wechsel von telekom zu arcor

x-off

Newbie
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
5
tach zusammen......

....ich habe einige fragen zu folgender situation:
momentan: t-isdn standard + aktiv plus; dsl inkl. flat + fastpath

alles läuft sehr gut und ich kann mich (eigentlich) nicht beklagen.

angesichts der tatsache, dass arcor jetzt schon günstiger ist und die telekom zum 01.01.05 die grundgebühr für dsl 1000
(ehemals dsl 768) auf 16,99 € erhöhen wird, würde ich gerne zu arcor wechseln.
nun zu den fragen:
1. wem gehört der splitter und der ntba, der momentan genutzt wird? (mir oder der telekom)?
2. sofern beide sachen mir gehören: könnten diese so, wie sie jetzt angeschlossen sind, nach der umstellung auf arcor
weiterbenutzt werden?
3. da ich die preise im letzten jahr nicht verfolgt habe: ist zu erwarten, dass arcor auch die preise für dsl erhöhen wird?
4. für mich käme der arcor isdn anschluss 765 in frage (dieser ist ja vergleichbar mit dem xxl tarif der telekom)
in der werbung der telekom erscheint immer der hinweis, dass xxl nur zeitlich begrenzt genehmigt wurde
ist das bei dem arcor anschluss isdn 765 auch so?

das war's erstmal! schon mal vielen dank! (falls es solch einen thread schon mal gab: sorry)
gruß, x-off
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Der Splitter und der NTBA gehört der Telekom, wird aber bei einem Wechsel meistens nicht zurückgefordert, war bisher jedenfalls so. Bei einem Wechsel zu Arcor wirst Du aber wohl auch von denen einen bekommen, da Du ja den ganzen Anbieter wechselst. Sondertarife werde immer von der Regulierungsbehörde nur für einen gewissen Zeitraum bewilligt und habe auch nur die genehmigte Laufzeit, ist bei Arcor und CO. genauso. Deshalb können diese auch jederzeit nach Ablauf der vereinbarten Zeit gekündigt oder evtl verlängert werden. Das ist bei Telekom und Arcor gleich, da es von der RegTP nicht anders genehmigt wird. Wenn ein anderes Unternehmen gegen diese Sondertarife Einspruch einlegt, was bisher immer passiert ist, wurden diese gekündigt und andere eingeführt (siehe z.b. ISDN Flatrate).
 

benybeny

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
90
Bei arcor kann man meines Wissens keine Vorwahlen (sone Billiganbieter) nutzen. Dachte, vielleicht ist das von Interesse.
Mein Splitter und NTBA wurden zurückgefordert und bei der ersten Mahnung dann auch zurückgebracht ;-)

g beny
 

DavidLeeJudas

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
31
ich kann dir nur davon abraten zu wechseln, da ich selber bei Arcor war und nur Probleme mit der Firma hatte.
die Flat war teilweise nicht nutzbar, weil die Knotenpunkte tot waren, inkompetente Hotline usw.
 

x-off

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
5
erstmal danke für die fixen antworten!!
@werkam: bei teletarif.de steht bei dem arcor angebot nicht, dass dieses von der regtp zeitlich begrenzt wurde.
guckst du hier: http://www.teletarif.de/a/arcor/isdn765.html
daraufhin habe ich bei arcor angerufen und die haben mir bestätigt, dass dieses angebot dauerhaft verfügbar sein wird
(warum, konnte mir jedoch niemand erklären). :)

sofern splitter und ntba nicht eingefordert werden: splitter und ntba sollten ja auch mit aktueller verkabelung bei
arcor laufen. allerdings habe ich gehört, dass arcor und die telekom mittlerweile unterschiedliche dsl-protokolle verwenden.
es bleibt also die frage, ob das modem der telekom bei arcor weiter verwendet werden kann.

@ davidleejudas: das ist eine meiner sorgen: im moment hört man von vielen, die umstellen, dass es aufgrund des hohen andrangs
zu massiven problemen kommt. außerdem bleibt die ungewissheit, ob arcor mit den jetzigen preisen die leute lockt und in einem
jahr vielleicht auch die preise erhöht....man weiß es halt nicht.

ich muss mich ja glücklicherweise nicht sofort entscheiden und warte mal ein paar andere meinungen ab!

gruß, x-off
 

woruma

Newbie
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1
Hallo Wechselwillige!

