Umstieg von 22" CRT zu TFT..

Loki2489

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
108
Kaufberatung...Umstieg von CRT zu TFT..

Grüße an Alle,
doch nun zu meinem Anliegen:
Ich besitze seit geraumer Zeit (4 Jahre) einen Elsa Ecomo 750 (22 Zoll) und einen EIZO FlexScan T766 (19 Zoll)...beides bekannterweise Vertreter der CRT-Kaste...doch nun zieht es mich immer mehr in Richtung TFT, aus bekannten Gründen (Platzbedarf, Verbrauch, Wärme und und und).
Nun stelle ich mir die Frage welcher TFT soll es denn nun endgültig sein?
Denn ich habe da einige Ansprüche:

1. Nichts unter 21 Zoll...eher noch mehr
2. Muss voll Spieletauglich sein
3. Sollte DVD Video fein darstellen können
4. Pivotfunktion spielt keine Rolle
5. Wenn es irgendwie möglich ist...eine Abstimmung auf Grafikarbeiten wäre fein
6. Preis ist erstmal egal (nunja sagen Wir mal bis 2000 Euro)

Da ich in diesem Bereich leider keine Erfahrungen habe.....und mir leider auch keine Zeit bleibt mich da mal reinzulesen, hoffe ich auf ein wenig Hilfe hier im Board!
Ich bedanke mich schonmal für die vielleicht folgenden Antworten ganz herzlich......

Grüße Tobias
 

Loki2489

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
108
Re: Kaufberatung...Umstieg von CRT zu TFT..

Oh...das wußte ich nicht!
Dann bleibts wohl vorerst bei CRT`s!
 

- raGe -

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.179
Re: Kaufberatung...Umstieg von CRT zu TFT..

soweit ich weiss sind die CRTs ab 19' aufwärts mit nem andern PANEL ausgestattet...hab leider den Namen vergessen :rolleyes:
Auf jeden Fall soll es damit wohl zur massiven SchlierenBildung kommen und langen Reaktionszeiten....wenn du ein TFT zum zocken willst, dann höchsten 18,1zoll...ist ja in etwa so gross wie ein CRT 20zöller :)

Musste dir halt überlegen, ob die 2Zoll da wirklich sein müssen...
 

halo4@SETI[CB]

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
489
Re: Kaufberatung...Umstieg von CRT zu TFT..

100% spieletauglich geht jetzt nur bis 17", musst noch ein bissel warten, in ein paar monaten kommen auch größere mit S-IPS panel, mit den müstest du dann auch zoggen können...
 

Anthrax

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
839
Re: Kaufberatung...Umstieg von CRT zu TFT..

Na so schlimm ist das mit den Schlieren auch wieder nicht. Ich hab ein PVA Panel (Samsung SyncMaster 172T), welches auch in größeren TFTs (SyncMaster 213T/243T)verbaut wird. Ein paar Schlieren sind vorhanden, aber auch nur in wenigen Spielen (z.B. GTA). Ansonsten ist er kaum zu einem CRT zu unterscheiden.
Und solche Äußerungen wie
Auf jeden Fall soll es damit wohl zur massiven SchlierenBildung kommen und langen Reaktionszeiten....wenn du ein TFT zum zocken willst
sind maßlos übertrieben. Vielliecht haben dieses Leute gar nicht einen solchen TFT und plabbern nur unsinniges Zeug anderer Leute nach. Nun das einzige Problem bei der ganzen Sache ist der Preis. Sind halt nicht billig die Dinger.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eagle_B5

Gast
Re: Kaufberatung...Umstieg von CRT zu TFT..

Schonmal NFSU damit gezockt? Da merkst du was in deinem TFT steckt :)
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.928
über 19" tft wirds wirklich kompliziert....wobei man anmerken sollte, dass diese bereits fast an einen 22" crt rankommen, von der bildfläche her

bei deinen anforderungen dachte ich gleich an folgendes:

http://www.eizo.com/products/lcd/index.asp


frag jetzt bitte nicht, ob die größeren (>17") auch für games/dvd geeignet sind, die 17er sinds auf jeden fall....

generell gilt bei tft's ausprobieren, anstatt mit schlieren oder fehlpixeln hatte ich immer probleme mit der ausleuchtung...

bei bestellungen macht sich da dass 14-tage-rückgaberecht recht praktisch, oder ein guter laden in deiner nähe
 

Anthrax

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
839
Re: Kaufberatung...Umstieg von CRT zu TFT..

