Voodoo 3 2000

Und was ist Voodoo 3 2000

  • sehr gut

    Stimmen: 1 12,5%
  • gut

    Stimmen: 1 12,5%
  • befriedigent

    Stimmen: 1 12,5%
  • ausreichend

    Stimmen: 2 25,0%
  • mangelhaft

    Stimmen: 2 25,0%
  • ungenügend

    Stimmen: 1 12,5%

  • Teilnehmer
    8
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
131
#1
Ist das eine gut Karte oder eine schlecht. Was denkt ihr....
Achja, wenn ihr schon dabei seit könnt ihr mir vieleicht auch sagen wo ich ein Update dazu downloaden kann..........
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#4
Na ja...

Die Karte ist extrem gut - für ihre Zeit gewesen.
Sie war selbst als 16MB-PCI-Version teilweise schneller als ihre 32MB-Pendants auf 2xAGP! Ich weiß, wovon ich spreche, denn ich habe es direkt vergleichen können! Das nenne ich VooDoo Magic!
Aber heutzutage kommt sie wirklich in die Jahre. Sie ist im Moment etwa so aktuell wie ihre große Nemesis TNT2, also gar nicht mehr. Im Klartext: Für CS, Quake2 und dergleichen bringt sie satte Leistung und kann dank Optimierung auch gegen die modernen Karten noch punkten. Aktuelle Spiele werden davon aber nicht mehr so sehr profitieren können!
Das Ding ist einfach in Ehren ergraut. Ich habe sie noch (PCI-Version), aber nur noch als Nr.3 hinter einer AGP-TNT2 und meiner neuen Kyro2-Karte. Aktuelle Treiber? Da wird schon lange nicht mehr groß aktualisiert.
 

Spawnkiller

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
299
#5
Ist ne geile Karte, allerdings für aktuelle Games nicht mehr schnell genug. Hatte ich auch schon mal in meiem PC war aber nicht sonderlich von der Geschwindigkeit überrascht. Lohnt sich meineserachtens nur für einen PC mit einer CPU > 350 MHz.
Schöne Grüße:)
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#6
Voodoo3 2000

Die Voodoo3 allgemein spielt im Leistungsbereich einer TNT2. Jedoch hat sie den Nachteil, dass sie nicht in 32Bit rendern kann, was sie technisch doch schon ziemlich alt aussehen lässt. Für ältere Spiele ist sie vielleicht noch interessant. Bei der Wahl zwischen Voodoo3 und TNT2 würde ich mich jedenfalls für die zweite Möglichkeit entscheiden.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#8
So sei es

Solch alten Karten wird man heutzutage wohl in keinem Fall mehr 32Bit abverlangen, da sie das in aktuellen Spielen schlicht und einfach nicht leisten können! Ich habe Heavy Metal F.A.K.K. 2 in 1280x1024 auf einer hart übertakteten TNT2 gespielt. In 16Bit lief das so flüssig wie ich nur wollte, in 32Bit ging es nicht mal auf 800x600 anständig.
Die V3 war eine Karte ohne Kompromisse. Sie machte kein 32Bit, weil der sichtbare Unterschied vernachlässigbar war (auf damaligen Monitoren/Grafikengines) und es einfach zu viel Leistung gekostet hätte. Daß 16Bit schlecht aussieht, kann ich nicht behaupten. Wirklich qualitativ zur Geltung kommt 32Bit-Rendering übrigens erst, wenn es intern läuft (meine Erfahrung) und das beherrscht momentan nur der Kyro!
Unter meinen Karten ziehe ich die V3 der TNT2 nur deshalb nicht vor, weil es eine PCI-Version ist. Sie ist allerdings schneller als jede andere PCI-Karte, die ich bis jetzt gesehen habe.
Ich sagte schon, daß die TNT2 die Nemesis der V3 war, aber den Leistungspokal in dieser Klasse hat damals eindeutig die V3 geholt!
 
