Unangekündigte Neustarts + Blue Screens (Radeon 9700)

Sethamun

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
64
Hallo alle zusammen

Ich habe seit ungefähr einer Woche das Problem, dass mein Rechner plötzlich von alleine rebootet bzw. mir einen blauen Bildschirm anzeigt (OHNE Text). Dies passiert bisher ausschließlich in Spielen. Ich habe bereits einiges probiert um dieses Problem zu lösen, aber alles ohne Erfolg. Ich habe alle Treiber auf den neuesten Stand gebracht, Windows neu installiert, formatiert, den kompletten Rechner gereinigt (vor allem die Lüfter),...

Mein Rechner sieht wie folgt aus:
P4 2,4 GHz FSB800
ASUS P4P800 Deluxe
Radeon 9700
2x 512 DDR 400 CL3 Infineon
Sound onboard

Ich weiss leider nicht woran es liegt, deswegen habe ich mal hier im Grafikkarten Forum gepostet, da mir dies an wahrscheinlichsten scheint.

PS: Ich habe die Temperatur aller Lüfter geprüft. Mein Rechner ist durch und durch gut gelüftet (bei ~35°)
 

RackZero

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
315
Darf man Fragen, von welchem Hersteller die GraKa ist?

(Hercules, Sapphire, etc....)


Ich habe / hatte ne Radeon 9700 PRO von Sapphire.... Da hatte sich der Lüfter festgefressen.... Scheint bei denen wohl en öfter auftretendes Prob zu sein! Sonst könnte man wohl kaum den Lüfter Original bei Sapphire nachbestellen *g*


Check einfach ma, bei Betrieb ob sich der Lüfter auch dreht.....


Die Gleichen Symptome hatte ich damals nämlich auch.!

Greetz: RackZero
 

Sethamun

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
64
Es ist eine Radeon 9700 (non Pro) von Sapphire, aber die Lüfter sind wie gesagt in Ordnung. Ich habe es mehrfach überprüft.
 

Sethamun

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
64
Ich wusste doch, dass ich etwas vergessen habe:
Daran dürfte es aber auch nicht liegen. Es ist ein 420 Watt Netzteil von Chieftec.
 

Sethamun

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
64
Ich verwende für alles zur Zeit die neuesten Treiber die ich finden konnte. Das müsste Catalyst 4.3 sein, wenn ich mich nicht irre.
 

Lt.Blood

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2003
Beiträge
478
Hab die selbe schei... siet cat 4.3 und win xp sp2 beta
 

Rain Man

Ensign
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
223
Ich tippe auf ein Temeraturproblem bin mir aber nicht sicher . Benutze deinen Pc mal mit offenem Gehäuse . :rolleyes:
 

hauert

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2001
Beiträge
89
Schau doch mal ob der Stromanschluß noch richtig auf der Graka sitzt!
Es könnte ja auch sein das dein Netzteil nicht mehr die richtige Leistung bringt.
Ein Versuch könnte nicht schaden mal ein anderes zu probieren um auf Nummer sicher zu gehen.
 

Sethamun

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
64
Wie gesagt es ist kein Temperaturproblem (siehe 1. Post). Mein Rechner kommt nicht auf mehr als 35°C.
Alle 4 Lüfter (CPU, Grafikkarte + 2 Gehäuselüfter) bringen volle Leistung.

Der Stromanschluss sitzt auch.

Eine Möglichkeit wäre, dass das Netzteil kaputt ist, aber da steht mir momentan kein anderes zur Verfügung. Werde mir aber schnellstmöglich ein neues besorgen (zum Test).

Ich habe nun mal ein paar Einstellungen im Bios getroffen und FastWrite ausgeschalten, was aber nicht geholen hat. FarCry hat sich nach 5 Minuten Spielen aufgehängt. Nach STRG + ALT + ENTF zeigte sich mir so eine Art Störungsbildschirm der aus versch. Farben bestand (schwer zu erklären). Nach dem Absturz ist meine Grafikkarte an der Oberseite relativ heiss.
 

Sethamun

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
64
Ich habe es nun mit alten Treibern (Catalyst 4.1) versucht, aber auch ohne Erfolg. :(

Ich verzweifle langsam. Mir fällt beim besten WIllen nichts mehr ein ,das ich noch tun könnte. Vor allem ist es seltsam, dass bis letzte Woche noch alles prima lief.
 

