VIA 4.36a Details

AvanexTwin

Newbie
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
3
VIA-4-in-1-Treiber 4.36 installieren Speicherpatch


13.12.2001 10:54:34

Via Technologies hat die Version 4.36 der 4-in-1-Treiber veröffentlicht. Die Universal-Treiber für VIA-Chipsätze bringen zusätzlich einen Patch mit, der Probleme im Zusammenspiel von NVIDIA-XP-Treibern, Windows XP und VIA-Chipsätzen beheben soll.


Unter den Neuerungen ist der IDE-Treiber mit der Version 1.20. Ein in den Treibern enthaltener Patch ändert außerdem die Speichereinstellungen im BIOS. Der Patch in den 4-in-1-Treibern wurde nötig, weil diverse Benutzer Probleme mit VIA-Chipsätzen in Verbindung mit NVIDIA-Detonator XP-Treibern und Windows XP meldeten.

Bei einigen PCs führte die Kombination aus Chipsätzen, Treibern und Windows XP zu in Endlosschleifen hängenden Systemen oder zu Bluescreens. Das Problem wurde dabei teilweise auf zu scharfe Einstellungen beim Speichertiming zurückgeführt.

Laut VIARENA erlauben die neuen Detonator-Treiber den Zugriff auf mehr Hauptspeicher als die Vorgängermodelle. Ein Kniff, der mehr Performance, aber anscheinend auch Probleme bringen kann. Nach Erkenntnis des VIARENA-Teams funktioniert vor allem bei aggressiven Speichereinstellungen das Timing beim Memory Write Queue (MWQ) nicht mehr richtig, wenn 3D-Spiele und Windows XP gleichzeitig große Datenmengen in den Speicher schreiben.

Das sporadisch in den Treibern enthaltene Release-DOC, in dem Änderungen in den Treiber-Versionen dokumentiert sind, fehlt in der 4.36-Ausgabe der Treiber. Den Download der aktuellen VIA-Treiber finden sie hier bei VIATECH. Unter den Anwendern im VIARENA-Forum ist die Reaktion auf die neuen Treiber allerdings geteilt. Bei einigen scheint er das Problem mit den Detonator-Treibern nicht gelöst zu haben. (uba)
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
Ja ja,

und Alles nachzulesen auf ComputerBase und hier im Hardwareforum völlig fehl am Platze.
 
Top