U

Unregistered

Gast
#9
Voodoo3

Da stellt sich mir doch die Frage, warum sich die Voodoo3 niemals gegen die TNT2 durchsetzen konnte. Die Voodoo3 war der Anfang von 3Dfx' Untergang. Nvidia hatte schon 1998 mit der Riva TNT einen Chip, der in 32Bit rendern konnte. Als die Voodoo3 im Mai 1999 auf den Markt kam, schob Nvidia kurzerhand die TNT2 auf den Markt, die der Voodoo3 keine Chance lies. In meinem Bekanntenkreis gibt es keinen einzigen, der eine Voodoo3 besaß oder besitzt. Wohl aber hatte fast jeder eine Variante der TNT2 besessen. Einige nutzten ihre TNT2 heute immer noch, genau wie ich in meinem Zweitrechner. Die Voodoo3 war schon veraltet, als sie auf den Markt kam. Und das ist auch der Grund, warum 3Dfx irgendwann pleite war. Die Voodoo4/5 Reihe hätte mindestens ein Jahr früher erscheinen müssen, damit 3Dfx das Blatt hätte nochmal wenden können. Meiner Meinung nach war die Voodoo3 neben der Banshee die schlechteste Karte der ganzen Voodoo Serie.
 

SchinziLord

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
507
#11
Aufbassn!

Mit deiner Prognose zur Voodoo 3 magst du zwar recht haben, aber an deiner aussage, dass sie mit der VOODOO BANSHEE die schlechteste 3DFX karte war, kann ich einiges bemängeln.
Du musst das schon zu der Zeit sehen, als Spiele wie Unreal /Tournament und Quake2+3 auf 200 -400 Prozessoren gespielt wurden. Ich hatte erst auf meinem K6 233 eine Voodoo Banshee, die habe ich mir nach langen überlegen einer Riva TNT vorgezogen, weil sie einfach besser für AMD prozessoren optimiert war. Und unter Spielen mit Glide ist sie damals jeder NVidia karte davongezogen. So konnte ich sogar UT in hohen Auflösungen flüssig Spielen, da war nur der Prozessor der limitierende Faktor (der K6-2 400). Zu der damaligen Zeit war die Banshee meiner Meinung nach der Riva TNT haushoch überlegen. (mein freund hatte die auf einem P2-350).
Und das 32bit rendering war meiner meinung nach nur ein geschickter werbegag ohne wirklichen bezug zur realitiät, weil die performance einfach zu stark abfällt in hohen Auflösungen.
Selbst die 32bit Performance bei meiner Geforce DDR bei UT ist unter ferner liefen, wenn bei 16 spielern gleichzeitig in 1024x786 und high details die framerate auf unter 20 sinkt, das ist inakzeptabel. Dagegen liegt sie bei 16 bit konstant bei 100 frames (800x600,low details).
Denn jeder vernünftige Spieler wird doch irgendwann mal, wenn er sich genug an der Graka ergötzt hat, alle details abschalten nur um einen konstant hohe Performance zu erzielen (fps>90)
So gesehen sind die ganzen 3d Effekte nur einen nette spielerei, die für die singleplayerluschen ganz akzeptabel sein mögen, aber jedoch für echte Hardcore gamer (da zähle ich mich dazu) ein unnötiger leistungsfresser sind.
cu Schinzilord

P.S.: wer braucht schon 32 bit rendering und FSAA in 1600 x 1200??
FPS are Life!
Denn wenn ich ein spiel über das inet zum 100mal spiele und jeden winkel der map auswendig kenne was interessiert mich da noch die grafik?
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.624
#12
Jo, ich fand das MUST-HAVE Argument für 32Bit schon immer scheisse. Welche Spiele konnte man schon ernsthaft mit einer TNT1&2 in 32Bit flüssig spielen? Na hauptsache die Grafikkarte konnte 32Bit, auch wenn sie bloss so dahinkränkelte.
3Dfx fuhr mit 16Bit lange auf dem richtigen Weg, da es selbst in GeForce1-Zeiten die meistgenutzte Farbtiefe war.

 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#13
Re: Aufbassn!

Original erstellt von SchinziLord
Denn wenn ich ein spiel über das inet zum 100mal spiele und jeden winkel der map auswendig kenne was interessiert mich da noch die grafik?

Gerade in diesem Fall, wenn ich die Map eh schon in und auswendig kenne, achte ich eher mal auf die Feinheiten, und da sind dann High Details und eine hohe Farbtiefe nur willkommen. Und eine Framerate von mehr als 90FPS ist in meinen Augen totaler Quatsch. Das ist völlig sinnlos. Lieber gebe ich mich mit konstant 40FPS zufrieden, sehe dabei eh keinen Unterschied zu 90FPS und habe noch die hohe Bildqualität.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#14
Gehöre ich auch zu...

