Übertakten von Athlon 850 auf Gigabyte GA-7ZX(-1)+

U

Unregistered

Gast
Wer kann mir helfen?
Wie hoch kann man diese Kombi stabil bringen?
Und vor allem wie?
DANKE für alle Tips
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
welche Möglichkeiten es gibt, ein System zu übertakten und was dabei zu beachten ist, findest du in diesem Forum zur genüge
Welche Ergebnisse du allerdings erreichst, hängt von deinen individullen Komponenten ab. Der Prozessor ist nicht immer nur für die Frequenz ausgelegt die drauf steht, oftmals höher, aber wie hoch kann man vorher nicht sagen. Die BAuteile auf dem MoBo unterliegen auch großen Tolleranzen, sie entsprechen zwar alle den geforderten Spezifikationen, oft aber mehr, wie hoch die Tolleranzen sind kann man auch erst feststellen wenn man´s probiert hat.

Beim OC heißt es einfach nur probieren und learning by doing

was du am Ende erreichst kann dir niemand vorhersagen
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Das kommt, wie Bombwurzel schon sagte, ganz auf die individuellen Eigenschaften deiner Geräte an.

Zunächst aber erst mal ein Hinweis, das du beim übertakten jede Garantie verlierst und evtl. auch deine Hardware beschädigt werden kann!

Als erstes brauchst du einen vernünftigen Kühler, am besten aus Kupfer, oder zumindest mit Kupfereinlage im Boden.
Dazu einen leistungsstarken Lüfter, auf keinen Fall ein "Silent"-Modell. Dazu wären mind. zwei Gehäuse-Lüfter empfehlenswert; einen, der Kaltluft von draußen ansaugt und einen, der erwärmet Luft ausbläst.

Als nächstes zu deiner CPU. Ich nehme an, daß es ein Sockela Prozessor ist, d.h. um ihn mittels Jumpern, oder im BIOS zu übertakten, musst du die L1-Bridges auf dem Substrat jeweils als paar miteinander verbinden...einige sind vermutlich schon ab Werk verbunden, gleiches gilt für die L7-Bridges. Das machst du am einfachsten mit einem 2B-Bleistift und am besten mit nem Lötkolben oder Reparaturmittel für die Heckscheibenheizung von Autos (kein Witz!).

Dann kannst du wahrscheinlich entweder direkt im BIOS oder per Jumper auf dem Mainboard den Multiplikator der PCU ändern...

soweit fürs erste..
Quasar
 
Top