WaKü-Probs

MeLLe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
484
Servuuuus :D
ich hoffe ihr könnt mir vielleicht helfen ... hab Probleme mit meiner neuen WaKü...
Das ganze hab ich bei http://www.acasia.de/ gekauft - ein Alu-Waterblock, eine 800l/h-Pumpe und Schläuche. Tja soweit so gut. Installation war auch easy, keine Probleme. Soweit so gut. Angeschalten ... bootet! Soweit so gut. Wie gesagt. Das dumme ist nur ... ES KÜHLT NICHT GENUG :(
Die ganze Sache ist zum Heulen... hier paar Werte:

Luftgekühlt: 28°C Leerlauf, 35°C Volllast
Wassergekühlt: 21°C Leerlauf, 45°C Vollast

Da sag ich mir stimmt was nicht. Oder? Das ganze System ist ein Duron700, der in dem Fall der Messung nicht overclocked war. Luftkühler war ein Global Win FOP38 *harhar* und der Wasserkühler wie gesagt der von Acasia. Gemessen hab ich die Temps mit MBM5, decken sich auch gut mit den BIOS-Werten.

Komischerweise kühlt die Wakü nur im Leerlauf besser, bei Last ist die Luftkühlung effektiver. Will mir nicht in den Kopf. Ich getraue mir netmal mehr die CPU zu übertakten, obwohl luftgekühlt 1GHz locker stabil liefen. Nur der FOP38 macht Geräusche wie n Flugzeug beim Start deswegen auch die WaKü :D

Tja, soweit mein Prob. Ich hoffe hier wird mir geholfen *lol
Besten Dank schonmal im vorraus!
 
Zuletzt bearbeitet:

-]ZMA[-Moafeuz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
109
so wie ich das sehe hast du dir keinen radiator dazu gekauft!!!
oder ist dir das nur entfallen wegen deinen temperaturen?? oder läuft bei dir alles über ein dicken eimer wasser??
naja wenn du den radiator dazu anschliesst sollten die temperaturen schon sinken:D
 

MeLLe

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
484
Radi

Oh, stimmt hab ich vergessen zu erwähnen ... hab die ganze Sache mit und ohne Radi probiert ... bringt aber nix, nur wenn der PC stundenlang auf Last läuft. Aber die Temp schnellt ja innerhalb weniger Minuten auf so hohe Volllastwerte, das isses ja was ich net verstehe! Achso und Wärmeleitpaste (silmore) ist auch drunter, hauchdünn wie's sein muss. Und die Klammer !scheint! auch ok zu sein, auch der Sitz vom Kühler auf der CPU. Es muss woanders hängen. WO?!
 

tinneff

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
697
gib mal n paar genauere infos
schlauchdurchmesser
temperatur vor und hinter dem kühler sprich temperaturdifferenz
funktioniert es gar nicht oder erst nach ner gewissen zeit etc
z.B. braucht das wasser im kühler ne gewisse verweilzeit um überhaupt wärme aufnehmen zu können----> evt durchfluß
drosseln
oder wassermenge zu gering--------> erhöhen
was hast n für n rückkühler , funktioniert der einwandfrei?
weil sonst erwärmt sich die umlaufende wassermenge logischerweise
temperaturdifferenz ist abhängig von allen faktoren, grob
macht n hochleistungswt bis zu 10/15 kelvin normal sind so4/6
dh wassereintritt 12° austritt so 16/17°
ersma tin
 

MeLLe

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
484
Facts...

Schlauchdurchmesser ... 6mm
Temps vor und nach Kühler kann ich nicht messen - WIE!?
Radiator/Rückkühler bringt wie gesagt nicht die Wirkung, weil er ja einer langfristigen Erwärmung des Wassers entgegenwirkt. Mein Prob is aber dass die CPU-Temp sehr schnell hochschnellt wenn ich die Kiste belaste. Und daran dass das Wasser zu warm wird liegt es nicht das wird es nämlich nachweislich nicht. Auch stimme ich nicht ganz zu wenn es heisst "zu schneller Wasserdurchfluss ist nicht so gut, das Wasser braucht zeit" ... es ist doch so: je schneller der Lüfter am Luftkühler dreht, umso besser kühlt es. Siehe auch Kühlung bei Auto. Von daher ... :D
 

Onkel_Ergo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2001
Beiträge
339
Entlüftet ???

Also der FOP38 ist wirklich ein Hammerkühler !
Mit dem hatte ich auch geniale CPU-Temperaturen, aber leider auch einen Hörschaden :(
Mit einer nicht ganz so hochwertigen Wakü hast Du wirklich Probleme, den FOP zu toppen !

