News Urheber von Sasser festgenommen

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
#1
Am Freitag den 7. Mai stellten Beamte des niedersächsischen Landeskriminalamts (LKA) bei einer Durchsuchung des elterlichen Hauses eines 18-jährigen Schülers aus Rotenburg/Wümme umfangreiches Beweismaterial sicher, das darauf hindeutet, dass dieser der Urheber des "Sasser"-Wurms ist.

Zur News: Urheber von Sasser festgenommen
 
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.988
#2
dieser Jens g. hat sein werk ziemlich unterschätzt, wurden doch banken und flugunternehmen lahm gelegt...
 

freeeezy

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.951
#5
lol.. Was isn das für ne Bank, die sich heutzutage nicht zu schützen weis ?

Find das ganze irgendwie ziemlich lächerlich.. ^^

Große Firmen, bei denen es richtig ins Geld geht, wenn der PC mal neustarten sollte, die sollte sich ja wohl schützen können.

Besonders wenns nur nen gammliger kleiner Sicherheitspatch ist, der schon Wocher vorher herauskam.

Wenn man über ne Straße mit viel Verkehr geht, dann muss man sich ja auch erstmal umschauen. Der Autofahrer hätte dann zwar auch Schuld, aber halt auch der arme Fußgänger.. ^^

naja.. schlechtes Beispiel.

trotzdem selber Schuld :D
 

Pat

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.106
#9
"Große Firmen, bei denen es richtig ins Geld geht, wenn der PC mal neustarten sollte, die sollte sich ja wohl schützen können."

Ich denke wenn ein Client-Rechner mal restartet in einer Firma, ist das ja meistens noch zu verkraften :D
Für die Server der Firmen siehts natürlich ganz anders aus - hier kann eine Downtime von einer Stunde schnell seeeehr viel Geld kosten - doch wenn man sich da nicht sichert, ist man selbst schuld. Und v.a.: Welche Firma nützt für solche kritische Situationen schon Windows *g*
Ich denke da kommt eher Unix oder je nach Anwendungsgebiet z.b. IBM AS/400 Systeme zum Einsatz. Und da gibts keine Sasser, keine Bagles, usw.
 
O

onlyJR

Gast
#10
@freeeezy: "lol.. Was isn das für ne Bank, die sich heutzutage nicht zu schützen weis ?" ... soweit ich das gelesen hab, hab nicht der Wurm die Bank lahmgelegt sondern die Bank sich selber. Aus Angst vor dem Wurm wurde die Firewall etwas zu "gut" eingestellt, so das die Bankrechner nicht mehr an Daten gekommen sind.
 

FunkyHunk

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
570
#11
Da hat der eine, will hier einen auf Hacker machen!!!!!

Das hat der verdient, hoffentlich muss der so richtig blechen und am besten noch 3 Jahre Knast ohne Bewährung!!!!
 

Leon

Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.903
#12
Mindestens 5 Jahre in den Knast und dann ein Leben lang schön Schadenersatz leisten, so ist es Richtig!
 

IntelOut

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
650
#13
Ich sag es mal so:

Wer nicht hören will muß fühlen oder besser Wie man in den Wald ruft so schallt es heraus

Solche Leute machen uns das Leben schwer, und ob nun 18, 30 oder 50 ...
... solche Leute, die ich einfach mal ganz krass als KRIMINEL bezeichne, sollen mit der vollen härte des Gesetzes getroffen werden.

Der wirtschaftliche Schaden der durch solche IDIOTEN produziert wird, ist imens, und das wird er in seinem ganzen Leben wohl nicht verdienen.
Wer glaubt, das Internet ist ein Freiraum um sich auszutoben oder illegale Aktionen zu starten, der hat sich ganz gewaltig in den Finger geschnitten.
Genauso wie man sagt "Lügen haben kurze Beine", so kann auch im WorldWideWeb jeder überwacht, ausspioniert und Dingfest gemacht werdem.
MicroSoft selbst, ist diesem Scriptkiddy auf die Spur gekommen, was nur zeigt, wie stümperhaft und idiotisch er an die ganze Sache ran gegangen ist.
Die entschuldigung, das er sich nicht über die Folgen und Auswirkung des Wurmes im Klaren war, schüzt ihn nicht vor der Strafe, die er nun für sein wohl eher dämliches Wirken erhalten wird.
So gesehen könnte man auch das ganze anders formulieren, was sich auch nicht nur auf das WWW bezieht (siehe Flughafen Düsseldorf, der gesperrt wurde wegen einer Bombendrohung, weil die Tussy nicht mit ihrem Freund/Lebensgefährten in Urlaub fliegen wollte).
Die dümmsten Idioten werden in germany geboren ... :D

