Sammelthread Wann kommt er... - der Paket- Postbote / Versand, Verpackung usw.

sudfaisl

Admin
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
20.808
#42

B4LU

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.790
#43
Hallo, folgendes:

Bei DHL/Hermes ist es so, dass ich nach Paketabgabe einen Sendnungsnachweis ausgedruckt bekomme. Falls also etwas mit meiner Sendung sein sollte, kann ich mich mit dem Nachweis an DHL/Hermes wenden.

Bei UPS gibt es das nicht. Bei der UPS-Stelle (bei uns Weinladen im Nachbarort) und auch beim Boten an der Haustür habe ich nach Abgabe nichts in die Hand bekommen. Der Bote meinte das sei so üblich und man kann die Sendungsnummer online verfolgen.

Meine Frage: Was ist wenn das System streikt und meine Sendungsnummer nicht mehr auftaucht, ich bin doch dann komplett abhängig von UPS? Wenn die also Mist bauen, könnten die theoretisch einfach meine Sendungsnummer löschen und ich hätte überhaupt keine Möglichkeit nachzuweisen, dass ich das Paket überhaupt abgegeben habe?!
Ich bin nur wegen meinen Apple-Produkten auf UPS angewiesen und da geht es teilweise um Produkte im Wert > 3000€.
Die letzten Male hab ich das im UPS-Point abgegeben und mir nen Zettel mit Abgabe-Datum/Sendungsnummer unterschreiben lassen, ist aber nicht gerne gesehen bei denen..

Wie ist das bei euch?
 
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
236
#44
Hm interessant! Ich bin Postler und kein UPSler, daher ohne Gewähr. Bei der Post bzw. DHL ist es so, dass z. B. im Falle des Verlusts nur der Absender der Sendung ein Recht auf Schadensersatz (z. B. beim Paket bis 500€ weil Standardmäßig versichert bis 500€; ansonsten muss eine zusätzliche Versicherug fürs Paket abgeschlossen werden, wenn der Wert höher ist - der Wert muss im Zweifel aber auch Nachweisbar sein) hat, weil der Transportvertrag mit dem Absender tun Stande kommt und nicht mit denn Empfänger. Wie beweise ich nun aber, dass ich der Absender bin? Nicht über die Sendungsnummer - die könnte theoretisch jeder haben. Die Quittung sowie der Einlieferungsbeleg sind hier ausschlaggebend. Daher wundern mich die Aussagen der UPS-ler schon ein wenig.

Was steht denn in den AGB bzw. was sagt denn deren Kundenservice wie sie das regeln?
 

Geeky26

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.109
#45
Xechon, weißt du zufällig was aktuell bei DHL los ist? Meine Pakete liegen seit Tagen in der Zustellbasis, welche keine 800m von mir entfernt ist.
Das ist alles schon bezahltes Zeug, welches ich so langsam mal gerne bei mir zu Hause hätte statt in irgendeinem Lager.
Gibt es die Möglichkeit, dass ich mir die Sachen gegen eine Unterschrift selber abhole?
Es handel sich hier um 4 Pakete (mehrere Absender) im Gesamtwert von über 350€.

Fast vergessen die Info: meine Pakete waren heute morgen schon zum wiederholten male im Zustellfahrzeug. Der Bote hat dann heute seinen Arbeitstag gegen 12 Uhr beendet. Pakete konnten heute (mal wieder) nicht zugestellt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

B4LU

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.790
#46
@Xechon
Wenn ich nächstes Mal da anrufe werde ich nachhaken, dachte eventuell weiß da schon jemand Bescheid oder kann mir sagen ob das bei ihm anders läuft
 
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
236
#47
Klar weiß ich was in einer DHL (ich bin noch immer Postler, also DPAG-ler und nicht DHL-ler) Zustellbasis, die rund 800m von dir entfernt ist abgeht.

Sorry... Spaß bei Seite. Woher soll ich das wissen? Ich weiß ja noch nicht mal wo du wohnst... und nun glaube bitte nicht, dass es was bringt, wenn du mir deine Stadt etc. nennst. Dafür hat DHL einen Kundenservice (der ich nicht bin). Der richtige Weg wäre: Bei deinem Absender massiv reklamieren - der hat einen Vertrag mit DHL. Wenn du bei DHL reklamierst, wird da nicht viel passieren. Rein theoretisch hättest du nämlich die Sendungsnummer nicht einmal, geschweige denn einen Vertrag mit DHL über die Auslieferung der div. Pakete.
 

