USB-Stick statt ZIP ?

Schnipp

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.094
Hallo,

eins direkt vorweg : ich weiß nicht, ob dieser Beitrag hier an der richtigen Stelle ist. Man möge es mir verzeihen und ihn ggf. korrekt verschieben ... ;)

Möchte in mein neues System mein altes internes ZIP-Laufwerk nicht mehr einbauen. Bin aber oft auf den Transfer von größeren Datenmengen von der Uni angewiesen. Daher dachte ich als Ersatz an einen USB Memory-Stick (256MB). Habe mich in Preisvergleichen mal schlau gemacht, die Dinger gibt es teilweise schon für unter € 60,- !

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit diesen Teilen und kann eine bestimmte Marke empfehlen ? Ich weiß ja nicht, ob die Teile alle nach dem gleichen Prinzip funktionieren, klar ist mir nur das es noch USB 1.1 und schon 2.0 gibt (und welche, die beides unterstützen).

Bin für jeden Tipp dankbar !

Gruß

Schnipp
 

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.531
Du solltest im Endeffekt darauf achten, dass der Stick USB 2.0 kann - sonst wird es langatmig... Jeder USB 2.0-Stick läuft auch mit USB 1.1 (abwärtskompatibel). Ein USB 1.1 Stick läuft zwar auch an einem 2.0-Port, aber in diesem Fall nur mit 1.1-Geschwindigkeit.

Ansonsten unterscheiden sich USB-Sticks nur marginal in der Geschwindigkeit, da neben der USB-Schnittstelle auch die Schreibgeschwindigkeit des verbauten Speichers relevant ist.

https://www.computerbase.de/tests/usb-stick/

Dort findest du zwei größere USB-Stick-Artikel.
 

r0nin

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
58
jo also ich rate dir auch zu 2.0 falls dein mainboard schon usb2.0 hat bzw wenn du eine steckkarte dafür hast
 
Anzeige
Top