Früher stand "Made in germany" noch für Quallität, doch was er da abgelassen hat, ist unterste Schublade.
Tagtäglich ärgern wir uns mit Spamern und neuen Virus und Trojaner-Meldungen rum. Geben ne Menge Geld aus, um die Rechner sicher vor solchen Angreifern zu machen ...

Nun bekommt er die Quittung, und ich hoffe das wird nun mal als abschreckendes Beispiel gelten, und das man ihn nicht zu mild bestraft. Soll er bluten ! Selber schuld. :cool:

Und wer von Euch hier meint, er möchte es ihm gleich tun ...
... bitte tut Euch keinen Zwang an, nur zu !
Wir besuchen Euch dann gerne in den Justizvollzugsanstalten, denn eMail, WWW oder Forum ist Euch dann für Monate und Jahre verwehrt *grööööööööl*

Ich habe für solche Flachköpper absolut kein Verständnis, und bestimmt auch kein Mitleid. Schließlich ist ein jeder für sein Handeln und Tun selber verantwortlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

DellaM0rte

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
76
#14
ich finde, einige sollten hier auch den positiven aspekt dieses wurm beachten, denn diesen gibt es: der wurm beendete prozesse und startete rechner neu. soweit ich weiss zerstörte er nicht irgendwelche daten oder löschte systemwichtige dateien. gäbe es diesen und ähnliche eher harmlose viren nicht, dann würde niemand die windows-update funktion nutzen oder sich eine firewall installieren (abgesehen von den wenigen gewissenhaften profis). Wir sollten vielleicht auch ein bisschen froh sein, dass wir auf diese weise dazu getrieben werden mehr für unsere sicherheit zu tun.

(ich möchte damit nicht die ganze aktion als gut darstellen, also möchte ich mir kommentare in diese richtung bitte nicht anhören müssen, ich will nur, dass man die problematik auch aus mehreren blickrichtungen betrachtet...)
 

televon

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
848
#15
@IntelOut
Der Typ hat ja nicht das vorrangige Ziel gehabt so einen großen Schaden zu verursachen. Am Anfang stand ja was gutes in seinem Handeln.

Allerdings ist er für den Schaden verantwortlich und muss damit klarkommen.
(Was nicht leicht sein dürfte wenn man weiß dass man sein Leben lang blechen darf)

Vielleicht hat er Glück in seinem Unglück und Microsoft steht ihm sogar bei, könnt mir schon vorstellen dass die einen solchen brauchen können um ihr löchriges Produkt zu verbessern.
Oder auch McAffee, Norton ect.

ciao
televon
 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
803
#17
Also ich meine es ist gut eine AntiVirus-Wurm zuprogrammieren
aber man sollte das möglichst mit hilfe von richtigen Antiviren-software programmieren zusammen machen. Da hätte man es um einiges leichter und würde dies dann sogar noch legal machen. gegen einen Wurm der Schützt hat sicher keiner was dagegen.

Das er jetzt ausgerechnet fehler im wurm hatte tut mir ehrlich gesagt für ihn leid. ABer dennoch
Schützt sowas nicht vor Strafe. Er wird sicher bei einer grossen firma als Sicherheitsmensch angestellt ;)(
 

IntelOut

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
650
#18
Also an die, welche meinem, er hätte was GUTES vollbracht sei einmal dieses gesagt: verfolgt einmal richtig die Meldung auch aus Funk & Fernsehen.

18 Jahre, Realschüler, der, als die Kripo bei ihm zu Hause Beweise sicherte und ihn der Tat überführte, erst ein Geständnis ablegte.
okay, kann man verstehen, zunächst hofft man, es wird nichts gefunden und alles wird als Mißverständnis hingestellt.

Ich bestreite ja nicht, das die Absicht war von ihm, Gegenviren zu schaffen, die andere Viren aufspüren und vernichten, aber machte man sich in dem Fall den Bock zum Gärtner.
Dadurch, das er sich wohl aufstacheln ließ und um anderen zu beweisen, das er auch so einen schädlichen Virus programieren kann, hat er sich auf gut deutsch ein Eigentor geschossen. Der Schuss ist voll nach hinten los gegangen.

