U-DMA modus

GeFORCE X

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
121
#1
hi
ich muchte mal gerne wissen ob die gesamtperformance des rechners sehr darunter leidet wen mein mainboard nur U-DMA 33 stat 66 oder 100 unterstütst.

danke !
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#2
Performance

Das einzige was durch die fehlende UDMA66/100 Unterstützung langsamer wird, sind die allgemeinen Ladezeiten. Jedoch fällt das kaum auf, macht bei einem Windows Start vielleicht eine Sekunde aus. Auf die Gesamtperformance des Rechners wirk es sich so gut wie überhaupt nicht aus, da diese viel mehr von anderen Komponenten (CPU, Speicher, Chipsatz, Grafikkarte) abhängt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DriztDoUrban

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
266
#3
Viel wichtiger ist die Frage, wie schnell deine Festplatte ist.
 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
608
#4
...und damit verbunden die Zugriffszeiten, Cache, ...

UDMA-XX hat nicht so einen großen Einfluß! Sind wirklich Bruchteile! Der Unterschied zwischen IDE und SCSI wäre schon viel größer!
 

vmaexchen

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
10
#5
also:

heutige schnelle IDE-Festplatten können in der mittleren Dauerzugriffsrate um die 30MB/s lesen.

Da man nur zwei Festplatten (RAID mal aussen vor gelassen) an einen IDE-Kanal bekommt, gibt es z.Zt. ab UDMA 66 keinerlei Geschwindigkeitseinbrüche.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#6
Zwei Platten an einem IDE Kanal

Man kann wohl zwei Festplatten an einem IDE Kanal hängen, jedoch kann immer nur von einer gleichzeitg gelesen werden. Außer, man verwendet einen Raid Controller.
 

GeFORCE X

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
121
#7
Also die genauen daten meiner festplatte sind mir unbekand, ich weis eigentlich nur das sie von MAXTOR ist u/dma 66 unterstütst und 15 GB speicherplaz hat, ist eigentlich gecht schnel

ein INTEL 440 BX board hat doch nur ein u/dma 33 kontroller oder nicht ??

 

vmaexchen

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
10
#8
Re: Zwei Platten an einem IDE Kanal

Original erstellt von Moonstone
Man kann wohl zwei Festplatten an einem IDE Kanal hängen...
Hallo Moonstone,

ich habe doch nichts anders behauptet???

Und wenn immer nur von einer HD zur Zeit gelesen werden könnte, würde UDMA 33 ja für alle Belange im ATA-Bereich ausreichend. Deshalb glaube ich nicht, dass das so richtig ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#9
IDE Kanal

Doch, das kannst du mir wirklich glauben. Wenn du zwei Festplatten an einem IDE Kabel hängen hast, dann können nie beiden gleichzeitig lesen, schreiben, oder einen lesen und die andere schreiben. Ein IDE Controller hat heutzutage immer zwei Kanäle. Jeder Kanal kann jeweils 2 Laufwerke ansprechen, aber immer nur auf eins gleichzeitig zugreifen. Das andere hat dann Sendepause. Deswegen hängt in einem normalen System die Festplatte meistens am Primary IDE und das CD/DVD-ROM am Secondary IDE.
 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
216
#10
@Moonstone

Also das die Festplatte am Primären und das CD bzw. DVD-ROM am Sekundären Controller hängt hat eher den Hintergrund:

Wenn eine Festplatte im UDMA-5 (UDMA100) Modus betrieben wird und du ein Gerät mit UDMA-2 (CD-ROM / DVD-ROM) mit an das selbe Kabel hängst, dann geht die Performance der Festplatte ebenfalls von UDMA-5 auf UDMA-2 herunter, obwohl das Bios die Platte noch als UDMA-5 meldet.

Und das mit dem gleichzeitig lesen und schreiben stimmt auch net so ganz!!! Wenn das nicht ginge, dann mach ma ne direktcopy von CD-ROM auf Brenner wenn beide Geräte am selben Kabel hängen!!!

Oder Kopier mal ne Datei von HDD1 auf HDD2 (am selben Kabel)
Die lesen und schreiben auch gleichzeitig.

Ich hatte sogar mal ein UW-SCSI System mit 2 IBM DRVS Platten (10000rpm). Die waren auch nicht schneller beim kopieren als meine 2 IBM DTLA (7200rpm UDMA100) Platten die ich jetzt habe.

Gruß

Muelli2000
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#11
@ Muelli2000

1.) Direktcopys von CD-ROM auf CD-Brenner an einem IDE Kabel gehen ganz einfach. Das CD-ROM ließt einen Block Daten aus, der wird in den RAM geschrieben, der Brenner ließt ihn aus dem RAM aus und schreibt ihn auf CD-R. Aber der Brenner kann nicht gleichzeitig auf die Resourcen des Systems zugreifen, wenn das CD-ROM gerade darauf zugreift, umgegehrt geht es genausowenig.

2.) Das mit dem primären und sekundären IDE stammt noch aus einer Zeit, als es noch kar kein UDMA gab. Das diente dazu, dass man vier statt zwei IDE Geräte anschließen konnte.

3.) Wenn ich von meinem CD-ROM am sekundären IDE Controller etwas auf meine Festplatte am primären IDE Controller kopiere, dann geht das viel schneller, als würden beide an einem Controller hängen. Schließlich können so beide Geräte gleichzeitig auf dem RAM zugreifen. Du kannst es übrigens gerne ausprobieren. Hänge man sowohl CD-ROM als auch Festplatte an ein Kabel und kopiere dann eine Datei von CD auf die Platte. Du wirst sehen, die Festplatten LED blinkt abwechselnd mit der des CD-ROM. Wenn dagegen beide an unterschiedlichen Kabeln hängen, leuchten beide konstant.

4.) Bei SCSI Systemen ist es was ganz anderes. Hier können alle Geräte, die an einem Kabel hängen, gleichzeitig auf die Systemresourcen zugreifen.
 

hapelo

Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.117
#12
Also da hat moonie absolut Recht, es gibt nur zwei kanäle, die unabhängig voneinander laufen, pro Controller (AT-Bus halt), wobei sich Master/Slave den Kanal teilen müssen.
Und "On the fly" von CD-ROM (Slave) auf den Brenner (Master) funktioniert nur bis zu einer bestimmnten Geschwindigkeit, die auch von CPU und Speichertempo abhängig ist, bei mir läuft 4x promblemlos, 6x kann manchmal eng werden und bei 8x ist Buffer Underrun angesagt.
Wer es unabhängig haben möchte braucht entweder einen 2. Controller (z.B. Raid) oder SCSI, damit gibt es definitiv keine Buffer Underruns mehr.

Gruss
hapelo
 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
216
#13
OK OK

Tja, man lernt nie aus.

Allerdings mal angemerkt, On the Fly brenn ich auch 16x ohne Bufferunderruns!!! (ohne Burnproof logischerweise)

Obwohl beide Geräte an einem Strang hängen!!!

Aber egal.

Hab mich ja selbst vom Gegenteil meiner Aussage von oben überzeugt indem ich mal etwas in alten CT´s herumgekramt habe!!!

Danke trotzdem für die "Aufklärung".
Kommt auch nicht mehr vor!!

Gruß

Muelli2000
 
Top