Umfrage: Zufriedenheit mit dem eigenen Notebook

wop

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
Mich, und ich denke auch Anderen, interessiert, wie zufrieden seid Ihr mit Eurem Notebook und dem Garantie/Reparatur/Ersatzteil Service.

Also schreibt bitte

- die genaue Herstellerbezeichnung
- wie alt bzw. wann gekauft
- Vor- und Nachteile (Akkulaufzeit, Lautheit, Bildschirmqualität, Qualität des Gehäuses usw.)
- Zufriedenheit mit der Garantie-Abwicklung
- Zufriedenheit und Kosten bei Reparatur
- Dauer der Garantie- oder Reparatur- Abwicklung
- Ersatzteil- und Zubehör- Preise

- läuft Linux ohne Probleme (welche Distri)?


Danke
wop
 
Zuletzt bearbeitet:

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.341
- Herstellerbezeichnung: Asus M6800N (Centrino)mit:

1,5GHz Pentium M
Intel i855PM Chipsatz
512MB DDR333 RAM (Nanya)
ATi Mobility Radeon 9600 Pro mit 64MB Grafikspeicher
DVD-ROM/CD-RW Combo Laufwerk
Mehr: http://www.asus.com/prog/spec.asp?m=M6000N Series&langs=07

- Alter: ganz frisch, Gekauft: Vorgestern bekommen

- Vor und Nachteile:

Sehr gutes Display - 1400x1050 Pixel bei 15,1 Zoll - gute Bildschärfe - Kontrast ist ok - Helligkeit ist gut
Akkulaufzeit ist im Officebetrieb bei ca. 4,5h
Gewicht mit 2600g ist annehmbar
Größe ist angemessen
Soundqualität von Lautsprecher und Ausgang ist in Ordnung
Der Pentium M Prozessor ist in der normalen Arbeitsgeschwindigkeit einfach genial.
Die Festplatte ist schnell und unhörbar.
Lautstärke insgesamt ist sehr gering, nur das CDROM Laufwerk hört man bei den Zugriffen sehr deutlich
Die Ausstattung und der Lieferumfang kann sich wirklich sehen lassen (Tasche, Maus, 3 Spiele und 2 Vollversionen von Multimediaanwendungen, Mousepad, Handbuch komplett auf deutsch etc.)
Design ist Geschmackssache, die Verarbeitung ist jedoch sehr gut und durchdacht.
Vorteil ist auf jeden Fall das Hot-Plug fähige Laufwerk, dass man bequem rausnehmen kann. Zweiter Akku und zweite Festplatten sind möglich.

Nachteile: Die Soundausgabe am LineOut könnte ein wenig lauter sein, ist aber noch aktzeptabel. Bei der Tastatur stört mich nur, dass die Entf-Taste rechts oben in der Ecke und die recht Strg-Taste nicht ganz links unten ist. Ganz links unten ist hier die Fn-Taste. Ansonsten ist mir noch nichts negatives aufgefallen. Rundum zufrieden. :)

- Zu den Garantie- und Reparaturbedingungen kann ich natürlich noch nichts sagen, da nach 2 Tagen noch keinerlei Schäden aufgetreten sind.

- Ersatzteil und Zubehörpreise: ka (musst du selbst gucken)

mfg Simon
 

oDeM

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
374
Zitat von Simon:
Sehr gutes Display - 1400x1050 Pixel bei 15,1 Zoll - gute Bildschärfe - Kontrast ist ok - Helligkeit ist gut
Genau das habe ich eben nicht gehört. Hatte auch vor mir das zuzulegen, nur dann habe ich immer öfters gelesen, dass das Display sehr unbeständig ist.
Einige schrieben wie du, dass das Display gut wäre und bei anderen war das Display völlig inakzeptabel schlecht (habe auch Screenies dazu gesehen).
Alles in allem hat es mich im Moment davon abgehalten dieses NB zu kaufen.
Ich tendiere immo zum IBM TP R50.

Hat da jemand erfahrungen mit gemacht?
 

Cerberus

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.133
Moin moin,
bin seit ca. 14 Tage Besitzer dieses Acer Travelmate 291LMi Notebooks.
Ich bin damit sehr zufrieden.Schön leise,fast unhörbar.
Displayauflösung in 1400x1050 32 Bit. Sound ist OK.
Zwei Kritikpunkte sind anzumerken.
1. BIOS ist laut AIDA 32 ca. zwei Jahre alt und
2. HDD war in FAT 32 formartiert.
Sonst ist es ein edles Teil. ;)
Cerberus
 
Zuletzt bearbeitet:

nvc

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
18
Zitat von Simon:
- Herstellerbezeichnung: Asus M6800N (Centrino)mit:

1,5GHz Pentium M
Intel i855PM Chipsatz
512MB DDR333 RAM (Nanya)
ATi Mobility Radeon 9600 Pro mit 64MB Grafikspeicher
DVD-ROM/CD-RW Combo Laufwerk
Mehr: http://www.asus.com/prog/spec.asp?m=M6000N Series&langs=07

- Alter: ganz frisch, Gekauft: Vorgestern bekommen

- Vor und Nachteile:

Sehr gutes Display - 1400x1050 Pixel bei 15,1 Zoll - gute Bildschärfe - Kontrast ist ok - Helligkeit ist gut
Akkulaufzeit ist im Officebetrieb bei ca. 4,5h
Gewicht mit 2600g ist annehmbar
Größe ist angemessen
Soundqualität von Lautsprecher und Ausgang ist in Ordnung
Der Pentium M Prozessor ist in der normalen Arbeitsgeschwindigkeit einfach genial.
Die Festplatte ist schnell und unhörbar.
Lautstärke insgesamt ist sehr gering, nur das CDROM Laufwerk hört man bei den Zugriffen sehr deutlich
Die Ausstattung und der Lieferumfang kann sich wirklich sehen lassen (Tasche, Maus, 3 Spiele und 2 Vollversionen von Multimediaanwendungen, Mousepad, Handbuch komplett auf deutsch etc.)
Design ist Geschmackssache, die Verarbeitung ist jedoch sehr gut und durchdacht.
Vorteil ist auf jeden Fall das Hot-Plug fähige Laufwerk, dass man bequem rausnehmen kann. Zweiter Akku und zweite Festplatten sind möglich.