Also hübsch aussehen sollte es bei mir schon. Übrigens zähle ich zu den *Singleplayerluschen", Schinzi. Wäre nett, wenn du Leute wie mich nicht allesamt in die Krücken-Ecke stellst. Es gibt eine Reihe von Games, in denen ich dich locker an die Wand spiele, genau wie du mich widerum in anderen ans Kreuz nageln würdest. Jedem das seine.
Moonstone spricht da auch für mich, wenn er hohe Details fordert. Meiner Ansicht nach sind jedoch:
0-20 fps ungenügend,
>20 fps mangelhaft,
>30 fps ausreichend,
>40 fps befriedigend,
>50 fps gut,
>60 fps sehr gut.
Dabei sind natürlich Average-Werte gemeint. Mir ist klar, daß dieselbe Rate bei heftigen Deathmatches wesentlich mehr Performance erfordert. Low-Detail mag ich aber nicht, da spiele ich lieber Quake 2 High-Detail. :D
Bei mir läuft Q2 übrigens in 1600x1200 bei 2x2FSAA mit ~50fps! 61,3 fps in der timedemo!
Macht wieder richtig Spaß das Game!
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#15
@ Lord Kwuteg

Du spielst Quake II? Cool, ich zocke auch noch ziemlich oft Quake II. Das macht im Multiplayer Modus teilweise noch mehr Spaß als Quake III. Vor allem das Expansion Pack "Operation Ground Zero" finde ich klasse. Die Levels mit der Nuke Bombe sind doch echt geil, oder? ;)
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.624
#16
Quake2 in Multiplayer bereitet mir auch einen viel größeren Spielspaß als Q3 und UT gemeinsam.
Leider begann ich spät an es online auch zu spielen, als schon die große Q2-Multiplayer-Ära zuende war. :(
Darüber hinaus waren selbst die Singleplayer-Maps sehr gut für Multiplayer geeignet, mein Favorit war die Map City1.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#17
Quake II Maps

Original erstellt von Crazy_Bon
Quake2 in Multiplayer bereitet mir auch einen viel größeren Spielspaß als Q3 und UT gemeinsam.
Leider begann ich spät an es online auch zu spielen, als schon die große Q2-Multiplayer-Ära zuende war. :(
Darüber hinaus waren selbst die Singleplayer-Maps sehr gut für Multiplayer geeignet, mein Favorit war die Map City1.

Hies City1 nicht auch "Outer Courts"? Das ist die geilste Map in ganz Quake II. Mit dem großen Freigelände, wo man sich auf die Felsvorsprünge stellen konnte und alles was unter durchlief bombardieren konnte. Diese Map haben wir bis zum abwinken gespielt. Eine weitere sehr gute ist "Torkey's Tower". Diese Map kam zusammen mit dem großen Update auf die Version 3.20.
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.624
#18
Wie die Map selbst im Spiel hiess, weiss ich nicht. Aber stimmt schon, die hat ein felsiges Freigelände, ´ne kleine Höhle und bisschen Gebäude ist auch da. Wenn man bisschen respawn kommt man auch bisschen durch´s Wasser.
Aber ist es toll wenn man sich den Quad-Damage geschnappt hat und den ganzen Felsvorsprung mit Karacho runterjumpt (mit Quaddamage mit man selbst keinen Schaden zu,hehe) und den/die Gegner ´ne satte Ladung vor dem Latz setzt!
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.624
#19
Wie hiess die Map mit dem großen Panzer-Roboter? (im Singleplayer musste man sich durch die Laserschranken durchtanzen) Die find ich für Multiplayer auch gut, gut verwinkelt und machte jedemange Spass mit dem Granatlauncher einzuheizen!
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#20
Quake II & Quake III

Dazu fällt mir der Name leider nicht ein, aber ich weiß, welche du meinst. Das ist auch was, was ich bei Quake III vermisse. Man kann sich nicht mehr irgendwo verstecken und alles mit Granaten oder Raketen eindecken. Quake III ist sehr schnell, da muß man ständig in Bewegung bleiben. Für Teamtaktiken ist Quake III sehr gut. Im Deathmatch jeder gegen jeden hat man bei Quake II bessere Möglichkeiten sich eine gute Taktik auszudenken.
 
Top