Wasserkühlung ohne Radi ??

U

Unregistered

Gast
Hallo!

Kann man eine Wasserkühlung statt einem Radiaitor einfach mit einem 10 l Eimer betreiben? Also das Wasser in einen mit Wasser gefüllten Eimer laufen lassen und die Pumpe pumpt das Wasser wieder heraus! Würde das gehen? Vielleicht noch jede 2. oder 3. Stunde ein paar Eiswürfel reinschmeißen !
Die Radiatoren sind nämlich wirklich das teuerste an einer Wasserkühlung!!!

Oder ginge auch das: Statt einem Radiator ein 2m langes Kupferrohr (Durchmesser 10mm) nehmen und zu einer Spirale biegen? Dann noch ein oder zwei Lüfter drauf!

Würden diese Vorschläge in der Realität gehen????
 

RST2300

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
286
probiers doch und schick bilder

kannst ja prob und wenn es nicht funtzt gehst du auf schrottplatz und holst dir nen radi aus nem alten auto


RST2300
 

TimoTei

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2001
Beiträge
465
apropro WaKü

wenn man sich ne Wakü zulegt... dann kann man alle prozis
von heute ausreichend kühlen... aber was ist mit den prozis von
morgen? irgendwann wird doch auch ne wakü zu wenig kühl-
leistung bringen? oder wie? ich meine... bei lüftern steht
ja immer dabei bis wieviel GHZ sie ausreichend kühlleistung
bringen ... aber bei wakü nicht :(

oder ist es so: wenn ich mir ne WaKü kaufe ... brauche ich mir
nieeeee wieder einen anderen lüfter holen, weil die wakü
auf lebenszeit super kühlleistung für alle prozis der zukunft
bringt!?
>> weil, wenn es so ist... dann würde sich ne WaKü wirklich
lohnen... außerdem ist sie wesentlich leiser als nen
Kanie Hedgehog od. nen Swifttec ....

bitte klärt mich mal auf *G* thx

mfg
 
U

Unregistered

Gast
Ich probiers

Ich teste das mit dem 2m Kupferrohr!!! Wenn es geht nehme ich sogar 3m und biege sie zu einer Sprale mit einem Durchmesser von ca. 20-30cm!!
Wenn dies nicht funktioniert und der Prozessor über 50-60 °C geht schalte ich den PC sofort aus!
Falls es doch klappt und so ca. 30 °C hat schicke ich auch noch ein paar Bilder!!!

Das alles kann ich aber frühestens im Januar 2002 machen, weill ich da meinen eigenen PC bekomme!!!

Falls es klappt, FREUT EUCH AUF DIE BILDER!!! Dazu ist es noch sehr günstig!! Statt 150,- so 10,- DM für Kupferror und 20 für einen Lüfter macht 30,- DM
 

RST2300

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
286
man wird auf längere sicht weniger kühlleistung brauchen

da die prozessorenhersteller die Verlustleistung(Wärmeentwicklung) verringern wollen.
keine angst mit ner wakü bist du noch einige jahre gerüstet. Ansonsten müssten ja ganz neue Kühler kommen.

(ich hol mir trotzdem keine weil sie für lans scheisse ist(Gewicht) ausserdem habe ich keinen platz für sowas in meinem gehäuse aber wer sichs leisten kann und auf sowas lustig findet (finde ich auch) der solls machen NebenEffekt: bessere kühlleistung)

Gruss

RST2300
 

hapelo

Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.117
@ TimoTei

Die max. Kühlleistung einer Wakü steht und fällt mit dem Radiator, da dieser ein übermässiges Erhitzen des Wassers verhindert.
Der Radi der Heizung (ca. 120 x 200 mm) eines 10 Jahre alten Polo bringt bei 80°C ca. 5 kW Verlustleistung, ein Wasserkühler eines normalen Kleinwagens (66 kW/90 PS) muss bei einem angenommenen Wirkungsgrad von 35 % (mehr schaffen Ottomotoren selten) etwa 122 kW abführen, damit der Motor nicht zu warm wird.
Da sollte noch ein wenig Luft für die Kühlung einer CPU drin sein. ;)
Und falls tatsächlich eine CPU mal nach mehr verlangen sollte, was wohl sehr unwahrscheinlich ist, gibt's ja noch LKWs. :evillol:
 

Onkel_Ergo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2001
Beiträge
339
auf alle Fälle einen Radiator !

