Via Bus-Master Win2k

R

Rodger

Gast
#1
Also....da redet ja jeder von der urgewaltigen Leistung von Win2k.
Soweit so gut. Bin zufrieden damit. Auch wenn ich erst durch Win2k erfahren musste, das
mein 1,2Ghz Athlon nicht tatsächlich ausreichend gekühlt ist.
(Lüfter soll angeblich bis 1,5Ghz reichen) ja scheisse is. Ab 35 minütigem Betrieb kriegte
ich Probleme beim Booten von Win2k, während Win98SE ohne Mukken bootete.
Irgendwie kam ich dann auf die Idee mal nach der Kühlpaste zu schauen und
entdecke da deutliche Mängel.
Tolle Leistung des Händlers bei der letzten MoBo Aktion (Aopen AK33).
Mächtig ärgerlich sag ich euch.

Naja...dann hab ich ja nen Chipsatz von Via mit 686A Southbridge.
Dementsprechend wollte ich natürlich, um meine ATA66 Platten richtig zu unterstützen
den Bus-Master Treiber Installieren. Einfacher gehts ja nicht....Via 4in1 V4.29 drauf.
Wieder ein Griff in den Eimer. Nur noch BSOD´s beim booten.
Runter damit und nun den neuesten Bus-Master Treiber als externe Installation drauf.
Funktioniert ohne Probleme, auch wenn dieses IDE-Utility gewöhnungsbedürftig ist.

Allerdings lässt die Leistung mehr als zu wünschen übrig.
ca. 20.000 HD1 zu 17.500 Kb/sec HD2 beim Cache-Test von NERO (ist zuverlässig!!!)
gegenüber Win98SE
ca. 34.000 HD1 zu 31.000 kb/sec. HD2
<IBM Deskstar - Seagate Barracuda2>

Also fast eine Halbierung der Leistung. Die sich natürlich natürlich deutlich in der gesamten
System-Leistung niederschlägt.

Nun meine Frage....hat jemand ne Ahnung welche Treiber unter Win2k eine bessere Leistung
erreichen können, oder wo ich nach Fehlern suchen könnte.

Bitte hinweise an Scans@gmx.de senden
(da ich gelegentlich keine Zeit finde ins Board zu schauen....die Arbeit ebend)

Danke und Grüße
Rodger
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#2
Win2K

Also ich kann nur soviel dazu sagen, dass es an Windows 2000 ganz gewiß nicht lieg. Ich benutze es selbst auf meinem 800er und das läuft verdammt schnell, da kann Win98 nicht mithalten. Mein Festplatte (IBM 7200U/min ATA100) ist auch sehr schnell unter Win2K. Aber der größte Geschwindigkeitsunterschied zu Win98 liegt im Netzwerkbereich. Wärend ich unter Win98 Übertragungsraten von maximal 3MB/s geschafft habe, sind es bei Win2K knapp 10MB/s (Netzwerkkarten sind von 3C905C-TX von 3Com). Dein Problem liegt bei deiner Hardware, die sich nicht gerade einfach konfigurieren lässt.
 
R

Rodger

Gast
#3
Re: Win2K

Original erstellt von Moonstone
Also ich kann nur soviel dazu sagen, dass es an Windows 2000 ganz gewiß nicht lieg. Ich benutze es selbst auf meinem 800er und das läuft verdammt schnell, da kann Win98 nicht mithalten. Mein Festplatte (IBM 7200U/min ATA100) ist auch sehr schnell unter Win2K. Aber der größte Geschwindigkeitsunterschied zu Win98 liegt im Netzwerkbereich. Wärend ich unter Win98 Übertragungsraten von maximal 3MB/s geschafft habe, sind es bei Win2K knapp 10MB/s (Netzwerkkarten sind von 3C905C-TX von 3Com). Dein Problem liegt bei deiner Hardware, die sich nicht gerade einfach konfigurieren lässt.

Also ich habs gefunden. Der Treiber war nicht richtig drin. Warum weis ich nich.
Hab den ganz einfach nochmal installiert, aber die Leistung, die er unter Win98SE erreicht,
bekommt er unter Win2k nicht ganz hin. Ca. 95% Leistung sinds. Das wiederrum kann auch
an der Einbindung NERO´s unter Win2k liegen.
War wohl doch ein Softwareproblem, das ich mit nicht ganz erklären kann, da ich bei der ersten Installtion
keinerlei Fehlermeldung erhalten habe.

Rodger
 
Top