Nachteile: Die Soundausgabe am LineOut könnte ein wenig lauter sein, ist aber noch aktzeptabel. Bei der Tastatur stört mich nur, dass die Entf-Taste rechts oben in der Ecke und die recht Strg-Taste nicht ganz links unten ist. Ganz links unten ist hier die Fn-Taste. Ansonsten ist mir noch nichts negatives aufgefallen. Rundum zufrieden. :)

- Zu den Garantie- und Reparaturbedingungen kann ich natürlich noch nichts sagen, da nach 2 Tagen noch keinerlei Schäden aufgetreten sind.

- Ersatzteil und Zubehörpreise: ka (musst du selbst gucken)

mfg Simon

joar kann mich dem nur anschließen.
Allerdings (ich weiß zwar nicht welche Festplatte du hast) finde ich das die Hitachi Festplatte mit 4200UpM zB in Far Cry Demo furchtbar lahm ist. ich überlege deshalb ob ich mir eine schnellere einbaue. Aber ansonsten kann ich mich Simon nur anschließen.

NVC

P.S.: @simon weißt du wo man günsitg Ram von Nanya herbekommt?
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.341
Hab auch die Hitachi IC25N060 (60GB) mit 8MB Cache, 12ms und 4200upm.
Es ist halt eine Notebookfestplatte wovon man nun einmal nicht die Performance erwarten kann, wie bei einer normalen 3,5 Zoll Festplatte mit 7200 Umdrehungen.
Mir persönlich reicht die Leistung vollkommen.

Wo man jetzt günstig Nanya RAM herbekommt weiß ich nicht. Es kann auch durchaus sein, dass der RAM von einem Dritthersteller stammt, der lediglich Nanya Chips verbaut. Der Betrieb mit anderen Speichermarken (Samsung, Infineon etc.) sollte aber auch kein Problem darstellen. :)

mfg Simon
 

nvc

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
18
Mhh meine Platte hat nur 2Mb Cache.
Meinst du es besteht ein großer Performance unterschied zwischen 2 und mb cache?
Außerdem gibt es schon 5400upM und 7200UpM Modelle für 2,5". ich überlege ob ich mir nicht eine anschaffe.
 

wop

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
@nvc
ich meine Du solltest erstmal Lesen lernen, bevor Du anfängst an Deinem Notebook zu manipulieren. Das Topic lautet Umfrage: Zufriedenheit mit dem eigenen Notebook
Wenn Du eine Kaufberatung wünscht, mach einen entsprechenden Thread auf.

wop
 
G

Green Mamba

Gast
Ich hab seit einem halben Jahr das Acer Travelmate 800LCi. Hab ich von der Uni als Dienstnotebook bekommen! :cool_alt:

Das Teil ist recht flott, man kann sogar aktuelle Spiele drauf spielen, das Display ist zum zocken sehr gut geeignet, allerdings könnte der Betrachtungswinkel etwas größer sein, vor allem in der vertikalen. Mit einer Auflösung von 1400x1050 sehr gut für den normalen Betrachtungsabstand gemacht.
Die Grafiklösung ist anscheinend ziemlich auf dem neuesten Stand: Radeon 9000, allerdings hat man unter Linux keine Chance die OpenGL-Extensions ans laufen zu bekommen. Das ist für mich ein Problem, da ich Grafik-Anwendungen programmiere. :(
Normale 3D-Beschleunigung hingegen läuft 1A unter Linux.

Die Tastatur ist sehr angenhem, guter Druckpunkt, und durch die leicht gebogene anordnung sehr Handgelenkfreundlich wenn man mit 10 Fingern schreibt. Das Touchpad ist sehr sensibel und präzise. Unter Windows kann man es sehr gut konfigurieren. Unter Linux auch mit der entsprechenden Software.
Anschlüsse hat es so alles was man braucht.
Die Akkulaufzeit ist länger als ich sie jemals wirklich gebraucht hab. Bis zu 8h im Office-Betrieb. Der Stromsparmodus von der Centrino-Technologie ist wirklich klasse, im normalen Betrieb läuft das Notebook somit lautlos ohne Lüfter. :)
Unter Linux kann man den Prozessor mit dem entsprechenden Befehl manuell von 1,3Ghz beliebig runtertakten. Einen wirklichen Unterschied merkt man auf dem Desktop nicht. Wenn man mal was größeres kompilieren will, dann kann man ihn währenddessen wieder hochjagen wenns einem zu lange dauert. ;)
Zum Service kann ich nicht viel sagen, reparaturzeit i.d.r 2-3 Wochen. Das weiß ich daher, weil unser Fachbereich mehr als eins davon hat. Es scheint auch einen Konstruktionsfehler zu geben, bei einigen Notebooks ist der Display-Rahmen an einer Ecke gerissen, wurde aber immer auf Garantie repariert.
So, das wars glaub ich vorerst!
 
Top