Zitat von Eagle_B5:
Schonmal NFSU damit gezockt? Da merkst du was in deinem TFT steckt :)
Ich hab ja gesagt das er in einigen Spielen schwach ist. Bei mir war's halt GTA. Und selbst da ist es aber nicht so schlimm das man gar nichts mehr erkennen kann. Wenn ich da nur an meinen alten Laptop denke - das sind schlieren. Heute TFT sind schon ziemlich ausgereift dagegen.
Das liegt aber immer noch im Auge des Betrachters. Die einen empfinden das als nicht so Störend (wie ich) und andere bekommen dabei nen Brechreiz. Wie "(c)" schon sagte am betsen den TFT vorher testen, dann hat man den besten Überblick über die Sache.
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
@halo4@SETI[CB], all:

Die neuen SIPS-Panels mit 16ms bzw. 20ms Schaltzeit gibt es schon. Wurden von Sharp und LG/Philips auf den Markt gebracht. Zwei 20" Modelle werden hier genauer unter die Lupe genommen. Besonders interessant im Zusammenhang mit der Spieletauglichkeit und der Wiedergabe von DVD-Video sind die Seiten "Die Produkte im Detail". Also wer da sagt, mit diesen Dingern kann man zocken.....:rolleyes:
Außerdem lautet die Vorgabe von Loki2489 (Threadersteller) "voll spieletauglich", darunter verstehe ich uneingeschränkte Tauglichkeit für Games. Das ist mit Monitorgrößen wie sie für Loki2498 interessant sind technisch noch nicht machbar.

Selbst 17" Flachbildschirme mit TN+Film Panel sind meiner Meinung nach nicht uneingeschränkt tauglich. Dazu kommen neben anderen Schwächen dieses Panel-Typs noch die nicht gerade überragende Darstellungsqualität.

In der c´t 24/03 kann man nachlesen, daß die Panel-Hersteller in absehbarer Zeit mit der Massenproduktion von 19" TN+Film Panels beginnen werden - toll. Dann habe ich einen TFT mit 19", für die meisten Games tauglich und wahrscheinlich auch in der Anschaffung nicht übermäßig teuer - mit TN+Film Panel. Nein Danke. :volllol:

Die zwei Modelle oben sind 20"- Geräte, bei größeren Diagonalen sieht es nicht besser aus.


Bye,
 
Zuletzt bearbeitet:

Loki2489

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
108
Heyyy vielen Dank für die vielen Antworten...
Allerdings kann ich seit heute schon eine Aussage tätigen.....ich habe mir heute im Saturn/Media Markt (Metro Kette halt)...einige TFT`s angeguckt und bin zu dem Schluß gekommen das Queen mit seinen Aussagen absolut recht gehabt hat (Ausgiebig getestet mit BF 1942, Q3, CS etc.)...die meisten TFT`s in der Größe sind, zumindest für mich, nicht brauchbar im Moment..AUßER einer....
der LG Flatron L2320A dieses TFT Panel zeigte kaum die beschriebenen Negativeigenschaften der TFT`s...weder Schlierenbildung noch Unschärfe waren zu erkennen (ich habe wirklich ausgiebig getestet) außerdem war die Farbtreue halbwegs brauchbar....und die Schärfe echt Spitze....das einzige Problem ist halt der Preis......aber der wird es wohl werden...

Vielen Dank nochmal an Alle für die großartige Hilfe

Grüße Tobias
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Der L2320A ist mit Sicherheit kein schlechter Monitor, zumal er über zwei Video-Eingänge (S-Video, FBAS) verfügt. Somit eignet er sich auch für den Entertainmentbereich. Verbaut ist darin ein SIPS-Panel mit 25ms (rise/fall 10/15) Schaltzeit, welches Blickwinkel von 176° H/V bietet.

Einziger Negativ-Punkt der sich aus dem Datenblatt herauslesen läßt (sofern es den Tatsachen entspricht): Die native Auflösung ist scheinbar abhängig vom gewählten Eingang. Bei Sub-D beträgt die Auflösung 1920x1200 @ 60Hz, bei DVI-I 1600x1200 @ 60Hz und bei DVI-D 1280x1024 @ 60Hz.

Bye,
 

Loki2489

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
108
Nun ich weiß zur Zeit nicht was meine Graka für nen DVI Ausgang hat....aber in den Märkten war der LG größtenteils (da ich die an nem vernünftigem Rechner testen wollte) an den D-SUB Normalo Anschluß angeschloßen.....die DVI-Kabel waren wohl mit den Präsentationsrechnern und dem dazugehörigen Regalen verbaut....wie gesagt da war die Qualität schon enorm gut.....für meine Augen zumindest.....das einzige Problem was ich also darin sehe ist das bei niedriger Auflösung wohl schwarze Balken meine Blicke trüben könnten.
Sehe ich das richtig denn der TFT hat ja 16:9 oder 16:10 Format........oder sehe ich das jetzt komplett falsch...???

Grüße Tobias
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Naja, oftmals kommen auf Grafikkarten DVI-I Ausgänge zum Einsatz. Ein Anschluß mittels DVI wäre bei einem Monitor wie dem LG L2320A wegen der hohen nativen Auflösung klar empfehlenswert.

