verzweifelt, Dial-in-Verbindung geht wegen Splitter (DSL) nicht

fee002

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
8
Hallöchen, schreibe den Beitrag zum 2.Mal, da der erste nicht eingestellt wurde.

Telearbeit könnte sooo schön sein, wenn man eine Verbindung zum rechenzentrum bekäme :(

Meine Anlage könnt ihr in der Grafik sehen:



Meine Firma arbeitet mit einer Dial-in-Verbindung über ISDN. Eine Telefonnummer von mir ist also fest geblockt. Eigentlich müßte sich meine Router beim starten des PC, beim Rechenzentrum anmelden. Die erkennen ihn und rufen zurück.

Mein dienstl. Router kann aber keine Dial-in-Verbindung über den DSL-Splitter herstellen. Das ist auch von Seiten meiner Firma nicht vorgesehen, da es nicht zum festgelegten IT-Standard der Firma gehört.

Was für ein Splitter würde z.B. eine solche Verbindung "durchschleifen", oder habe ich eine andere Möglichkeit der Umleitung, so dass mein dienstlicher Router nicht über den Splitter läuft?

Ich möchte es wirklich vermeiden mir einen zweiten ISDN-Anschluß legen zu lassen, da ich diese Kosten nicht ersetzt bekomme. Genauso wenig möchte ich auf DSL verzichten, da die ganze Familie online geht.

Bitte Bitte helft mir!!!! *liebkuck*

Viele grüße
fee002
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.019
Wenn das ne ganz normale ISDN-DFÜ-Verbindung ist, dann sollte der Splitter da gar nicht verhindern. Im Idealfall merkt der gar keinen Unterschied ob der Splitter dran ist oder nicht.

Hast du das ganze denn ohne Splitter probiert oder ist das nur ne Vermutung, dass es am Splitter liegt ?
 

fee002

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
8
Ich weiß mit Sicherheit das es daran liegt, da der Router gar nicht mit dem Splitter kann. Dial-in über DSL ging bis Ende 2003 gar nicht, jetzt soll es wohl gehen, aber ich bekomme von meiner Firma keinen Router der das kann gestellt, da es nicht gewollt ist.

Viele grüße
fee002
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.066
Irgendwie verstehe ich die Zeichnung nicht, der Splitter hat doch mit ISDN gar nichts am Hut, Du benötigst eine ISDN Karte in dem Rechner der direkt am NTBA angeschlossen wird. Mit DSL kannst Du keine Gespräche annehmen und auch keine empfangen, die über die Telefonleitung kommen. Du benötigst auch keinen zusätzlichen ISDN Anschluß, da mehrere ISDN Geräte an dem NTBA angeschlossen werden können.
 

fee002

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
8


Es geht ja nicht um die ISDN-Verbindung, die geht ja, denn sonst könnte ich nicht Ttelefonieren. Es geht um die Dial-in-Verbindung (reine datenleitung) und das geht nicht. das ist auch die Auskunft vom Rechenzentrum.

Viele Grüße
fee002
 
Zuletzt bearbeitet: (bild einfügen)

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.066
Was verstehst Du unter einer Dial In Verbindung? Wenn ein Rechner den anderen anwählt um Daten zu versenden, Fernsteuerung oder ähnliches machen soll oder was? Etwas mehr an Infos dazu wäre nicht schlecht.
 

fee002

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
8
Dial-in-Verbindung ist eine Datenleitung die mir von meiner Firma vorgegeben wurde. Es ist eine sogenannte sichere Verbindung zum Server meiner Firma. Ich könnte mich damit auf den Firmenserver einwählen und hätte die selben Möglichkeiten, als ob ich in der Firma sitze. z.B. das ich auf mein persönliches laufwerk komme und meine daten dort abrufen kann. Reicht das an Info oder brauchst du noch mehr? Dann müßte ich morgen einmal fragen.

Viele grüße
fee002

P.S. Mir fällt noch ein das mein Systemaddi gesagt hat, das wäre als ob ein abgesetzter Standort eingerichtet wird.
 

Marauder

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.173
Hi fee002,

habe ich das richtig verstanden, daß sich der Arbeitsrouter via RAS/ISDN ins Firmennetz einwählt und dies auch so in Ordnung ist und keine DSL-Einwahl oder VPN-Tunnel ins Firmennetz möglich ist ?

Ist es desweiteren so, daß eine Einwahl über den privaten DSL-Router bei angeschlossenem Splitter nicht möglich ist, sondern nur die Einwahl via ISDN ins Firmennetz ?

Wenn dem so ist, ist der Splitter defekt. Denn der Splitter ist nix anderes wie ein Tiefpass, es werden 2 Frequenzen von einander wieder getrennt, d.h. im Normalfall sollte DSL u. ISDN(jeweils 2 B-Kanäle) möglich sein.

greez:)
 
Zuletzt bearbeitet:

fee002

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
8
Du hast das schon fast richtig verstanden, ABER ...

Wenn die ISDN-Verbindung mit Dial-in-datentransfer über den Splitter läuft, dann geht es nicht. Das gerät ist okay.

Auskunft Telekom ans Rechenzentrum: Dial-in über Splitter geht ab Ende 2003, aber dazu bräuchte ich einen anderen Router. Den bekomme ich nicht.

DENN! Wenn Dial-in über DSL möglich ist, besteht auch die Möglichkeit sich einen Dialer einzufangen. Deshalb ist das nicht gewollt.

Ich bin ja auch kein Experte, habe nur viel hinterfragt da sonst mein Telearbeitsplatz in Gefahr ist.