Der Schlauchdurchmesser ist (fast) egal !
Hast Du das System auch ordentlich entlüftet, sprich den Radi schön geschüttelt usw. ??
Bei zuviel Luft im System geht die Temp. ruckzuck rauf !

Ist der Radi intern verbaut oder ausserhalb ?

Ist der Radi aktiv mit Lüftern gekühlt ?

Was aber viel wahrscheinlicher ist:
Der Temp.-Fühler für die Anzeige sitzt unter dem DIE, vom Luftkühler wird ein Luftstrom erzeugt, der den Temp-Fühler mitkühlt !!!
Bei der Wakü ist natürlich gar kein Luftstrom, deshalb geht die Temp. so hoch....
am besten Du tastest mal den Kühler auf der CPU, wie warm der ist !!
Daran merkst Du schon, ob die angezeigte Temperatur ungefähr stimmt !

Testen !
einfach mal einen Lüfter auf das Board in Richtung CPU pusten lassen und dann sehen, ob die Temperatur immer noch so hoch geht !

Übrigens sind Gehäuselüfter auch bei einer Wakü sinnvoll, da ein guter Luftstrom das Board und die Kondensatoren kühl hält, was sonst der Luftkühler mit erledigt. Gerade beim Übertakten werden viele Bauteile enorm heiß !

Qualitätslüfter mit extrem leisen Laufgeräusch gibt es bei http://www.blacknoise.de/ , ich kann die S2 oder S3 empfehlen !
Die laufen z.B. nur mit 11db bei 7V-Betrieb, die Adapter incl. Verlängerungskabel sind bei jedem Lüfter dabei !

 
Zuletzt bearbeitet:

MeLLe

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
484
Sensor, Radi, Lüfter ...

Hmmm also eigentlich liegt die Sache wie gesagt vernünftig plan auf, auch Wärmeleitpaste ist drunter (siehe weiter oben..)

Dass der Sensor nun keinen Luftstrom mehr bekommt hab ich auch schon an anderer Stelle gelesen, trifft aber auf mein System nicht zu: der CPU-Sockel ist luftdicht versiegelt weil ich mal bisserl mit nem Peltier rumexperimentiert hatte. Und um Kondensation zu verhindern hab ich das ganze dicht gemacht. Daran kanns also net liegen.
Den Radi hab ich im Moment gar nicht installiert, weil er wie gesagt nix bringt. Zumindest bügelt er keine kurzfristigen Temp-Spitzen aus. Wenn ich ihn installiere dann oben auf dem Gehäuse, aktiv gekühlt ...
Allerdings, stimmt, die Idee mit dem Gehäuselüfter könnte gut kommen, ich hatte ja vor der WaKü 5 Lüfter die die Luft im Gehäuse bewegt haben - jetzt ist nur noch der im Netzteil da. Hmm ... mal sehn, ob das was bringt. Wenn nicht muss ich halt n 170W-Pelt auf die CPU packen, dann sollte die Kühlung ausreichen :D :D :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Dodo Bello

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
439
Schlechte Qualität

Deine jetzige Kühlung transportiert zwar mehr Wärme ab als dein altes System... (siehe Leerlauf) .. nur leider schaft es der Kühlkörper nicht schnell genug die Wäreme zu vereilen, so dass das Wasser die Wärem aufnehmen kann... Der Flaschenhals liegt bei dir (nur unter volllast gesehen) nicht beim Kühlmittel (Luft/Wasser) sondern beim Kühlkörper (Dein Luftkühler ist einer der Besten auf dem Markt, dagegen dein WK ist so ziemlich das schlechteste was man bekommt (kostet aber auch nix))

D.h.: Unter Leerlauf ist der Schwachpukt das Kühlmittel, aber hin zur Volllast verschiebt sich der Flaschenhals zum Kühlkörper.

21°C = Wassertemp. da kann der Kühlkörper nichts mehr raushohlen.

45°C = Dietemp. => Kühlkörpertemp.
... aber dagegen Wassertemp = ca. 25°C
=> Das Kühlmittel kann nicht gut genug die Wärem aufnehmen, die Schuld trifft den Kühlkörper.

Kauf dir einen besseren Külkörper und die Sache ist geregelt.
Ich empfehle dir den Innovatec Rev. 3 oder den neuen Kleinen von denen wegen den Anschlüßen.. passen bei dir optimal. Wenn die dir zu teuer sind nimm den von Aqua-Comp. der ist 70 DM billiger und fast genauso gut (evtl. etwas leiferprob.)

cu Dodo Bello
 

Dodo Bello

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
439
Ich lese es jetzt erst...