Geeky26

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.109
#48

B4LU

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.790
#49
So, auf meine Frage in Post #43, hier die Antwort von UPS (via Twitter):
Das keine Quittung erstellt wird, geschieht in Absprache mit dem Empfänger der Sendung.
Der Empfänger der Return Sendung kann die Sendung jederzeit nachverfolgen, da er das Label erstellt hat und somit die Trackingnummer in seinem System hinterlegt ist. Die Abwicklung eines Schadens oder einer Nachforschung erfolgt ausschließlich mit unserem Vertragspartner, dem Empfänger des Paketes.^CD
 
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
236
#50
Na dann weißt du schon mehr als ich. Viel Erfolg!
Ergänzung ()

So, auf meine Frage in Post #43, hier die Antwort von UPS (via Twitter):
Ah okay. Dann ist bei UPS anscheinend der Empfänger der Vertragskunde. Vermutlich kostet dich der Versand nichts, oder? Also eine Retoure?

Im Prinzip das gleiche Verfahren wie bei DHL. Der der Zählt (den Versand), der hat auch Ansprüche. Ulkig, wie einem beim Thema Versand immer wieder wichtige Themen vorenthalten werden. In dem Fall, dass du eigentlich nicht der echt Absender bist, da es sich um eine Retoure handelt.

Kann aber auch je nach Versanddienstleister verschieden gehandelt werden. Daher im Zweifel nachfragen
 
Zuletzt bearbeitet:

Valdor155

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
54
#51
Hey Leute

Bin langsam am verzweifeln. Ich habe am Dienstag drei Hardware Pakete, welche ich Privat verkaufe in meine DHL Pack Station gelegt. Dies habe ich auch schon öftee gemacht und hatte damit noch nie Probleme.

Nur leider wurden die Pakete bis jetzt nicht abgeholt. Im Status steht nur "Paket in die Box eingelegt". Die Käufee werden langsam ungeduldig und drohen schon damit, dass sie Gebrauch vom Pay Pal Käuferschutz machen, da sie denken ich betrüge Sie und hätte eventuell gar nichts ins Fach gelegt.

Leider fährt man beim DHL Support gegen eine Wand, sodass ich mir von denen auch nicht all zu viel Hilfe erwarten kann. Die kommen mit so Sprüchen wie "Wenn das Paket nach zwei Wochen nicht abgeholt wird dann kann man eine Verfolgungsantrag beantragen"

Was würdet Ihr in meinen Fall tun?
 

Sasi Black

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
5.322
#52
Kaufer, den Beleg / Packetnr. weitergeben.
So kann der Käufer selbst nachverfolgen wo das Packet ist.
dann sehen die schonmal das du das Packet am tag X wie beschprochen eingelegt hast und seither sich nichts getan hat.

ansonsten WARTEN, mir ist beim Gebrauchkauf, ein packet bei Hermes verloren gegangen.
nach 3 Wochen habe ich mir eine weitere Gebrauchte CPU gekauft (zum glück nur Pentium), nach 3 Wochen konnte man eine Verlustmeldung oder so machen.
nach 6 Wochen bekomme ich eine Mail, Paket wurde gefunden, können sie dies als Ihr Paket identifizieren...bla bla.... packet kam 7 Wochen verspätet an.
und ich musste die 2. CPU wieder verkaufen.
 

Valdor155

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
54
#53
Ja das habe ich bereits getan...

Nur habe ich leider keine Ahnung in diesem Fall die rwchtliche Lage aussieht bzw. wie der Pay Pal Käuferschutz in dieswm Fall agiert, da im schlimmsten Fall Pay Pal mir das Geld wegnimmt und der Käufer das Paket trotzdem bekommt.
 

Sasi Black

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
5.322
#54
da würde ich dem Support oder ähnlichen das auch so klären.
Falls der VK, Käuferschutz nutzt, Paket DENNOCH annimmt (und nicht ablehnt). Anzeige erstatten (Betrug / Diebstahl).
Daten hast du ja.

hoffe das nach Pfingsten bei DHL sich was tut, deine Ware verlierst nicht.
Nur paar nerven / zeit und das gerenne.
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
9.758
#55
Hast du denn keine Filiale wo de hin kannst und die mal rund machen kannst?

