Was ist der beste Übertragungsstandart für die Tastatur ?

fizzle

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.924
Hallo,

Hab Momentan eine Nootebooktastatur über Funk am laufen. Leider nervt mich die unzuverlässige Verbindung, sie ist nicht konstant bzw hat laufend Abbrüche (merkt man vor Allem beim Zocken und Chatten:) )


Nun meine Frage: Was ist der zuverlässigste Standart? Hab ich nur Pech mit meiner Keysonic oder ist Bluetooth die bessere Variante?


Gruß
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.810
gescheite Markentastatur kaufen! Logitech z.B.
Habe meinem Vater dieses Paket geschenkt, damit gibt's null Probleme.
Ich selber habe auch die MX Revolution Maus, die arbeitet absolut fehlerfrei!
 

SIDESTRE4M

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.397
Momentan ist 2,4GHz Funkübertragung der aktuelle Standard und auch sehr zuverlässig.

Kannst auch mal versuchen, Störquellen zu beseitigen, bzw. den Empfänger woanders einzustecken oder mit USB-Verlängerung irgendwo anders zu positionieren. ;)
 

fizzle

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.924
Aber mit Bluetooth ist man auf der sicheren Seite, oder?
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.810
Nicht wirklich, da Bluetooth nicht so weit geht wie Funk.
Zudem halten meiner erfahrung nach Bluetooth Geräte nicht so lange (von der Akkuleistung her)
 

fizzle

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.924
Geht mir nicht um die Reichweite sondern um die Stabilität :/
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.628
Wenn du Störquellen oder einfach nur eine schwächere Batterie hast, dann wirst du mit beiden "Standards" keine richtige Stabilität haben.
Dann kommt es noch auf die Tastatur und unter Umständen auf den Treiber an. Manche haben eine "Möchtegern-Stromspar-Funktion", die gerne die Verbindung dann abbrechen, wenn man es nicht braucht/will.

Da muss man auch keine stark überteuerten 100 Euro Logitech-Sachen kaufen.
Ich habe seit 5 Jahren (?) eine Medion-Funktastatur mit Maus, die ich zwar nie benutze, aber früher hatte ich keine Verbindungsabbrüche oder Stabilitätsprobleme bemerkt. (Entfernung ca. 2m)

Bei kabelloser Übertragung gibt es so viele Faktoren die Probleme verursachen können und hier einfach zu raten wäre keine Lösung, da du sowieso nicht alles testen kannst/wirst.

Das ist bei mir neben dem sehr hohen InputLag der Hauptgrund warum ich nur Tastaturen und Mäuse mit Kabel habe/kaufe. ;)
 

fizzle

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.924
Was könnten den Störquellen darstellen bei einer BT anbindung?
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
18.204
Hab selbst ne Logitech MX900 Bluetooth Maus und eine M705 Funkmaus. Die MX900 war doppelt so teuer, dafür gibts ne schwammige Steuerung und schöne Verzögerungen...
Also wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich auf jedenfall 2,4GHz Funkübertragung bevorzugen.
Wegen Unzuverlässigkeit würde ich mal die Entfernung abchecken und schauen, ob iergendwas zwischen Sender und Empfänger steht (z.B. Schreibtisch wenn der PC unter diesem steht).
Bei Notebooktastatur kann man davon ausgehen, dass das Notebook in unmittelbarer Nähe zur Tastatur steht? Versuch mal nen anderen USB Anschluss für den Empfänger.
Sag mal was du für eine Keysonic Tastatur hast? Welches Betriebssystem, örtliche Gegebenheiten, etc...
Dann wie oben schon genannt die Batterien mal wechseln in höher Wertige.

MfG
 

Senior_Cartmene

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.478
Ich hatte mal ne Funkmaus und die ist mir ständig ausgesetzt. Irgendwann habe ich festgestellt, dass eine Chipstüte (Aluminium-ähnliche BEschichtung innen) auf halbem weg zwischen Maus und Empfänger lag. Als die aus dem Weg war, war es weg.

Alle Arten von Telefonen, wireless geräten usw. sind alles mögliche Störquellen.

Hachja, Kabel ftw :D
 

fizzle

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.924
@ Jack

Ist ne Keysonic mit nem Touchpad, ACK-54 um genau zu sein. Ich hab mein Iphone im Dock auf dem Schreibtisch liegen, könnte es daran liegen?
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.628
Das alles kann dir keiner zu 100% sagen.
Selbst dein PC kann eine Störquelle sein. Das habe ich bei einem Freund mal festgestellt, der ab ca. 2-3 Meter starke Verbindungsprobleme mit seiner kabellosen Tastatur hatte.
Als wir den PC einfach umgedreht und aus der Tischhalterung gezogen haben, konnte der sogar vom anderen Ende des Zimmer ohne Verbindungsprobleme schreiben und das waren ca. 5-6 Meter schätze ich.

Fazit:
Es kann dein PC (PC-Gehäuse) sein, der iPhone-Dock, dein Tisch, dein Monitor, usw.
 

Razour

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
94
Noja, nicht dass ich jetz die Diskussion unterbrechen möchte aber wie wärs mit ner Kabelgebundenen Tastatur a lá G110 oder G15? Oder soetwas in der Art.

tT: Ich benutze seit '06 ein Wireless Deskset von SEPIA und das hat noch nie den Geistaufgegeben, außer dass die Maus auf 'ne Kone aufgerüstet wurd. Das Deskset verrichtet seinen Dienst auch weiter nach unermüdlichen 6 Stunden Icc10er hm mit 2 MezzoMix Attacken. Kostete ca. 34 Eurikels, wenn ich mich nicht irre ;) 2,4Ghz ist mMn auch Standard... Öhm und achja zu den Störquellen: Aluminiiumfolie, Chipstüten (was wohl auch unter erstes fällt :D) und so weiter sind störend und wenn du sie in den Weg zwischen Sender, welcher hier sinnigerweise die Maus darstellt, und dem Empfänger (USB stick, etc.) legst gibts halt ... Knirsch-stör-kacka :D
 
Top