Oh mein Gott... ein 170 Watt Peltier ist genau.. aber wirklich genau das was bei deinem Prob. der größte Fehler ist. So erzeugst du noch mehr Wärme (350Watt) (geschweige denn du betreibst das überhaupt mit 100%, wahrscheinlich hast du das an einem Standard Netzteil mit 12V und 8Ampere... dann lauft es eh nur mit 40% leistung :D ). Ein Peltier ist nur dann Sinnvol wenn du Reserven hast... d.h. der Flaschenhals liegt dann immer bei der Wassertemp. sprich den Radiatoren... bei mir sind das zwei Airplex in Reihe (nichts gegen deinen Radiator, aber ... :D )

Mit deinem AL-Kühlkörper wäre das wie mit Erpsen auf Panzer geschossen (ist mir nicht wiklich gelungen eine Redewendung umzukehren :D )

Falls du es schon gemacht hast.. Ergebnisse Interessieren mich immer.

cu Dodo Bello
 

MeLLe

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
484
Woohoooo :D

Genau das denke ich mir auch inzwischen, dass der Kühler mein Prob ist. Habe gerade auf http://www.low-noise.de/ den Kühlertest studiert ... naja wie man dort sehn kann ist der acasia-Kühler echt etwas ... hmm ... weniger gut :D
Deswegen habe ich mir gleich mal spontan einen cuplex von http://www.aqua-computer.de/ bestellt. Laut Test sollte er mir ja 5-10°C bringen. Und das wären Regionen die ich anpeile :D :D :D
Das mit dem Peltier war mehr oder weniger nur ein Scherz, aber in Plaung ist der Einsatz schon. Nur möchte ich erstmal eine funktionierende und zuverlässige WaKü haben. Ein Pelt is dann schnell nachgerüstet!
Wenn ich Ergebnisse habe werde ich die an dieser Stelle posten, kein Thema :D

Besten Dank vorerst an alle...
 

Onkel_Ergo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2001
Beiträge
339
Cuplex ist Top !!

Also der Cuplex von http://www.aqua-computer.de/ ist wirklich klasse. Es gab laut Test nur einen Kühler, der minimal besser war (glaube die Differenz lag unter 1°C), dafür ist der Cuplex mit DM 99,- nicht teuer (Ansichtssache :)) und es gibt sogar Garantie auf den Wasserkühler.

Wie ich gesehen habe kosten die Kühler von Acasia (oder wie auch immer) fast gar nix. Zudem sind die Kühler aus Alu gefertigt und wie ich den Fotos entnehmen konnte sind die Kühler nicht gerade hochwertig verarbeitet. Da liegt wohl bei Dir der Hase im Pfeffer.....

Aber teste das erst mal mit dem Einsatz von Lüftern, vielleicht liegt es ja doch am Luftstrom im Gehäuse, welcher den Temperatursensor etwas beeinflusst.
 

MeLLe

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
484
Case-Cooling

Guten Morgen :D
habe gestern einen Gehäuselüfter (10cm) installiert, mal wieder :D:D:D Das gute Stück bläst jetzt kalte Luft von oben durchs Gehäuse, direkt an CPU und Spannungsreglern vorbei auf die Grafikkarte. Mein Gehäuse ist sowieso offen von daher zirkuliert das schon ganz gut. Allerdings hat mir das nur so um die 2-3°C gebracht, immerhin. Aber ich warte auf meinen Cuplex, er MUSS es richten :D
 

tinneff

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
697
wer mit wasser spielt sollte n thermofühler haben
weil sonnz kannze nix genaues nich sagen was so geht :o)
neee ernsthaft was nütz dir der fühler vom board sind sowieso
alles gurken
wenn du das n bißchen ernsthaft betreibst kauf dir n billiges von
conrad oder so
ohne eintritt/austritttemperaturen kannst du kein einwandfreies delta t ermitteln und verschenkst eventuell sogar leistung
is nu mal so bei jedem wärmetauscher, das der durchfluss passen muß,
hatte mal ne selbstgeschraubte wakü aus´m bierbegleitkühler
und selbstgelötetem prozkühler war nicht schlecht bis auf den
kühler , kann man ja heute ohne prob kaufen
muß ich mal wieder ausgraben, ob der noch lebt?war gebraucht
aus´m müll
 
Top