W2k (2 NICs) mit Linux und Router verbinden

dennis3484

Ensign
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
146
Hallo, ich hab schon fleißigst gegoogelt und die BoSufu genutzt, aber ohne ausreichenden Erfolg.

So sieht das aus:


Der Win2000 rechner hat 2 NICs.


Mein Problem bei der Sache ist ja aus dem Bild ersichtlich.
Ich will auch mit dem Linux (debian) ins internet können, aber wie?

Alle ins gleiche netz, und den router als gateway hab ich schon versucht.
Das hat aber nicht funktioniert. Stichwort: "hostrouten?"

Ich will den Linux nicht direkt an den Router anschließen.

Fällt dazu einem was ein? Wäre für jede Hilfe oder noch so kleinen Fingerzeig dankbar.

Gruß
 

Daddes

Ensign
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
178
Das einfachste ist eine Netzwerkbrücke beim Win2000 PC zu machen, dann wird der Linux vom DHCP des routers gekonfigt, ...

Bein WinXP geht das von Haus aus (sogar mit assistent :p ), aber weis nicht mehr wie es bei Win2000 aussieht.

Beim Win-Rechner: Netzwerkadapter - beide auswählen - Netzwerkbrücke - fertig

Wenn das nicht gehen sollte dann wirds komplizierter und hab kein bock das zu erklären jetzt :)
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.746
Entweder du machst ne Netzwerkbrücke aus den beiden NICs, dann ist das so als ob du alles an nen Switch angeschlossen hättest. Dann gibst du dem Linux ne IP aus dem selben Netz und gibst die 192.168.0.1 als Gateway an.

Oder du machst die Internetverbindungsfreigabe von Windows an, dann wirst du aber nur mit tricksen die jetzige IP vom Router behalten können, da Windows die 192.168.0.1 per default nimmt. Aber die kannste ja sicherlich ändern.

Wobei ich nicht weiß, ob Windows 2000 das schon kann (habs halt fast nie benutzt), mit XP und 2003 gehts.


Edit: 2 Dumme, ein gedanke :D
 
G

Green Mamba

Gast
ich hab genau die selbe situation bei mir. ich hab einfach bei xp die internetverbindungsfreigabe aktiviert (sollte bei 2000 genauso gehen), und dann dem linux-rechner dhcp vorgeschrieben. bei mir hab ich das notebook mit suse an meinen xp-rechner angeschlossen.
ist eigentlich kein großer akt sowas! :)
eine brücke braucht dazu nicht explizit einzurichten.
 

dennis3484

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
146
Hallo,
danke für eure Antworten, jedoch bekomme ich es bei Windows 2000 nicht hin eine Netzwerkbrücke zu installieren.

Beide NICs sind bei mir in dem selben Netzwerk. Dann markiere ich beide und klicke die rechte Maustaste. Dort müsste dann doch eigentlich eine Netzwerkbrücke einzurichten sein. Oder ist es bei Windows 2000 anders?


Eine Verbindungsfreigabe kann ich nicht einrichten, weil der Router schon die IP 192.168.0.1 hat und diese Freigabe diese IP immer automatisch annehmen will. Oder gibt's da einen Trick?
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.746
Zitat von dennis3484:
Eine Verbindungsfreigabe kann ich nicht einrichten, weil der Router schon die IP 192.168.0.1 hat und diese Freigabe diese IP immer automatisch annehmen will. Oder gibt's da einen Trick?
Mach die IP vom Interface zum Router weg, dann mach ICS an. Der setzt dann die IP von der NIC zum Linux-Rechner auf 192.168.0.1. Dann kannste die IP ändern und das Interface zum Router wieder in Betrieb nehmen. Zumindest bei XP/2003 ;)
 

dennis3484

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
146
Das funktioniert so alles nicht mit der Freigabe der Verbindung.

Kann man mit einem Programm eine Netzwerkbrücke erstellen oder weiß wirklich keiner, wie/ob es mit Windows 2000 geht.
 

dennis3484

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
146
Hallo,
leider bekomme ich dann folgenden Fehler:

Code:
C:\>route ADD 192.168.0.1 MASK 255.255.255.0 192.168.0.13 METRIC 1 IF 2
Hinzufügen der Route fehlgeschlagen: Der angegeben Maskenparameter ist ungültig.
 (Ziel & Maske) != Ziel.
Unter route --help konnte ich leider keine Hilfe finden.
 

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Hmm, vielleicht hilft Dir das:
http://www.mcseboard.de/archiv/32/2002/12/2/4096

Edit (nochmal, was hab ich denn heut geraucht ;) ):
ich Doofkopp habe endlich den Fehler gefunden. So müsste das richtig funktionieren:
2te NIC bekommt 192.168.1.1, Linux bekommt 192.168.1.2, alle mit Subnetzmaske 255.255.255.0.
Dann in der Kommandozeile:
Code:
route -p ADD 192.168.0.0 MASK 255.255.255.0 192.168.1.1
und
route -p ADD 192.168.1.0 MASK 255.255.255.0 192.168.0.12
Ach ja, und Linux sollte als Standardgateway natürlich 192.168.1.1 haben.

Damit sollte es in beiden Richtungen funktionieren.

Gruß
Morgoth
 
Zuletzt bearbeitet:

7thSon

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
18
Also erst mal sorry das ich so einen alten thread nach oben wüll aber ich komme eifnfach nicht weiter..
Ich habe in ungefähr dasselbe problem wie dennis. Komme aber trotz eurer zahlreichen Tipps einfach nicht weiter.

Hier meine Rechner konfiguration:


Router ip:192.168.0.1
(linux)

2 nic PC: 1. ip: 192.168.0.4
(winxp) Gateway: 192.168.0.1

2. ip: 192.168.1.1
Gateway: 192.168.0.4

anderer PC ip: 192.168.1.2
(winxp) Gateway: 192.168.1.1

Ich habe schon probiert ein bei dem PC einfach eine Netzwerkbrücke einzurichten. Dann konnte ich zwar wunderschön die anderen XP-Rechener im Linux netzwerk anpingen aber nicht den linux rechner. Dann habe ich die konfiguration von euch ausprobiert allerdings konnte ich dann nicht mehr von dem rechner mit den 2 nics ins internet. Ip Forwarding habe ich aktiviert. auch wollte ich schon den anderen Rechner direkt mit dem Linux PC verbinden doch kann ich kein wlan treiber für die karte finden (falls einer einen Treiber kennt hier ist die Bezeichnung: Allnet 0181 PCI).

Ich würde mich sehr über antworten freuen.
 
Top