Liebe Grüße
fee002
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.066
Dann habe ich es doch richtig verstanden, was ist Dir wichtiger der Arbeitsplatz oder das die Familie surfen kann. Wenn 1, dann schaff Dir ein anderes Gerät (Anschluß ISDN) an, wenn 2, wird Deine Familie bald nicht mehr surfen können, weil keine Mücken mehr reinkommen.
 

Marauder

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.173
Puuh,

das sieht nicht so gut aus. Denn mit dem DSL wählt man ja keine Nummer à la 01914 oder 0191011, sondern läßt den Router oder mittels DFÜ-Verbindung mit fikt. 0 oder 1, sich direkt ins Datennetz einwählen.

Somit, und um ne Einwahl übern DSL-Weg in den Firmenrechner herzustellen, ist ein DSL-Router mit VPN-Unterstützung erforderlich, event. sogar DSL/ISDN-Combi-Router.
Dail-In über DSL glaub ich nicht daß es das gibt, wohl aber neue Tarife seitens T-Online, à la DSlsurftime 30, 60 etc. u. DSL by call, ab Feb.2004, wie ich gelesen habe.

greez:)
 

fee002

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
8
Der telearbeitsplatz ist mir sehr wichtig, zur Not muss ich mir halt einen 2. ISDN-Anschluss legen lassen. Denn ich kann gerade meinen großen nicht vom netz abklemmen, da er es auch für die Schule braucht, und an meinen Rechner darf er nicht ran.

Ich kann mir nur nicht vorstellen das es dafür keine andere Lösung gibt. habe mich jetzt auch deswegen mit der telekom in Verbindung gesetzt. Also wenn die keine Lösung haben .... ;)

Viele Grüße
fee002
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.066
Also so wichtig kann DSL ja nicht sein, das der Große es für die Schule benötigt, da würde auch ISDN alleine reichen. Das hat bestimmt noch andere Gründe, Musik runter, Filme usw.
Du benötigst ja keinen zusätzlichen ISDN Anschluß, ein analoger Anschluß geht mit DSL ja auch. Nur vom Preis her macht es nicht viel aus.
 

fee002

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
8
Ich bin ja nicht nur Dienstlich am PC, bin z.B. sehr über HP's (ich betreue ca. 7-8 Stück) und ein Grafikboard im Internet. Ich erstelle eigene Grafiken und nähe mittelalterliche Gewandungen, die ich über Ebay versteigere. dazu kommt, das bei uns oft mehrere telefonate gleichzeitig laufen.

Ich habe ja nicht gefragt auf was ich verzichten muss um es hinzubekommen ;)

Aber die Idee mit dem analogen Anschluss für DSL ist gar nicht soooo schlecht :)

Viele grüße
fee002
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.066
Lohnt aber nicht, da es im Endeffekt genauso teuer ist wie ISDN.
Verzichten sollst Du wegen meiner auf nichts, nur was nutzt Dir DSL und Co. wenn Dein Arbeitsplatz dann futsch ist.
Trotzdem mal ein herzlich Willkommen hier im Board, aus den Posts lese ich, das es sich bei Dir wohl um eine Frau (kenne nicht viele männliche Gewandnäher) handelt? Da werden sich die Boardies freuen, weiblicher Zuwachs wird immer wieder gefeiert.
 

fee002

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
8
Danke Werkam für das Willkommen!

Mein Arbeitsplatz selber ist ja nicht in gefahr, nur die telearbeit. Aber die hat Auswirkung darauf, das ich ohne meinen Kleinen nicht rechtzeitig aus der KITA abholen kann. Müßte dann also wieder kürzer arbeiten. Dann fehlt aber wieder die Kohle, hast du ja richtig erkannt.

Zu weiblich, naja, meine Hobbys sind der PC und das Mittelalter, passt ja prima zusammen ;) ob aber jemand so wie ich willkommen ist? Ich hab ne ganz gute Art zu nerven, bis ich endlich ein Ergebnis habe ;) aber ansonsten bin ich ne ganz friedliche :)

Viele grüße
fee002
 

Sir_Sascha

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.193
wieso macht das deine Firma eigentlich so Wahnsinnig kompliziert? DSL hast du doch schon... dann brauchst du nur noch ne VPN-Leitung einrichten und fertig... über die VPN bekommst du dann Zugang zu deinem Netzlaufwerk. So, und da die Provider alle paar Stunden mal DSL kappen, damit man nicht einen Server als Privatperson betreiben kann, holst du dir eine statische IP bei dyndns.org wech. die wird dann von deiner Firma als Anlaufstelle für das VPN verwendet. Jeder der sich SysAdm nennt, kann mal ebend so eine Verbindung einrichten. Damit würde dann der Router entfallen und auch die 2. ISDN-Leitung wäre wieder frei. Das spart der Firma ne Menge Kosten...rede mal mit den ITlern in der Firma. Wenn die diesen Vorschlag ausschlagen, dann arbeitest du entweder für das Militär oder den Secret Service oder die Jungs sind einfach nur zu faul was neues zu testen, zumal die Verbindung via DSL schneller ist als 1 Kanal ISDN.
 

blubberbrause

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
2.032
Ähm ich verstehe die Problematik an der Sache nicht. Ich hab auch DSL und ebenso eine Fritzcard über die ich mich in die Firma einwählen kann und zurückgerufen werde. Mache ich zwar nur im Notfall (wenn die VPN verbindung nicht geht ;-) ) aber es funktioniert ohne Probleme.

Ich kann mir nicht vorstellen das es am Splitter hängt.
 

Rep1ay

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
459
Muss dem Kommentar über mir zustimmen.

Wenn du telefonieren kannst, dann kannst du auch über ISDN ein VPN aufbauen. Is ja nix anderes. Ob du mit jemanden per Sprache kommunizierst oder durch Nullen und Einsen. Das Prinzip ist das gleiche.
 
Top