Untertakten eines P4s ohne den FSB zu ändern?

zacharias

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
70
Untertakten ?!

Leutz haut mich schlagt mich mir egal !

Hab da mal vorerst ne rein theorethische frage !
Ohne mal euer Warum denn zu befriedigen würd ich gern mal wissen ob es möglich wäre meinen P4 2,6c auf meinem P4P800 mit 2Ghz laufen zu lassen und trotzdem Fsb 800 beizubehalten ! Ram übrigens Kingston KHX Dual Channel Kit DDR 400 @ 2/3/3/6 falls das jemand wissen will !

Habe keinerlei erfahrung mit übertakten ! Bin auch kein Hardcorezocker ! Mag nur irgendwann ein vollkommen passives System haben ! Werde berichten wenn ich am Ziel bin!

Gruß Zach !
 

arsch2150

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
880
Re: Untertakten ?!

Der P4 lässt sich nicht unlocken und somit nicht über- und untertakten ohne den FSB zu verändern.
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.995
aber wenn du eh kein "harcore zocker" bist, dann kannste auch auf den 800er FSB verzichten, oder?
 

10tacle

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
8.918
Wenn du untertakten willst nimm einen unlocked Barton!

In meinem noch nicht ganz fertigen 2.ten HTPC werkelt ein Barton XP2500+ @ 6*215MHz (Speicher synchron). Laut uAMD Tool wäre das ein XP1900+. Der Prozessor läuft mit 1,1 Volt 100% Prime stabil! Ich könnte womöglich die Spannung noch weiter senken aber das Minimum des Boards ist 1,1 Volt und dran rumlöten will ich nicht unbedingt.

Den Prozessor kann ich sogar komplett passiv kühlen mit einem Eigenbau Heatpipe Kühler aus einem Kupferblock und 2 Zalman Heatpipe Festplattenkühler.
Sogar Games wie Fifa 2004, NHL 2004 NFS U laufen auf dem HTPC am TV!

Also zum untertakten eignen sich unlocked Athlons ideal dafür, oder gar ein Mobil Prozessor aber natürlich brauchst du auch ein gutes Board bei dem man die VCore auch auf 1,1 Volt oder noch weniger stellen kann.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.021
Ein höherer FSB bringt aber weit mehr Mehrleistung als pure Taktfrequenz und braucht nur marginal mehr Energie.

Geht aber wie gesagt nicht.


btw: Hab für sowas nen AXP, T-bred A auf 1GHz (6x166) @1,4V (Board kann nicht tiefer :mad:) gekühlt mit nem YS-Silent @ ~3-4V.
 
G

Green Mamba

Gast
Re: Untertakten ?!

@zacharias
ich hab dein topic mal etwas aussagekräftiger gestaltet, bitte achte das nächste mal drauf! ;)
außerdem hab ich´s mal nach overclocking verschoben.
 

vander

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.652
Evtl. klappt es mit so nem Mobile P4. Mittels Speedstep kann der ja runtertakten, Hab auch schonmal ne Soft gesehen die das beim Athlon-M (und beim P4-M?) können soll(IMO von nem Tschechen?). Hab grad den Link nicht parat, war aber IMO hier im Forum. Natürlich müßte das Boardbios und der Chipsatz mit der Mobilen CPU klarkommen.
Ich hab das vor einiger Zeit mal mit nem Athlon-M probiert. Er lief zwar an, aber nur mit der minimalen Taktfrequenz(also per Multi/Speedstep runtergetaktet). Außerdem kam vom Bios ne Fehlermeldung "Unbekannte CPU". Das kann aber je nach Board/Bios verschieden sein. Wenn du großes Pech hast, dann röstet das Board die CPU wegen der verschiedenen Spannungen. Naja, ein mobiler wäre halt die einzigste Möglichkeit die mir einfällt.

P.S. Das beste an den Mobile CPUs ist, im Gegensatz zu den unlocked AMDs, man kann per Software unter Windows den Takt festlegen und muß nicht extra ins BIOS. Außerdem braucht man die CPU nicht zu modden und behält dadurch die Garantie ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.021
S

spiro

Gast
Überflüssige Diskussion: zacharias hat bereits einen 2,6C und explizit um diesen geht es! Warum es damit nicht funktionieren kann, wurde hier bereits mehrmals erörtert!
 

zacharias

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
70
Dank euch allen mal schön für die Infos !
Werd mir das nochmals gründlich überlegen !
Vieleicht mal experimentieren wie weit der runter muß um passiv kühlbar zu werde n . Dietronics (oder so) baut ja sogar passive 3Ghz rechner ! Gehäuse kost aber 600Eur !
Evtl sogar wirklich nen Pentium M da soll doch der 1,6 mit bestimmten chipsatz so hammergeil sein ! Die dürften ja eigentlich von Haus aus nicht ganz so viel abwärme haben ! Die Frage ist nur ob es ein ATX board mit diesem Chipsatz gibt wie es den für Notbooks gibt !

Gruß Zach

P.S.: Wirklich gute Beiträge von allen
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.021
Also zumindest als Mini ITX gibts sowas:
http://www.linuxdevices.com/news/NS7620458175.html
Aber günstig ist anders.

Wobei ich nicht weiß, ob man sowas auch in ATX packen kann, von den Löchern siehts ja so aus als würde das passen, aber die Bauteile an der Unterseite würden mich da beunruhigen.
 

vander

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.652
@Blutschlumpf
Ich meinte CPU-MSR, aber dieses SpeedSwitch scheint noch besser zu sein :)
Ich hab grad mal so nen P4-M im Desktop getestet, außer das er ein anderes Stepping hat als mein Desktop Northwood hab ich nix feststellen können. Ich hatte gehofft das man mit Hilfe von CPU-MSR den Multi ändern kann, aber das klappt wohl wirklich nur bei echten M-CPUs :( wie dem Centrino. Hab da wohl die Einstellmöglichkeiten vom Centrino und vom P4-M im CPU-MSR etwas durcheinandergebracht :rolleyes:
 

vander

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.652
Ups! Hab grad mitbekommen das diese Notebook-CPU gar kein P4-M ist, sondern eine normale Desktop CPU. Wieso verbauen die denn solche Stromfresser in nem Notebook? Vielleicht krieg ich ja doch nochmal nen echten P4-M in die Finger und kann dann meinen Test wiederholen.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.021
Um das Thema nochmal anzuschneiden, hab jetzt ein Mini ITX Board von Epox gefunden.
http://www.i-pox.net/4MTS2B.htm#

Nur: Was ist das für ein Stromanschluss, ist das ITX ?
 
Top