!!!via Sucks!!

helldriver

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2001
Beiträge
321
#1
Man schon seit einigen Tagen veruche ich auf die verdamte homepage von via drauf zukommen keine chance will doch bloß die aktuelesten treiber für einen kumpel.

was ist das für ein hersteller der sich nicht um seine homepage kümert das die problemlos läuft.


ich sags ja VIA SUCKS!!!!

bin ich froh das ich ein INTEL SYSTEM HABE keine treiber updates notwendig einfach die von der CD drauf und es läüft.


MAN O MAN

SO EIN DRECK

habt ihr mir vielleicht einen anderen link als:

http://www.viatech.com/
via.com.tw

keiner will so richtig.....



mfg
helldriver
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#2
bin ich froh das ich ein INTEL SYSTEM HABE keine treiber updates notwendig einfach die von der CD drauf und es läüft.



Sag mal, du wechselst deine Meinungen bezüglich des Systems auch so häufig wie deine Unterwäsche? Gestern Intel, heute AMD, morgen Intel, .....

Ich sag nur "AMD SCHEIße", dann "AMD SYstem Kauf" und jetzt dieses Thread hier.

Wenn du dich zu einer Sache entschließt, dann solltest du auch dahinter stehen und nicht nach ein paar Tagen wieder darüber herziehen. Das finde ich nicht gut.
 

helldriver

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
321
#3
tja moonstone du hast mich falsch verstanden ich meinte ja nur ich könnte mal wieder ein AMD system testen aber den neuen entwicklungen zufolge zwecks bugs im VIA chipsatz werde ich das schön bleiben lassen.mein intel system ist mir hoch und heillig.

ich hab ja immerhin alle PCI-slots voll und vier platten drin und drei cdrom.

das funzt mit via bestimmt net so wie ich das will.


mfg
helldriver


 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#4
Einsicht

Es freut mich, dass du es scheinbar endlich verstanden hast, was du an deinem Intel System hast. Das ist das, was ich schon seit Wochen predige. Jeder muß halt erst mal auf die Nase fallen, bis er die Werte seines Intel Systems zu schätzen lernt.



@ Alle, die jetzt gleich wieder über mich herziehen wollen:

Mit "Intel System" meine ich ein auf einem Intel Chipsatz basierendes System.

So, jetzt dürft ihr! :D
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
#5

{LuSiMaN}

Moraloffizier
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.411
#7
Also da kann ich dir nur voll recht geben. Ich habe selbst mal ein Motherboard mit Viachipsatz drauf gehabt. Ich habe es nie geschafft einen aktuellen Treiber für den Chipsatz (onboard Soundkarte) zu bekommen! Und jetzt habe ich ein Mainboard mit Intelchipsatz dass 1000 mal besser ist!!
 

Peter

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.956
#8
VIA

1. Ich hol meine aktuellen VIA-Treiber direkt bei Asus, meinem Brett-Hersteller. - Keine Probleme
2. Ich hab ein noName Brett (KT133) in meinem Server mit 8 Platten, 1 CDROM, 2 Netzwerkkarten, 1 ISDN Karte (Fax), 2x Raid66 Controller, und eine AGP-TNT.
Und was soll ich sagen? - Die Kiste rennt (Seit über sechs Monaten) einwandfrei...
 
U

Unregistered

Gast
#9
VIA

Tach erstmal.
Also ich gehöre leider noch zu den Leuten, die einen Slot A Prozessor haben, der noch mit dem KX133-Chipsatz läuft und ich bin voll zufrieden damit, seit ich die VIA-Treiber (offizielle Treiber) statt der MS-Treiber installiert habe. Meine Festplattengeschwindigkeit wird bei SiSoft Sandra sogar höher als der Vergleich mit einer UDMA66-Platte eingestuft (Und das obwohl der Chipsatz nur UDMA 66 unterstützt); Allerdings erst seit einem BIOS-Update. Zur Zeit sind allerdings von der Performance her die Hersteller-Chipsätze besser, vor allem bei neuen technischen Anforderungen (zB DDR-RAM)

CYa JojoMC
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#10
@ Unregistered

Ich hatte auch mal ein lauffähiges VIA System konfiguriert, das sich ohne größere Probleme einrichten lies. Das war ein FIC Board mit VIA Chipsatz und AMD K5 PR166 Prozessor. Was ich damit sagen will ist, dass man nicht die alten System als Referenz heranziehen darf. Die aktuellen VIA Probleme beziehen sich in erster Linie auf die komplette KT Reihe.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#11
Relativ

