News Warner Music senkt Preise für CDs

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
Das Musiklabel „Warner Music“ hat in den USA eine Preissenkung für seine älteren Titel angekündigt. Wie das „Wall Street Journal“ (WSJ) berichtet, wurde die Initiative vergangenen Woche in einem Brief an Handelsunternehmen bekannt gegeben.

Zur News: Warner Music senkt Preise für CDs
 

linkser

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
8.495
find ich gut, für 10€ würde ich mir auf jeden fall wieder mehr alben kaufen.

aber irgendwie glaube ich nicht, dass das in deutschland passieren wird...
 

Zifko

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
926
ui die ersten die begriffen haben das sie mit den anzeigen und/oder drohungen nicht weiterkommen... naja wenn das hier dann auch passiert und die alben billiger werden wäre es schon toll...manche kann man ja fast net mehr bezahlen
 

pfrey

Ensign
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
177
Ich fand schon immer, dass ein original Album irgendwie besser ist als herunterladen, aber nur für 2-3 Lieder die einem gefallen knapp 20€ ausgeben??? Nur in seltenen Fällen....
 

Nelson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2003
Beiträge
270
Interessanter wärs wenn es aktuelle Titel betreffen würde! Die alten Tracks bekommt man doch schon hinterher geschissen!
 

CrashBandit

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
258
@ TheCounter

stimmt doch gar nicht, dass Du sowas machst, oder ;-)

das ist bäh!
 

freeeezy

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.953
35€ für ne CD ?

hab ich noch nie gesehn.. :)

Trotzdem der einzige Weg.

50cent pro Lied im Internet und 10€ fürn Album find ich ok :)
 

Loopo

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.618
Also für 10 € (wie schon lange von mir gefordert) würde ich ganz sicher wieder öfters in den Platten-Laden marschieren. :)
 

Tod

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
6.202
10 Euro sind ein fairer Preis. Wenn ich mir überlegen, daß die Labels zT immer noch 16 Euro für 20-30 Jahre alte Alben haben wollen, werd ich verrückt.
Aber ein niedriger Preis alleine, löst das Problem nicht. Die alten/älteren Sachen sind zwar oft besser, als das, was heutzutage auf CD gebannt wird, aber solange weiterhin Starsearch und Konsorten bestimmen, was an Musik produziert wird, werden die Verkäufe bei Musik weiter zurückgehen.

Aber wenn diesem Bsp. mehr folgen, bin ich am Start und kaufe mir endlich meine ganze alten Alben, die ich immer haben wollte.
 

linkser

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
8.495
@thecounter

wie kommst du denn auf die idee ;)

naja bis die spasemacken von plattenbossen das in deutschland begriffen haben, bin ich schon in rente (oder zumindestens werkam :D )
 

Kim

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
1.320
is echt so, wenn das ganze zu nem rentablen preis kommen würde, würde der absatz auf jeden fall steigen! welcher jugendliche kann sich denn ein album für >20€ im monat leisten? Find das schon ne frechheit, dass die Preise so hoch gegangen sind! als ich meine erste cd gekauft habe hat die mich 15mark gekostet, das sind 7,50€ sowas wäre für die kids akzeptabel, da würden auch die tauschbörsenuser mitmachen!
 
G

Green Mamba

Gast
das ist meiner meinung nach die richtige strategie, gepaart mit einigen weiteren können so sicherlich die größten verluste wieder wett gemacht werden.
- strafverfolgung einzelner filesharing-nutzer als abschreckung
- überschwemmung der p2p-netze mit minderwertigem und fehlerhaften material
- angebote günstiger online-musik dienste
alle 3 maßnahmen werden seit geraumer zeit vollzogen, und tragen hoffentlich auch mal irgendwann früchte. :)
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
156
wo lebt ihr?
ich lese von preisen über 20€ oder gar 35€.
alben für 10€ sind doch nix neues und auch ansonst zahlt man eigentlich nie mehr wie 17€.
außer irgendwelche kranken special editions, aber deswegen sind die ja auch special.

auch wenn in der news von der zukunft geredet wird, da es bei mir ja schon so ist, kann ich sagen, dass dieser schritt bei mir seine wirkung nicht verfehlt hat.
für 10€ kauft man sich wirklich gerne alben.
 

Benji

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
974
also für 10 € würde ich auch wieder mal das eine oder andere album kaufen! 10€ finde ich in ordnung!

doch was ich finde sollte billiger werden sind die maxi cd´s denn wenn ich nur das eine Lied gut finde muss ich 5 € zahlen damit ich di Maxi von dem einem lied hab!
solche einzelnen lieder lohnt es sich nur illegal runter zu laden oder legal runter zu laden über iTunes (so heißt doch das downloadportal von apple?) etc.
 

gimmebytes

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
1.558
Ach ne, die feinen Herren hatten endlich einen Geistesblitz *applause*
Zu schade das das Label leider kaum gute bzw. interessante Bands unter Vertrag hat. gibts vielleicht ne liste?
 

dadant

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.659
ist doch alles quatsch. oder jedenfalls fast.
die umsatzzahlen sinken, weil mal wieder ein medienwechsel stattfindet, ähnlich wie bei mc/lp zu cd damals auch die verkäufe für mc/lp eingebrochen sind.
die sollten besser das neue medium dvd ausgiebiger nutzen.
und soweit ich gelesen habe, ist vor allem der verkauf von singels drastisch gesunken, longplayer sind leicht gestiegen.
und letzlich haben tauschbörsenuser den besseren überblick über verfügbare musik und gehen eher mal was ausgefallenes kaufen als der standardhörer...

imo ist der ansatz zwar bemerkenswert, aber falsch.
 

Tod

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
6.202
Das ist ja schon lange beaknnt. Wird aber immer weider gerne bestritten. Der Gag ist ja, daß der Verkauf von DVDs ziemlich zugenommen hat (ist daran auch die file-Shaing Szene schuld?) und lediglich der von Musik-CDs (wer bitte ist so blöd und zahlt 5-10 Euro für ne Single?) zurückgegangen ist. Sogar Musiker lachen die Industrie aus, weil sie nur noch Müll produzieren.
 
Top