News VIA stellt eigenen Audio-Controller vor

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.549
#1
Mit der Vorstellung neuer Mainboard-Chipsätze hatte im Vorfeld der Computex sicherlich jeder gerechnet. Überraschen konnte VIA die Fachpresse jedoch mit der Präsentation eines neuen Audio-Chips. Der als Envy24HT bezeichnete Prozessor soll laut VIA "den Standard für PC-Audio
neu definieren".

Zur News: VIA stellt eigenen Audio-Controller vor
 
A

Anonymous

Gast
#2
192 kHz? na endlich, meine 96kHz karte reicht langsam echt nicht mehr, es klingt alles irgendwie dumpf, man merkt halt, dass einfach die hoehen fehlen ;-)

knv
 
A

Anonymous

Gast
#3
Ach du Scheisse, dann wirds ja eine potentielle Fehlerquelle mehr, wenn Soundknackser auftreten...

Vielleicht gitbs dann einen VIA-Audio-BUG, bei dem bestimmte Töne nicht hörbar sein werden, o.ä.!

;)
 
A

Anonymous

Gast
#6
alles käse der envy chip ist keine eigenentwicklung von via , sondern wurde von diesen aufgekauft - er verrichtet schon lange seinen dienst z.b. auf karten wie der terratec 24/96 usw....
 
A

Anonymous

Gast
#7
Muhahahaa, anstatt an einem von vorn herein verbugten Audio.Chipsatz zu basteln, sollte via lieber mal seine von vorn herein verbugten MoBo Chipsätze fixen. Bei der Gelegenheit ein LOL@knv und Detonator.
via - wir können nur billig (und verbugt).
 
A

Anonymous

Gast
#8
...schön für Via (dass sie nen eigenen Audio Kontroller "gebastelt" haben)
Jetzt gibts bald keine Mainboards mehr, nur noch Audio Kontroller von Via *rofl*
 
A

Anonymous

Gast
#9
und dann lautet die zukünftigen Threads im Forum:
"Brauche Hilfe, Soundkarte stürzt immer ab..." oder
"Neues Firmware-Update für VIA-Soundkarte..."
 
Top