Original erstellt von Moonstone
Die aktuellen VIA Probleme beziehen sich in erster Linie auf die komplette KT Reihe.
Dann sollten du und deine Artgenossen auch nicht über VIA an sich schimpfen, sondern über die KT-Reihe!
Fällt dir ein Chipsatz-Hersteller ein, der noch nie Mist gebaut hat? Und ich wiederhole: bei mir und vielen vielen anderen hier im Forum läuft ein KT133 fehlerfrei. Und die meisten Probleme sind nach den entsprechenden Updates/Bugfixes auch FUTSCH!
Was soll das Ganze also? Wer kein VIA will, soll was anderes kaufen, da bezahlt er aber meistens mehr dafür (ja, Moonstone, Qualität hat ihren Preis, aber die gibt's auch im AMD-Universum).
Billig kaufen ist immer Roulette -> siehe Arbeitsspeicher
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#12
Re: Relativ

Original erstellt von Lord Kwuteg Dann sollten du und deine Artgenossen auch nicht über VIA an sich schimpfen, sondern über die KT-Reihe!
Das Schlimme ist, die KT-Reihe stellt bloß den Gipfel des Müllbergs da. Die Sockel 370 Chipsätz vom VIA sind kaum besser und selbst der MVP4 hatte schon seine Tücken.

Warten wir doch lieber mal ab, was NVIDIA mit ihrem nForce geschaffen hat. Um diesen Chipsatz testen zu können würde ich mir sogar einen Athlon Prozessor zulegen.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#13
Das ist ein Wort!

Original erstellt von Moonstone
Um diesen Chipsatz testen zu können würde ich mir sogar einen Athlon Prozessor zulegen.
Aber kollidieren da bei dir dann nicht die Loyalitäten? :D
Na ja, ich fasse es mal so auf, daß du dich um Objektivität bemühst. Freut mich! Freut mich wirklich!
Trotzdem kommt mir keine onboard-Grafik ins Haus -> :kotz:

Mein nächster Chipsatz wird sehr wahrscheinlich der AMD760 oder ein naher Verwandter sein. Nägel mit Köpfen! :daumen:
 

mr.meeseeks.

Kaffee-Junkie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.550
#14
Also ich hab echt keine Probleme mit den Via -Boards
Die Kiste meiner Frau läuft ohne Probleme
Asus K7V-T (VIA KX133!!)TB 700@850
192 MB noname Rams @133 2-2-2
Hercules Prophet 4500 64 MB
SB Libe Player
WD 45 GB/5400 UPM
Adaptec 2910 b SCSI Contr. +Teac 56s+teac 532s
AVM Fritzcard PCI
Noname 100 Mbit Ethernetcard
Windoof 98se
Via 4 in 1 4.31
PowerVR Treiber v1.2.1

Hatte nie Probleme mit der SB live und dem Kx133 wie so gehäuft geschrieben wurde

Mein System
Abit KT7-Raid TB 900@1100
320 Mb Infineon @133 2-2-2
Hercules 3D Prophet GF2Pro@Ultra
Hercules Game Theater Xp
Seagate 28 GB/7200 upm
WD 45 GB/5400 upm
Nec DVD 5700 IDE
Ricoh CD-r-rw MP7120a IDE
AVM Fritzcard PCI
3Com 3c905b-TX 100 Mbit Ethernetcard
Windoof 98se
Via 4 in 1 4.31
Nvidia Det. 6.34 ref.
Auch keine Probleme mit Hardwarekonflikten oder Abstürtzen
Mit Hdcopy hab ich mir n Windoofbackup gemacht das ich bei Bedarf in 5 Min. komplett drauf habe sodas ich seit Monaten wirklich zwei sichere Systeme habe die mir trotz Via-Chipsatz nicht ständig abkacken oder sonstige Probleme machen

Manche sollten sich doch besser über Hardware, Treiber oder Windoof informieren bevor solche überstürzten Aussagen über Via gemacht werden.VIA ist nicht immer dran schuld wenn was nicht geht.
Beschissen programmierte Treiber oder Bios der Peripherie sind häufig die Ursache.->Asus A7V (fast tagl. neues Bios)
Häufig muß einfach probiert werden wie s hinhaut ggf. auch mal die Karten in andere PCI Slots stecken und auch im Bios durchzublicken ist für viele hier scheinbar n Problem.