Der Turl

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
1.985
versuch mal im ati treiber control panel bei smartgart die einstellungen

fast writes off
und agp4x

das hilft mir bei p4p800 + 9600pro schon seit ein paar catalyst versionen *ggg* (aktuell 4.1...aber nicht mehr lange )
 

Sethamun

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
64
Ich habe die Neustartfunktion ausgeschalten aber seitdem bekomme ich nicht einmal mehr Bluescreens. Beim ersten Mal spielen der FarCry Demo nach dem Ausschalten der Reboot-Funkton von Win XP ist mir das Spiel abgeschmiert und Dr.Watson hat sich geöffnet, mir aber nichts hilfreiches geliefert. Seit damals habe ich keinerlei Absturz oder dergleichen gehabt. Keine Ahnung weshalb (vielleicht war es ein Zufall). Stattdessen ist mir zwischendurch ein Gehäuselüfter durchgebrannt (nur so nebenbei). Ich habe Fastwrite aus und AGP auf 8x.
Mal sehen wann der nächste Crash oder Bluescreen kommt...

Ich habe übrigens bei Win XP das Problem, dass ich unter "Ausführen" nicht die Datei "msinfo32" öffnen kann, da soweit ich in Erfahrung bringen konnte, wohl einige Systemdateien fehlen oder irgendwie gelöscht wurden (stattdessen öffnet sich immer das Help + Supportcenter). Kann es sein, dass die Probleme auch damit zusammenhängen und eine Win-Neuinstallation helfen könnte?
 

Sethamun

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
64
So, nun habe ich "endlich" meinen ersten Bluescreen bekommen. Situation: Ich war in Windows und war dabei, Updates für ein Spiel herunterzuladen. Nach eingier Zeit habe ich dann ein zweites Programm geöffnet. Beim Klick kam der Bluescreen.

Es stand dort etwas von "sicherstellen, dass Treiber richtig installiert sind", "gegebenenfalls im abgesicherten Modus deinstallieren" usw.

Die Fehlerquelle ist folgende:

***STOP: 0x000000c5 (0x90F79BFC, 0x00000002, 0x00000001, 0x80538F42)

Weiss jemand Rat?
 

Sethamun

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
64
Ich weiss, dass das nun ein 3fach Post ist, aber bevor ich einen neuen Thread im Mainboardforum aufmache, mache ich es lieber so (vielleicht kann ein Mod das Thema verschieben und den Titel ändern).

Ich möchte hier nochmal kurz die verschiedenen Fehlermeldungen (Codes), die ich bekomme, angeben:
0x000000c5
0x000000d1
0x1000008e (wobei ich mir hier nicht 100% sicher bin, ob der Code nun stimmt)

Laut ASUS liegt das Problem beim Mainboard und hat irgendetwas mit den ACPI Einstellungen und den IRQs zu tun, nur weiss ich leider nicht wie ich daran etwas ändern kann (IRQs lassen sich weder im BIOS noch in Win XP manuell verändern bzw. oder ich bin zu dumm dafür....). Vielleicht kann mir dabei ja jemand helfen.
 

baX

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
25
schau in dein handbuch zum meinboard. da steht alles notwenige drin :)
 

Sethamun

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
64
Das Problem ist noch immer nicht gelöst...
Das nächste was ich vorhabe ist, meine Grafikkarte zu testen bzw. zu ersetzen um zu sehen ob es daran liegt.

Gibt es irgendein Programm, mit dem ich meine Grafikkarte testen kann (keine Benchmarks)?
Wenn nicht, muss ich wohl meine alte NVIDIA Geforce 256 (das einzige was mir zu Verfügung steht) einbauen. Kann es da Probleme geben (da mein System damit eigentlich ziemlich unterfordert sein dürfte) oder sollte das alles normal laufen?
 

Sethamun

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
64
Nichts hilft bei diesem Problem, mit dem ich mich schon bald 1 Monat herumschlage!

Ich habe die Grafikkarte ausgetauscht (zum testen), was aber ebenfalls keine Verbesserung gebracht hat.

Nun habe ich, da ich dachte dass es wohl wirklich ein Softwareproblem sein könnte, erneut formatiert. Installiert ist nur Windows XP incl. SP 1 + 10 Sicherheitsupdates, 1 Outlook Update und 1 Internet Explorer Update.
Weiters ist der Netzwerkkartentreiber installiert, der Chipsatztreiber für das Mainboard und der Grafikkartetreiber. Außerdem 1 Spiel zum testen. D.h. nur das Nötigste und trotzdem bekomme ich pausenlos die Bluescreens und Abstürze.

Es kann also nur an folgendem liegen:
Software...
...Windows
...Treiber (obwohl ich auch schon viele durchgetestet habe)
...IRQ Konflikt/Problem mit Speicheradressen (msinfo32 --> Konflikte/Gemeinsame Nutzung)

Hardware...
...Mainboard (Speicher habe ich mit memtest getestet und [einen nach dem anderen] herausgenommen zu mtesten; Grafikkarte habe ich wie gesagt auch ersetzt)

Mir fällt beim besten Willen nichts mehr ein, außer Windows auf der zweiten Partition mal ohne ACPI zu installieren um ein IRQ Problem auszuschließen.

Diese Fehlermeldungen (0x000000c5, 0x000000d1, 0x1000008e, 0x0000000a) treiben mich echt noch in den Wahnsinn... :(
 
Top