Ansonsten ist der beste weg immer der direkte.
Gleich die Pakete in nem Shop abgeben da kann sowas nicht passieren.
Weil da liegen se an der quelle so sagt sich dhl ach heute nicht sei es weil se es nicht schaffen oder keine lust haben..
 

Valdor155

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
54
#56
Leider wurde die Pakete immer noch nicht abgeholt. Angeblich ist die Paket Station defekt. Leider hat DHL in Österreich kein echtes Geschäft sondern nur Vetragspartner wo man Pakete abstellen und holen kann. Bei der Telefonhotline läuft man ja leidee gegen eine wand....
 

Mickey Cohen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.246
#57
Hallo,

ich erwarte ein Paket, das ich AN eine Packstation liefern lasse. (von Zalando, also irgendein foulplay vom Versender schließe ich mal aus).

Die DHL-Sendungsverfolgung sagt mir:

Dienstag: "Die Sendung befindet sich auf dem Weg zur Packstation."

Mittwoch: "Die Sendung wurde zum Weitertransport aus der PACKSTATION entnommen."

"Nächster Schritt: Die Sendung wird zur Abholung in der PACKSTATION deponiert"

Status: In Zustellung


Wie soll das denn gehen?
1. kann das Paket wohl kaum aus der packstation genommen werden, bevor es drin lag. ich habe ja nicht schrödingers katze oder so bestellt.
2. wer soll es da rausgenommen haben? ich wars nicht, und der versender hat das paket sicher nicht von einer (in diesem fall anderen) packstation aus verschickt.

die packstation befindet sich in/neben einer postfiliale, an die ich von amazon bereits 4 mal was schicken ließ. von diesen 4 paketen sind 2 (!) "verloren" gegangen.

hat wer erfahrung mit so einem Sendungsstatus? soll ich noch nen tag warten, oder kann ich das paket schon abschreiben?

danke euch :)

ps.: Sollte ich mich mal um einen nebenjob in besagter filiale bewerben? die verdienstmöglichkeiten scheinen dort ja nicht schlecht zu sein, was boni etc. angeht, höhö


@ admin: sry, habe nicht gesehen, dass wir einen sammelthread haben ;)

edit: wie sich herausgestellt hat, lags daran, dass ich die option packstation nicht gebucht hatte. warum auch immer man das extra dazubuchen muss, wenn man schon ne dhl kundenkarte hat, ist schließlich ja kostenlos. auch toll, dass man deswegen in so nem fall nicht automatisch per email benachrichtigt wird, dass man das machen muss, sondern erst die hotline anrufen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

pstein

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
89
#58
Ich will jetzt mal den Versand an eine DHL-Packstation ausprobieren. Dazu ein paar Fragen:

Kann ich an eine Packstation auch (grossformatige) Briefe liefern lassen oder nur Pakete?

Früher genügte meines Wissens eine statische PIN zum Öffnen der Klappe der Packstation.
Inzwischen brauche ich dafür eine jeweils neue mTAN und zusätzlich eine Packstationskarte. Ist das korrekt?

Kann ich den Versandstatus einer Sendung an mich auch irgendwo im Internet nachsehen?

Was passiert wenn ich eine Lieferung an eine Packstation leite, diese Lieferung aber eine Empfangsquittung mit Unterschrift benötigt?
Wird dann die Lieferung automatisch zurück geschickt?
Oder wird die Lieferung dann an die nächstgelegene Postfiliale umgeleitet und ich muss diese dann dort persönlich abholen?

Peter
 

phil.

Just for a visit
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
26.781
#59
M. W. kann man sich (fast) alles zur Packstation liefern lassen. Es gibt höchstens eine Größenbeschränkung.
Ja, mTAN und Karte.
Kosten müßten die Gleichen sein wie an eine "normale" Adresse.
Lieferungen, die eine Bestätigung benötigen, werden an die nächstgelegene Postfiliale weitergeleitet.
 

Stevo86

Vice Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
6.294
#60
@Mickey Cohen

Das kann sein wenn die Station defekt ist und neu befüllt werden muss zumindest sieht es dann so ähnlich aus
Ergänzung ()

Sry Edit nicht gesehen
 
Top