Toshiba 250GB (ca. Dez. 2014) vs. Crucial MX500 250GB und 500GB (neu); Auf welche das OS und welche die Spiele?

DerHansi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2017
Beiträge
32
Hey Leute!
Erstmal frohe Weihnachten an alle. Ich mache es kurz. Ich möchte gerne wissen, was ihr für sinnvoller haltet, auf welche SSD das Betriebssystem und auf welche SSD Spiele (!!!) und Programme installiert werden sollten?
Also es ist auf jeden Fall klar, dass die Toshiba von Ende 2014 langsamer ist, als die neuen Crucial MX500 SSDs. Es wird wohl keine Rolle spielen, auf welche der beiden Crucial SSDsdas OS (wenn überhaupt) installiert werden würde, allerdings würde die mit 250GB in meinen Augen mehr Sinn machen, aber ist ja erstmal egal.

Was ich mich insgesamt aber frage ist, ob es besser ist, das Betriebssystem (Windows 7 und Windows 10 64bit) oder die Spiele und Programme auf das langsamere Laufwerk zu packen!? Mein restliches System ist folgendes:

1. AMD Ryzen 1700X @3,7 (macht Win7 automatisch so, mal sehen wies dann in Win10 so ist, habs bisher noch nicht installiert gehabt).
2. AMD RX480 mit 8GB
3. 16GB Ram

Also die Sache ist halt vor allem die, dass aktuell mein Win7 auf der Toshiba Platte installiert ist, natürlich mit eigener Partition. Das würde eben vieles auch einfacher machen, weil ich nicht alles neu installieren muss, sondern nur die Toshiba irgendwie aufteilen, wies mir gefällt und dann noch Win10 draufbügeln.

Also das wäre am Besten, Einfachsten und Schnellsten zu erledigern.

Eure Meinung dazu?

Vielen Dank im Vorraus.

Bis dann!
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.711
Ich würd aufgrund von vorhersehbarem ausfall / Verschleiß das OS immer auf die neuere Platte packen.
Solang du keinen ausreißer hast, ist diese "sicherer" als die alte, die schon bischen TBW's hitner sich hat.

So hab ich es immer gemacht, die neuste komponente bekommt die wichtigeren Daten.
 

Fragger911

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.637
OS auf die 500 GB Crucial. Punkt, Aus, Ende. Da braucht man nicht viel Federlesen betreiben.

Den Spielen ist es ziemlich Schnuppe, wo die dann liegen. Für die vielen kleinen verteilten Datenzugriffe im Spielealltag ist jede deiner SSD schnell genug. Und ob die einmalige Installation nun 2 Minuten schneller oder langsamer geht ist auch eher irrelevant.
Bisher gibt es keine Spiele, welche explizit auf eine SSD angewiesen sind.

Die interne Datenverarbeitungsstrukturen sind nach wie vor stark auf sequentielle Verarbeitung konditioniert, eben das was die nach wie vor weit verbreiteten HDD liefert.
Die Möglichkeit der parallelen Datenhaltung in massiven Umfang, wie es SSD ermöglichen, ist noch nicht durch den Markt gedrungen. Das wird auch noch paar Jahre dauern bis auch die letzte HDD im Schrott gelandet ist.
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
Generell wirst du keinen Unterschied spüren, egal welche SSD du für was benutzt.
Am Ende musst du wissen, was du machen willst.

Am Ende ist es relativ egal. Eine Platte von 2014 muss nicht schneller kaputt gehen, als eine neue. Davon ab muss man Mal schauen, wie schlimm das wirklich wäre, wenn so eine Platte Mal schlapp macht. Ich habe rein Windows auf einer SSD, Programme, Projekte, Daten auf anderen Laufwerken. Im schlimmsten Fall muss man halt Windows Mal neu installieren, dauert meist weniger lange, als haufenweise spiele runterzuladen. Wenn du entsprechende Backups machst, ist es in meinen Augen ziemlich egal.

Besonders wenn es eh nur der private Spiele PC ist.
So hab ich es immer gemacht, die neuste komponente bekommt die wichtigeren Daten.

Also das OS beinhaltet für mich keine wichtigen Daten ^^ eigentlich ist das ziemlich unwichtig ist, da im Grunde leicht wieder herstellbar. Wichtige Daten sollte man eh sichern.

Wenn es sich rein um einen Spielerechner handelt, dann ist das OS im Grunde wirklich mehr als egal. Dann kann man es auch einfach wieder neu installieren, sollte Mal eine SSD abtauchen. Wenn man es sich nun nicht super komplex eingerichtet und angepasst hat, ist das einfacher und schneeller als spiele neu zu installieren.
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.711
ok, doof geschrieben....
Klar die wichtigen Daten sind in doppelter ausführung im rechner und Schublade.

Damit mein ich das OS sollte auf der stabileren platte / SSD sein (jüngere), die 2. SSD wo games o.ä. drauf sind ist schneller zu ersetzen.
Als das OS neu aufzuspielen.
 

DerHansi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
32
Ich sprach mit Absicht nicht von Daten, die sind natürlich nicht auf den SSDs abgelegt, weil es mir Schnuppe ist, wie schnell die geladen werden. Die sind auf externen Festplatten 2-fach gespeichert, dann nochmal extra außer Haus 2-fach und dann noch auf einigen USB-Sticks (zumindest das allerwichtigste) damit diese selbst im Brandfall oder sontiger übler Geschichten gesichert sind, das ist für mich zumindest der Normalfall. Ich arbeite mit äußerst sensiblen und wichtigen Daten, deshalb das Prozedere.

Und kaputt gehen doch SSDs sowieso nur sehr langsam oder nicht?

@Fraggger911 Warum ich das OS auf die 500GB SSD packen soll ist mir absolut schleierhaft, wie würdest du denn dann partitionieren?
Und natürlich ist es so, dass kein Spiel auf eine SSD auf eine SSD angewiesen ist, aber wenn ich 30sek Ladezeit oder 3min Ladezeit wählen kann, dann nehm ich natürlich die 30sek. Und es geht ja nicht um eine einmalige Installation, das ist mir sowas von Banane. Mir geht es schlichtweg um das Spielerlegbnis, während ich schon im Spiel drin bin. Übrigens ist mir schon klar, dass ein Raid das beste wäre, aber so wichtig isses dann nun auch wieder nicht,...
Mir gehts halt auch um Programme,...zum Beispiel auch sowas wie virtuelle Maschinen. Deshalb ja auch ein AMD 1700X und kein Intel.

Mich würde auch deine Struktur interessieren deiner SSD mit OS. Einfach alles auf einen Haufen, also Programme, Spiele etc. unter C: oder wie machst du das?
 
Top