Im Datenblatt steht drin, daß der Monitor bei der Interpolation niedrigerer Auflösungen entweder Vollbild oder 1:1 anzeigen kann. Das bezieht sich aber auf eine evtl. niedriger eingestellte Auflösung als die momentan native. Zum Beispiel beim Zocken in 1024x768 kann der Monitor das dargestellte Bild entweder als Vollbild (dabei wird das Bild auf die gesamte Panel-Fläche raufgerechnet) oder 1:1 anzeigen. Bei letzterem befinden sich dann um das dargestellte Bild schwarze Balken. Der Interpolationsmodus läßt sich im OSD einstellen.

Das Panel hat ein Seitenverhältnis 16:10. Bei einer eingestellten Auflösung von 1920x1200 beträgt das Seitenverhältnis 16:10, bei 1600x1200 4:3 und bei 1280x1024 5:4.

Die native Auflösung 1920x1200 wird mit Sicherheit als Vollbild verzerrungsfrei dargestellt (womit sich ein Anschluß mittels DVI erübrigt). Wie das jetzt bei den beiden anderen nativen Auflösungen ist - keine Ahnung. Das solltest du vor Kauf beim Fachhändler abklären.

Es wundert mich eh´ daß im Datenblatt drei verschiedene native Auflösungen ausgewiesen sind.

Du kannst das Datenblatt gerne mal selbst einsehen: Klick

Bye,
 
Zuletzt bearbeitet:

Rockzentrale

Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.908
Von eizo gibts es bald einen TFT mit 20 Zoll und mit 20ms.
Ich hab einen TFT von Eizo mit 25ms und kann damit wunderbar spielen.
 

Rockhound

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
1.049
@LOKI

Hab hier genau das richtige für dich :D

>> HIER KLICKEN <<



Mal ne Zusammenfassung:

76", 81"and 92" Screen Sizes.
Resolutions from 5120 x 1024 pixels to 25X VGA
at 6400 x 1200 pixels.
Response Time: 15ms
Contrast Ratio: 800:1
All-aluminum construction.
Ultra-widescreen format for simultaneous display of
multiple pages, windows, applications, graphics, full-screen
audio and video applications.
Ultra-Speed™ Display Technology
Lightning-fast pixel response supporting full-motion
high-frame-rate digital video playback.
Support for 16.7 million saturated colors, for use in all
graphics-intensive applications
Enhanced Active-matrix liquid crystal display
Technology, featuring wide viewing angles for
maximum visibility.
Unmatched color fidelity, delivering ultra-sharp text
and graphics.
Hardware anti-aliasing double-depth filtering
Dynamic Phase-Timing Circuitry (DPTC)
ContrastPlus UV-668 filtering
Double anti glare hard coat and FFR-type CR-Lamps.
Versatile connectivity; one computer for all 4 display
panels, or one panel for up to 4 individual computers.
R-G-B auto-geometry sensing color correction.
color fidelity for absolutely breathtaking image quality.
Gigantic workspace, minimal physical footprint
Adjustable in height, and angle.
Single or per monitor only compatible operation
High performance FreeFlow™ cooling architecture.
Exceptional low-power consumption design.
Customized graphic adapters solutions and extensive
configurations available with options to exactly match
your specific environments and end-use requirements.
Instant out-of-the-box setup with optionally bundled
Nvidia Quadro NVS©, Appian Rushmore©, Colorgraphic
Xentera GT©, and Matrox G450 MMS© or QID
Series Graphics Adapters.
Stunning, sleek design.
 
Zuletzt bearbeitet:

Loki2489

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
108
LOL goiles Teil, aaaaber HEHE.....also der ganz "kleine" soll 1799 Dollar kosten doch gibts den hier zu kaufen? Wenn ja wo und kommt da überhaupt ne normale Grafikkarte (ATI) klar.....ich mein der Preis ist ja gar nicht mal so übel für die Größe......weniger als der LG....ohne Importkosten und und und.....
LOOL da bleibt mir die Spucke WEG hehehehehhe


So heute den 23 war es dann soweit....hab den LG gehohlt und muss nun ob Ihr es wollt oder nicht nen kleines Statement abgeben....alsooo
1. Der sieht wirklich verdammt gut aus
2. In Spielen sieh man außer bei Quake3 kaum Schlieren..
3. Die Größe ist nunja sagen wir mal..ziemlich GROß
4. Das mit der native Auflösung stimmt Queen....nur mit dem Analogen D-SUB Anschluß kann man die volle Auflösung fahren. Was aber in meinen Augn nix ausmacht da dort die Bildqualität mehr als ausreichend erscheint...
5. Nunja kein langes Geschwafel...Wer sich den auch kaufen will hat meine volle Empfehlung sicher.......
6. Wer vielleicht Bilder will...np nur posten ich mach dann welche (das lohnt sich wirklich)

Zum Schluß nochmals thx an Alle die mir hier freundlicherweise zu Hilfe standen....

grüße Tobias
 
Zuletzt bearbeitet:

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Ist doch schön wenn du mit dem Teil zufrieden bist. :D
Stimmt es jetzt daß es drei unterschiedliche native Auflösungen gibt oder daß nur mittels D-Sub die höchste gefahren werden kann oder beides?

Bye,
 
Top