Bei meinem Wechselversuch von Telekom zu Arcor habe ich nur eine desolate Hotline kennengelernt.

Beispiele: "Das kann unser Mitarbeiter nicht gesagt haben", "wir haben keinen Zugriff auf die Daten", "Sie haben mit einem anderen Call-Center gesprochen", "wir können Ihr Antwortschreiben nicht finden! Schreiben Sie doch nochmal"

Ich denke: Wenn's schon so losgeht - nee danke!

Tip! Lasst Euch also erst mal in Ruhe alle Wechselmodalitäten von Telekom und Arcor schriftlich geben! Ihr habt alle Zeit der Welt!

woruma
 

WhiteShark

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.906
also das ntba und splitter funktioniert auch mit arcor.
das modem geht nur wenn es eins nach dem UR2 standard ist, aber ich glaub alle nach 2002 sind das.

arcor stellt dir aber kostenlos eins zur verfügung. du bekommst auch ne starterbox, das ist splitter und ntba in einem, aber wie gesagtm fall die telekom des net zurückfordert brauchst du es net.
 

simplythebest

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
395
Hallo Leute
ich möchte auch mal zu dem Thema etwas sagen, und somit meine erfahrungen mit Arcor Kund tun. . Ich bin schon seit Jahr und Tag bei Arcor, und kann mich soweit nicht beschweren. Die ganzen Wechselformalitäten haben zwar etwas gedauert, lag aber meines Wissens damals an der Telekom, aber ansonsten läuft alles reibungslos. :)
Ich kann sogar wenn ich möchte meinen DSL+ISDN Tarif via Telefon ändern, was ich auch letzten Monat getan habe, da ja wie bekannt die Preise auch bei Arcor am fallen sind.
Von den erwähnten oder eventuellen Preiserhöhungen habe ich im laufe der Jahre bisher noch nichts erlebt. Eher ist es so, da durch den Konkurrenzdruck die Preise fallen, siehe die vergangenen Wochen.
Wer sich allso die Wechselmodalitäten zumuten möchte, der kann nach meiner Meinung getrost zu Arcor wechseln. Der Wechsel ist aber kommplett, heißt Telefon und DSL.
Ich habe im Moment einen ISDN Tarif mit echter DSL Flatrate unbegranzt, und zahle dafür 39,90€.
Ist glaube ich nicht so schlecht. :D
So, noch einen schönen Abend.
Gruß
simplythebest
 

Bärchen78

Ensign
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
132
Ja wir waren auch schon bei der Telekom und sind dann zu Arcor gewechselt ich denk auch das die am Preiswertesten sind und auch genug Service haben.Eine 24 h Hotline kannst du echt immer anrufen da hilft der der Techniker oder sie erklären dir imm etwas zu was du auch wissen willst.Sichlich sind Wartezeiten jetzt noch mehr zu ertragen müssen schließlich ist der Ansturm viel zu groß im Moment .Wir mußten damals ca.4- 6 Wochen warten, unsere Nachbarn warten nun schon über 6.

Aber über Qualität , Service und Leistung kann man sich echt nicht beschweren!

Ganz klar Wechsel zu Arcor ----> JA!

Gruß Bärchen78
 
C

con_er49

Gast
Noch ein kleiner Tip .

Kündige erst dann bei der Telekom und T- Online , wenn du die sichere Bestätigung von Arcor hast .

Sonst stehst du unter umständen mit nix da .
 

pLOK!

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
127
Kann sogar ein das Arcor die Kündigung gegenüber der Telekom selber durchführt. dann muss man sich keine gedanken um evtl. ausfalltage zwischen dem Providerwechsel machen. einfach mal bei arcor nachfragen.

nur bei der t-online kündigung muss mans selber machen. hier würd ich auch definitiv ein Einschreiben empfehlen.
 

WhiteShark

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.906
also arcor kündigt bei der telekom automatisch und man hat keinen ausfall des telefons.

bei t-online muss man selbst kündigen, auch bei presale tarifen (also wenn automatisch eine sparvorwahl vorgewählt wird).
aber t-online hat nen monat kündigungsfrist. aber man kann das umgehen indem man am schaltungstag auf t-online bei call umstellt und dann nach nem monat kündigt.


ich bin jetzt auch am wechseln, muss aber leider warten bis wieder dslports frei sind.
 
Top