warum wird die cpu so warm?

Nick

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
1.574
moin,

habe seit gestern meinen neuen rechner.
athlon xp 1800+
asus a7v 266 E
alpha pal 8045
400 watt aluminium case mit 2 lüftern, in nähe der cpu

laut bios messung und asus probe ist meine cpu im ruhezustand circa 53° warm, bei belastung an die 60°
ich finde, das hört sich ein wenig zu hoch an, oder? woran könnte das liegen (wärmeleit paste ist natürlich drauf, lüfter sitzt perfekt)?
 

[DZF]Executor

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
23
Hallo Nick

Es ist allgemein bekannt das die CPU´s von AMD etwas wärmer werden.
Meine CPU (Athlon 1,333)ist im ruhezustand 49 und unter last knapp 58 grad.
Kommt auch immer auf die Zimmertemperatur an.

Ich habe aber auch einen scheiss CPU kühler.

Und die ASUS Motherboard sind auch nicht gerade die Kühlsten.


ExE
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Moin!

Erstmal hat der Executor recht, aber Asus Mainboard sind bekannt dafür, den User maßregeln zu wollen, indem sie bei der ausgelesenen Temperatur gern noch mal ein paar grad draufschlagen.

Desweiteren wär's interessant, die Anordnung der Lüfter zu erfahren. Wenn z.B. der CPU-Lüfter blasend montiert ist (standard) und die beiden Gehäuselüfter (ich nehme an, an der Rückwand des Gehäuses..) die Luft aus dem Gehäuse raussaugen, nehmen die sich gegenseitig die Luft weg...

-> Der Airflow muss stimmen, ein gewaltiger Durchsatz allein reicht nicht.


hth,
Quasar

P.S.: aktuelle CPU-Temp mit AthlonXp @1570: 43°C mit Swiftech MC462 und leisem YS-Tech Lüfter, bei geschlossenem Gehäuse und 24/7-SETI-Vollgas-Crunching...
 
U

Unregistered

Gast
CPU-Temperatur

Da hast du's ja noch recht gut:
Ich hab nen Athlon 1.333 mit nem Asus A7V133, und mein Prozessor hat im Ruhezustand so 62°-63°, und kommt bei Vollast sogar auf die 70°!

Ich hab schon mehreres probiert, kühler abmoniteren, wärmeleitpaste neu auftragen, wenig Wärmeleitpaste, mehr Wärmeleitpaste, das bringt alles nichts...
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Auch wenn er dabei stabil bleibt, 70°C unter Last ist auf Dauer sicher nicht das Optimum....

Wie es scheint, ist dein Kühler einfach etwas zu optimistisch vom Hersteller freigegeben worden....

Wenn die Kohle langt, solltest du dich vielleicht mal nach nem neuen umsehen...

Quasar
 

SL45i_user

Commander
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
2.809
-°C ???

Was passiert wenn die CPU Temp. in den Minusbereich fällt?

Läuft der PC noch,oder...?

Mal noch so ne Frage:Wie heiß darf ein Athlon XP 1800+ max. werden?

Was bringen die 80er Lüfter auf nem CPU?(Die passen doch gar net drauf,oder?)


So schluß mit der Fragerei*g* :D
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Hi

CPU unter Null ist an sich kein Problem....du musst nur aufs Kondenswasser aufpassen.

AthlonXPs sind von AMD bis ca.90°C freigegeben....die angezeigte Temperatur sollte wegen Meßfehlern jedoch 70°C nicht überschreiten. Besser sind natürlich unter 60°C.

Die 80mm Lüfter bringen schon was, da sie bei gleichem Durchsatz wie ein 60er wesentlich niedrigere U/min brauchen, und somit das Geräuschniveau erheblich senken.

Es gibt div. Kühlkörper, die für 80mm Lüfter passen und auch Adapter, die aber einen Teil der Effizienz aufbrauchen.


hth,
Quasar
 
N

Nebulus Jones

Gast
Ja, der Rechner läuft dann noch, vorrausgesetzt es blden sich keine Eiskristalle auf dem Board. Also extrem trockene Luft im Gehäuse.

Es gab vor langer Zeit ma nen Rechner von DELL, war nen PIII 600 Mhz auf 1 Ghz hochgetaktet. Das Ding war nen Eisschrank, hat das Geräte auf minus !! 40° runtergekühlt.
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
soviel ich weiss ist -40°C (oder besser 233°K) fast das optimum für ne cpu
 

mr.meeseeks.

Kaffee-Junkie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.550
Das niedrigste was ich hatte waren 7°C unter Maxload am DIE gemessen via externen Sensor
TB 700@850 auf Asus K7V-T gekühlt mit Alpha P7125 mit 80 Watt Peltier
Hat mein Leadtek 400Watt Netzteil nich lange mitgemacht
 

Sir General

Newbie
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
7
Arggh

Bei mir ist genauso dasselbe Problem wie beim Guest.
Bei mir ist ein Netzteillüfter dran, welches Luft aus Rechner in der Umgebung bläst.
Der Prozessorlüfter ist blasend also von CPU in Richtung Gehäuse.
Also ich habe sozusagen ein "blasenden" Gehäuse. (Grafikkartelüfter ist dabei).
Mehr habe ich auch nicht.
Trotzdem ist CPU beim Ruhezustand bei 63.5 C° (wegen Rechenfehler beim ASUS ~60°C) bei Vollbelastung ~70°C.
Der Passivkühler ist Taigal und AKtivlüfter von Papst.
Der Prozessor ist AMD Thunderbird C 1,333 GHz.
Der Kühler hat 100,-- DM gekostet (also beide Kühlern).
Taigal - Passivkühler ist auf Kupferbasis gebaut.
Gruß
Sir General
 

Jackass

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.667
HI leute

ihr habt ja mächtige probleme mit der temp !

So was kenn ich gar net weil ich auf meinen ALpha pal 8045 mit Global win Cooltium power lüfter schwöre !

Global win COoltium Power = 47 CFM ( 79,9 M³/h ) bei 32 db

Sorgt füpr ganz gute temps !

Ich hab beim Leerlauf ungefähr 38 °C
und bei Volllast 42° C !

Mein system besteht aus 3 gehäuselüftern und einem absaugenden netzteil !

2 von den Lüftern sind blasend und einer suagend !

Lüfter haben ungefähr 60 m³/h !

Bin mit meiner temp zufrieden kann ich aber auch glaube ich sein !

Ps bei 1,6 GHZ wirds ungefähr vom 5 °C mehr aber auch noch in ordnung!
 
Top