News Twin Castle: Aus zwei mach drei

Christoph

Lustsklave der Frauen
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
Während der Otto-Normal-Verbraucher mit Intels i915- und i925-Chipsatz (Grantsdale und Alderwood) kurz vor einem weiteren Technologiesprung steht, plant der Chipriese für den Servermarkt eine kleine Revolution. So soll der Chipsatz mit dem Codenamen „Twin Castle“ erstmals aus drei einzelnen Einheiten bestehen.

Zur News: Twin Castle: Aus zwei mach drei
 

DreisteRatte

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
76
225US-Dollar ???

wie teuer wird wohl das board ???

500-1000US-Dollar

aber das ist bestimmt das geringste Problem. Will nicht wissen wie teuer die 4MB-Cache-CPUs sind.

Naja für den Otto-Normal-Verbraucher ist das ja eh nix.
 

QUT-Clan

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
1.723
Zitat von DreisteRatte:
225US-Dollar ???

wie teuer wird wohl das board ???

500-1000US-Dollar

aber das ist bestimmt das geringste Problem. Will nicht wissen wie teuer die 4MB-Cache-CPUs sind.

Naja für den Otto-Normal-Verbraucher ist das ja eh nix.
Schon wenn du auch nur daran denkst so ein System zu bauen d.h. Fileserver oder ähnliches dann spielt Geld doch keine Rolle mehr.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.755
225 Euro sind doch fast schon geschenkt. In relation zu den Mainboardpreisen ist das weniger als Desktop-Chipsätze.

Und für 1000 Dollar wirste kein Board bekommen:
http://www.geizhals.at/deutschland/a41572.html

Bei Abnahme von 1000 Stück ?
Ich frag mich ehrlich, ob da überhaupt jemand so viele von kauft.
Selbst unter Servern stellen ja Dual Xeons schon ne Seltenheit dar, bei Xeon MP und Itanium steht die Leistung doch in keinem Verhältnis zum Preis.
 

rkinet

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.200
Für 225 $ muß Intel eben auch was an Stückzahl bieten - nimm 3 statt 2.

Fertigungskosten 1$ xy Cent, VK s.o. - so lieben wir eben Intel
(Kein Scherz, teuer ist die Fab und die Entwicklung eines Chips, der DIE selbst kostent wenig)

Intel dürfte mit dem System eher einige Engpässe des heutigen CPU-Buses beseitigen.
Den dritten Chip per x32 PCI-Express direkt an die CPU(s) koppeln, wirkt wie der onchip Memorycontroller des Opterons.
Aber es fällt nicht so auf und die Intel-Kundschaft will eh alles im Chipsatz sehen, nicht in der CPU.

Also, technisch abwegig, aber ´für Marketing ok.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.755
Frag mich nur, was die Northbridge noch machen soll, Memorycontroller wird ausgelagert, AGP braucht ein Server nicht, da kann man auch die Rage 128 anno 199x per PCI nehmen.
Die Peripherie sammt PCI-X hängt an der SB.
Fäält mir nur noch noch GbE über CSA ein, aber wenn da eh PCI-X drin ist wird das sicher günstiger sein die darüber anzubinden.
 
Top