Er gab den Kriminalbeamten vom Landeskriminalamt (wenn die kommen, ist echt die Kacke am dampfen) sogar gegenüber zu, das er sich über die gefährlichkeit des geschaffenen Viruses im klaren war !
Jedoch hatte er nicht mit diesen Folgen und Auswirkungen gerechnet. :watt:

Wer so gut mit dem PC umgehen kann, dem kann man keine UNREIFE zusprechen, der weiss was er tut.
Kann auch sein, das dieses ein einmaliger Vorgang war und er sich nie wieder in der Richtung auslassen wird ...
... trotzdem hat er das Bewußt getan und er war sich sehr wohl darüber im klaren, was er damit angerichtet hat.
Dieses angebliche nicht wissen über die Folgen, ist meiner Meinung nur eine Schutzbehauptung.

Nun bringe ich noch ein Gegenargument, um die Sympathisanten zum schweigen zu bringen, und ich denke, da werden mir viele Recht geben oder Zustimmen:

OHNE SOLCHE FLACHKÖPPER, die glauben so etwas programieren zu müssen und unerkannt bleiben, BRÄUCHTEN wir keine Antivirensoftware, Firewalls, Spam-und Popup-Blocker !

Ich höre die wenigen jetzt innerlich aufschreien ...
Ohne Kriminelle wäre die Polizei und Justizbeamte (Justizvollzugsbeamte eingeschlossen) arbeitslos ... Na UND ?

Letztendlich sind WIR es, die all diese Leute bezahlen, oder die Programierer die für unsere Sicherheit tätig sind !
Die wenigsten wissen, das ein Strafgefangener pro Tag ca. 70 bis 150 Euro an Haftkosten verursacht ! Jawohl, richtig gelesen !
Und der normale Bürger von der Straße bezahlt das mit den Steuergeldern - dem Geld, was man uns aus der Tasche zieht !

Und ich bleibe dabei:

Geschieht ihm Recht und hoffentlich trifft es ihn hart (so leid er mir auch tun mag in seinem jugendlichem Alter), damit es auch für andere eine abschreckende Wirkung hat. SELBER SCHULD !

Fluggesellschaften haben Flüge gestrichen, die Post hat sicherheitshalber ihre Rechner runter gefahren, und wer weiß wie viele Firmen durch so einen Virus in den Ruin getrieben werden können, weil auf einmal Datenbanken defekt sind, Termine nicht eingehalten werden können usw. ...
Sorry, ich hab da meine eigene Meinung drüber und es sind nicht wenige, die so denken wie ich.

Nur gut, das wir die Todesstrafe nicht haben *smile*
DAS war jetzt ein Scherz. :)
Irgendwo tut er mir leid, aber wer so dumm ist und sich erwischen läßt ...

NACHTRAG:
An den Verfasser dieser Meldung:

du bist sehr aggressiv und drückst dich nicht sehr angemessen aus - das kostet karma

Schreibe doch demnächst Deinen Namen dazu und verstecke Dich nicht in Deiner Anonymität - ODER SCHWEIGE am besten!
Traurig auch, das Du mir nicht mal etwas von meinem KARMA streichen konntest, weil Du anscheinend nicht dazu berechtigt bist ? :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
3.509
#19
Tja, mußte selbst den Rechner beim Kumpel retten. War zwar nicht schwer, muße ihn nur ne CD mit den Updates und den Stinger mitgeben, aber wenn ich mir vorstelle das wär bei meiner Schwiegermutter, na dann gute Nacht.
Wie blöd muß man sein so eine Aktion zu starten und dann so tun als ob man das nicht gewollt hat. Wenn ich mir mit dem Hammer auf den Daumen schlage dann weiß ich doch das es weh tut :rolleyes:
Hab gehört nee ganze Fluglinie ist nicht abgehoben, das wird teuer. :D

Jedem das was er verdient ;)
 

LAN-LORDS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
311
#20
ich meine wenn die admin von gewissen firmen kein plan haben wie man so was umgeht, dann weis ich auch nicht !!!
DA muss dann wieder das benutzerpacket her, schutz vor lammern, schulung des Personals .... :p

ach ja, aner trotzdem RESPECT AN DEN JUNGEN MANN !!!
 
Top