Wie manche vorher schon geschrieben haben ist der Radiator eines der wichtigsten Elemente einer Wakü !
Da wäre es blödsinnig zu sparen oder das Geld für Experimente rauszuwerfen !
Spar lieber bei der blöden Eheim-Pumpe und hol Dir eine Nova-Pumpe, die läuft super ! Keine Probleme bei meinen 3 Wasserkühlern, Radiator und Ausgleichsbehälter !

Es soll einen günstigen Radiator bei Seat geben, der zudem sehr klein sein soll, also ideal für den Einbau. (ca. DM 50,-). Fahr einfach mal bei einem SEAT-Händler vorbei und frage mal nach !

Ansonsten kann ich nur die Produkte und den SUPER SERVICE von http://www.aqua-computer.de/ empfehlen !
Viel Spass mit der Wakü !
 
U

Unregistered

Gast
Radiator

Also meinst du dass die 2m Kupferrohre nichts bringen??? Oder? Bei einem Radiator läuft doch auch nur das Wasser durch, zusätzlich noch so Kühlrippen...! Bringt das also nichts??
 

Onkel_Ergo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2001
Beiträge
339
Doch, aber....

je größer Dein Kühlkreislauf, desto stärker muss die Pumpe sein !
Es gab schon diverse Versuche in dieser Richtung, manche Fotos sahen auch ganz schick aus, z.B. ein 120er Lüfter und darüber das gerollte Kupferrohr....
Aber ich kenne niemanden, der dies auch so in der Praxis einsetzt, das waren immer nur Versuche.
 
U

Unregistered

Gast
Es ginge dann doch...

Theoretisch würde dann das ganze schon gehen, oder? Man müsste es nur in die Praxis umsetzen!!!
Man benötigt dann eigentlich nur:

Prozessorteil
Pumpe 400l/h
2-3m Kupferrohr
Lüfter 80-120mm
2m Schlauch
und noch ein paar Kleinigkeiten

Das Kupferrohr dann noch zu einer Spirale biegen!
Würde dann das gehen??

Ich glaub ich muss mir mal ein wenig Zeit nehmen...

Meinst du diese Wasserkühlung würde fast die gleichen Ergebnisse bringen wie ein richtiger Radiator? So ca. 30°C bei Vollast???
 

Xenton

Newbie
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
3
Wieso Radi das teuerste an der Wakü, meiner hat 30 DM gekostet. Ist eine VW-Polo Heizungs Wärmetauscher.
SonicStorm hat den gleichen Kühler und der hat nichts bezahlt, weil bei ihm ein Anschluß abgebrochen war. Er hat seine Kühlung hier mal gepostet unter:
https://www.computerbase.de/forum/threads/meine-eigene-wakue.5325/
 

hapelo

Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.117
Die Aufgabe eines Radiators ist klar :
Die von der CPU aufgenommene Wärme an die Umgebungsluft abzugeben.
Dazu ist eine möglichst grosse Oberfläche nötig, und genau hier liegt das Problem eines (gebogenen) Kupferrohrs:
Der Radiator aus dem Polo hat eine Oberfläche von ca. 25240 cm².
Ein Meter Cu-Rohr mit einem Durchmesser von 8 mm hat ca. 251,3 cm².
Man braucht also etwa 100 m Rohr, um die gleiche Wirkung zu erzielen. Abgesehen von der Grösse dürfte auch der Preis ein Problem darstellen.
 
Top