (cygwin1.dll) which acts as a Linux emulation layer providing substantial Linux API functionality.
# A collection of tools, which provide Linux look and feel.
Sprich, du kannst damit viele Linux Tools auch unter Win nutzen ^_^. Also du hast 'ne Linux umgebung unter Win.


mfg
 

MATRIX_Morpheus

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
640
Ich kann dir da MiKTeX empfehlen. Das ist sozusagen der "LaTeX Compiler" für Windows. Dazu wäre noch ein Editor fein. Da benutz ich WinEdt oder WinShell. Wobei WinEdt umfangreicher und im insgesamten besser ist.
 

marcelcedric

Commodore
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.335
Moin,


Was ist LaTeX?

Latex ist ein Textsatzsystem. Bei LaTeX schreibt man den Quellcode in reinem Text (ähnlich einer Programmiersprache) in einem beliebigen Editor und lässt diesen Text dann durch das Programm latex kompilieren. Das Ergebnis ist eine dvi-Datei (Device Independent = Geräte unabhängig), die dann in weitere, gängige Formate wie zum Beispiel Postscript und PDF konvertiert werden kann. Alternativ kann man auch gleich pdflatex statt latex verwenden, dann generiert man aus dem LaTeX-Quellcode direkt eine PDF-Datei. Wozu der Umweg? Durch diese "Umwege" kann ein nur einmal geschriebenes Dokument in verschiedenste, völlig andere Dokumente ohne Mehraufwand exportiert werden.
Wozu LaTeX?

* LaTeX ist freie Software!
* Für mathematische Formeln ist LaTeX überragend gut.
* LaTeX ist für viele Computerplattformen verfügbar (Windows, Unix, Linux, MAC,...)
* Die Qualität des erzeugten Dokumentes ist - vom Schriftbild her - den meisten, wenn nicht sogar allen Textverarbeitungen überlegen.
* LaTeX läuft auch auf sehr alten Systemen. Sogar ein 486er sollte reichen. Diese Systeme brauchen nicht mal eine graphische Oberfläche, da ja nur Text eingegeben wird.
* Als Ausgabeformate werden unter anderem die Standards DVI, HTML, PostScript und PDF angeboten, so dass dem Druck und der Verteilung der erstellten Dokumente nichts im Wege steht.
* Das Dateiformat ist reiner Text und somit portabel. Dieser kann mit jedem Editor bearbeitet und betrachtet werden. Die Datei bleibt relativ klein und man läuft nicht Gefahr, dass das Dateiformat inkompatibel zu neueren Versionen sein wird. Reiner Text lässt sich mit jedem Mailprogramm ohne jeglicher Konvertierung verschicken. Auch das Drucken der LaTeX-Dateien ist fast immer direkt möglich
* perfekte Unterstützung großer Dokumente (Bücher, Artikel, Diplomarbeiten, Dissertationen, Fachartikel)
* es sind mehrere Zeichensätze für verschiedene Sprachen in demselben Dokument möglich

mfg
 

Simon-1977

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
179
Ist WinEdt freeware/shareware? Wo bekomme ich das denn? Oder VIM oder wie das heißt? Lade mir gerade mal MikTeX runter.

Ist das ganze eigentlich recht schwer oder kommt man da recht gut rein?

Gruß Simon
 

MATRIX_Morpheus

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
640
Ich würd mal so sagen:
benutzt du VI und du hast mit VI noch nie gearbteitet, wird der Einstig ziemlich schwer werden
benutzt du einen Editor wie WinEdt, der unter anderem extra gemacht wurde, um LaTeX Dokumente zu schreiben, wirds um einiges leichter (aber immer noch nicht leicht)

Wenn du noch nie LaTeX benutzt hast, kann ich dir diese Seite empfehlen: http://www.uni-giessen.de/hrz/tex/cookbook/cookbook.html
 
Top