News Wachstumserwartungen für PC-Markt reduziert

Dabei seit
März 2001
Beiträge
853
#1
Der PC-Markt wird nach einer Studie von IDC im Jahr 2002 gerade einmal mit 1,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr wachsen. Zuvor ist man noch von einem Wachstum von 3,0 bis 4,7 Prozent ausgegangen. Schuld für die deutlich gesenkten Erwartungen seien neben der schlechten wirtschaftlichen Stimmung auch die Hersteller.

Zur News: Wachstumserwartungen für PC-Markt reduziert
 
A

Anonymous

Gast
#2
Von mir aus kann das Wachstum mal ein Zeitlang bei 0% bleiben. Kaum hat man sich einen PC zusammengestellt, schon ist der wieder veraltet. Das war aber nicht immer so...
 
A

Anonymous

Gast
#6
Kein Wunder, Die Verrückten wie ich die dauernd aktuell bleiben wollen haben auch irgendwann die Nase voll wenn alle 2Monate ein neuer Chipsatz,Speicher,u.s.w. rauskommt und die weniger Verüückten fragen sich "...hmmm, auf mein 1,2Ghz Thunderbird rennt eh alles pipifein..." Und wer nicht grad "Mafia" in 1280x1024 zocken will und ein Bürorechner-Typ auch mit 1ghz mehr als klar kommt wird sich keinen neuen PC holen.
 
A

Anonymous

Gast
#8
wenn das Klientel nur aus Freaks wie uns bestehen würde, hätten PC-Produzenten wie Dell oder FSC noch weniger zu lachen. die profitieren hauptsächlich nur von Büroanwendern und DAUS. oder kauft Ihr Euch noch alle zwei Jahre ne komplette Kiste?
@DJDino
mach doch Betatester für VIA, da kannste alle paar Wochen ´ne neue Chipsatz-Revision einbauen (die dann auch nicht besser läuft, aber aktuell biste wenigstens ;-)).
 
A

Anonymous

Gast
#10
Es liegt an der Spieleindustrie ! Würden die schneller hinterherkommen und öfter Spiele rausbringen , die die Hardware ausreizen bzw überfordern könnten sich die Freaks auch nicht auf ihren ollen Kisten ausruhen.
 
Top