News Verlustleistung des Prescotts gesenkt

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.094
#1
Zusammen mit der Vorstellung des neuen Sockel 775 gingen insgesamt sechs neue Prozessoren an den Start. Davon waren bzw. sind fünf mit dem in 90 nm gefertigten „Prescott“-Kern des Pentium 4 ausgestattet, welcher im Vergleich zu den Sockel 478-Modellen gleich mit dem lang erwarteten D-0-Stepping an den Start ging.

Zur News: Verlustleistung des Prescotts gesenkt
 

value

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.929
#2
Ich bin positiv überrascht das die Sachen auch wirlich mal bei Zeiten auf den Markt kommen, und Intel aus den Paperlaunchs gelernt hat.
 
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
663
#3
Den 3,2er SL7KC habe ich schon seit 3 Wochen.

Die sSpec scheint aber falsch zu sein ! Kein Sl7KC läuft default mit 0,9 Volt sondern wie alle Modelle mit 1,385 Volt.
Bei anderen Users sieht es genau so aus.

Das gute an diesem Stepping:Mein 3,2E läuft mit default corespannung 3,85Ghz stabil.maximal sind 4,1ghz drin.
Die Temp hat sich auch um 4~5 Grad gegenüber dem alten C1 Stepping verbessert.

Gruß Cyberbernd
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.176
#4
ich will mir bald einen neuen Proz. kaufen. (3,2GHz)

Wie erkenne ich ob es ein alter oder neuer Prescott ist? (steht nicht in jedem Online-Shop dran)

Ich hab ein Asus P4C800-E Deluxe

Danke Nico
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
683
#5
Na dann könnte ich ja meinen 2,5er gegen einen neuen Prozessor eintauschen und an Strom sparen!

Bis wo wird denn der Prescott für den S478 wohl gehen?
 

rkinet

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.200
#7
@3 klingt logisch.

Intel hat sich da vertan - auch wäre bei rund 1 statt 1,4 V der Leistungsbedarf exobitant niedriger - da könnte man schon fast einstellige Watt-Zahlen im IDLE erkennen.

Lt. Intel - so hab ichs im Kopf - bringt weder 'D-0' noch 'E-0' viel an Minderverbrauch - erst die Spannungsabsenkung und niedrigere automatische Taktung.

Schön wären schon echte 1,25 V CPUs, da würde sich auch bei der Leistung was ergeben.
Es soll doch aber dieser 2,26 GHz P4-E kommen - der vielleicht mit 1,25 V ?
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.187
#8
da bin ich jamal gespannt.

wenn das klappt, hut ab.

ansonsten: :stock: @ intel
 

Julian@Athlon

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
70
#9
Ich habe auch schon seit mehreren Wochen einen D0 und kann bestätigen, dass die vcore NICHT abgesenkt wurde.

Warum intel falsche Angaben macht ist mir schleierhaft.
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
231
#10
die verlustleistung ist aber immernoch zu hoch..... naja...... :(
 
Dabei seit
März 2003
Beiträge
426
#11
ich bleib trotzdem bei meinem Northwood bis es nen Dual-Core Pentium gibt :-)
 
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.295
#12
Bin mal auf die ersten Benchmarktests gespannt, dann wird es sich zeigen ob sich da etwas getan hat oder nicht.
Vorher bleibe ich diesbezüglich aber noch sehr skeptisch!
 
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.413
#13
Ich habe eben bei AIDA gesehen, dass ich auch schon das D0 Stepping habe bei meinem P4 3,0E.
Recht witzig, denn meine Temperaturen sind grotten schlecht.
Liegt aber auch daran, dass ich keine Gehäuselüfter habe und den Boxed Lüfter mit Wärmeleitpad benutze.
 
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.413
#16
Hallo,


der "Neue" hat das D-0 Stepping.

danach der............kommt wohl in 1-3 Monaten hat das E-0 Stepping.

Die machen auch ein Mist bei Intel.
So langsam steht Intel nicht mehr ganz für lupenreine Qualität und Performance.
:)

Aber ich weiß schon warum ich auf INTEL umgestiegen bin.
 
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.295
#17
Mal ne Frage, würde sich hier überhaupt derzeit noch jemand eine 478er Prescott-CPU zulegen?

Bringt der Prescott überhaupt irgendwelche Vorteile bei aktuellen Games oder hat der Prescott nur Vorteile bei Multimedia-Anwendungen?
 

Handy07

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
43
#18
Ich hab einen Prescott mit 3 GHz. Ich hätte mir ja einen Northwood geholt, aber bei dem Computerladen, wo ich mir den gekauft hab, gab es zu dem Zeitpunkt nur noch Prescott. Aber der Prescott ist auch ganz nett:
Bei Doom 3 hat man durch den L2-Cache von 1 MB statt 512 KB Perofrmancevorteile.
Und bei Spielen wie Ut 2004 verliere ich auch nur 3 fps gegenüber einem gleich getakteten Northwood.
Außerdem kann man wohl besser übertakten. Wenn ich das also mal mache, komme ich wohl mit meinem Prescott höher als mit einem gleich getakteten Northwood.
 
Top