ps:Intel mit ihrem i820 MHT-Bug,Begrenzung auf 2 RDRAM-Sockel
P3-1,13 GHZ Problem......

kurz und knapp --------->VIA ist bestimmt nicht an allem Mist schuld

Punkt
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Picco

Gast
#15
Bei mir erkennt das m/board mit via chipsatz das cd-rom net da muss ich immer das cd-rom auf primair(oder so) slave dann geht es sonst aber net und das system bleibt auch immer stehen wenn ich z.B. CS zocken will oder was anderes manchmal bleibt das auch im windows stehen. Umgetauscht habe ich das board auch schon ... bringt nix . ein fachmann denn ich selber kenne und von dem ich weiss das er einiges kann hat sich das angeguckt und meint das ist ein chipsatz fehler und liegt nicht an meiner konfiguration/die ich oft neu gemacht habe )
das zu via ich finde via scheisse
 

Hamlet

Nur mal kurz Reingucker
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
991
#16
@ Moonstone

Dumme Sache nur das zur von dir bezeichneten KT-Reihe auch der KT266-Chipsatz gehört, der aber gar keine Probleme macht, genauso verhält es sich mit dem KT133-Chipsatz, alle veröffentlichten Probleme beziehen sich auf den KT133A-Chipsatz. Denk mal drüber nach was INTEL da schon abgeliefert hat! Ich kritisiere VIA nicht wegen der Bugs, das kann passsieren, man kann nicht alles vorher testen, dann wären wir heute immer noch auf 486er-Niveau. Was meiner Meinung nach sche... von VIA ist, ist die Tatsache, dass man nicht zu dem Fehler steht und mittels eines Patches(VIA 4in1 4.32) Abhilfe schafft! Diese heimlich Tuerei schadet VIA selbst mehr als ihnen wohl bewusst ist, sonst hätte man festgestellt, da ist ein Bug VIA bemüht sich und präsentiert eine Lösung, die Hardwarewelt wäre wieder in Ordnung! Oder wer will mir hier widersprechen!
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#17
Southbridge?

@Hamlet
Ich widerspreche nicht. :)

Ich dachte aber, das große Problem wäre die Southbridge 686B, hat die nicht auch der KT133? Mag mich ja irren...
Ich stehe zu meinem VIA-KT133, aber ich würde wohl nicht nochmal dasselbe kaufen, nach allem, was ich jetzt weiß. Es ist eines, mit Leistung zufrieden zu sein, aber ein anderes, sich einen möglichen Bug ins Haus zu holen.
Gerade bei der jetzigen Informationspolitik von VIA, die Hamlet ganz richtig beschreibt (und zu Recht kritisiert).
 

Hamlet

Nur mal kurz Reingucker
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
991
#18
Ja, aber nur teilweise!

@ Kwuteg:

Die fehlerhafte 686B-Southbrigde wurde nur zuletzt beim KT133-Chipsatz eingesetzt, ältere Boards mit dem KT133-Chipsatz sind nicht betroffen! Deshalb spricht man im allgm von KT133A-Bug, der Prozentsatz der betroffenen Boards mit dem KT133-Chipsatz liegt unter 2%.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.066
#19
moin moin Loide,

also ich verstehe die ganze Aufregung überhaupt nicht, mein Asus A7V 133 werkelt seit 4 Wochen absolut fehlerfrei mit dem 4.24er 4in1, und seit ein paar Tagen habe ich ein RaidSystem, welches auch wunderbar funzt. Ich denke, dass Mr. *ScheißKöttel* recht hat und die Konfiguration als solches eine grosse Rolle spielt.
Ausserdem sind die allerneuesten Treiber nicht immer das gelbe vom Ei.....
 

elektriktrick

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
13
#20
Mein Asus K7V-T mit dem Via KX133 läuft auch ohne Probleme und mit Chipsatzupdates hab ich auch noch nie ein Problem gehabt. Außerdem bin ich ebenfalls der Meinung, dass man nicht jedes Mal die Treiber updaten muss. Vor allem nicht, wenn alles stabil läuft. Die 0,1% Leistungsgewinn lohnen sich da echt nicht.
 
Top