Welche AA Akkus benutzt ihr ?

maggel

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
678
welche AA Battarien benutzt ihr für die Conroller ?

ich weiß nicht wie viel Volt die Battarien haben sollen und habe auch nichts dazu gefunden. (samsung Odyssey [NoN plus])

lohnt sich der aufpreis für die eneloops ?


mfg maggel
 

tree-snake

Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.889
Normal haben AA Akkus immer 1.2 Volt.

Man findet viele Testberichte zu Akkus im Internet, kann man pauschal nicht sagen. Kommt drauf an was dir halt wichtig ist, Top-Leistung oder eher Preis/Leistung.
 

Mracpad

Commodore
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4.830
Ich nutze momentan Batterien. Brauche die Controller nicht so häufig und mag nicht extra n neues Ladegerät und neue Akkus besorgen. Mit den Standard 1.2V Akkus von Amazon macht das keinen Spaß.
 

BFF

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
5.700
Battarien benutze ich garnicht. ;)

Ansonsten nehme ich meistens die, die ich am guenstigsten bekommen kann und zu meinen Geraeten passen.
Das koennen sehr wohl welche von Lidl, Aldi, Rossmann oder Hornbach sein. Eine Ausnahme ist mein oller Fotoapparat. Das Teil hat Rayovac MiMH mit 3200 mAh.

BFF
 

von Schnitzel

Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.039
Ich habe schon vor vielen Jahren aufgehört Batterien zu kaufen. Wenn welche irgendwo dabei sind, werden sie verbraucht. Ansonsten nutze ich nur Akkus, früher waren es Varta ... bis ich auf fehlende Kullanz gestoßen bin, seit dem bin ich auf Eneloops umgestiegen - AA als auch AAA. Ob sie besser sind als meine alten, wird sich noch zeigen müssen; die ältestens von Varta sind jetzt ca. 15 Jahre alt und gehen so langsam kaputt.

Edit:
@cartridge_case Post #14
Thx für den Hinweiß 😅
 
Zuletzt bearbeitet:

pcblizzard

Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.633
Ich benutze 2850er Akkus von Ansmann und seit Jahren keine Probleme damit.
 

snaapsnaap

Captain
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
3.919
Wenn du vom Xbox Controller sprichst:
Die von Aldi oder Lidl für 4€ sind ganz gut, hab das damals nie nachverfolgt ob die vllt 5h mehr oder weniger durchhielten (im Vergleich zu eneloops), aber bei 25-35h wars mir halt auch relativ egal zumal die in 10 Sekunden ausgetauscht waren.
Nutze jetzt aber nur noch den DS4 am PC und da würd ich mir schon ab und zu nen Wechselbaren Akku wünschen.
 

Vindoriel

Commodore
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.338
Ich benutze seit über 10 Jahren als Akkus nur die Eneloops (AA + AAA), sind von der Qualität her immer noch top. Wenn man mit einem Aufsteckblitz (Speedlite 430 EX) arbeitet, dann trennt sich die Spreu vom Weizen, die Eneloops liefern vernünftig Strom, was sich an den Aufladezeiten (vom Blitz) bemerkbar macht.

Als Ladegerät verwende ich ein ELV ALC2000 Expert, sowas ist eine einmalige Anschaffung. Es gehen natürlich auch günstigere Geräte, wichtig ist eine vernünftige Ladeabschaltung und Einzelschachtladung (manche Geräte können nur paarweise bestückt laden).

Dann solltest du darauf achten das die viel mA haben, halten länger durch.
Nur dass bei vielen Akkus die Kapazität deutlich niedriger ist als angegeben (große Serienstreuung), bei den Eneloops wird auch die Mindestkapazität angegeben.

Es kursiert auch ein "Geheimtip", nämlich die "Ladda" von Ikea, sollen verkappte Eneloops sein (zumindest vor einiger Zeit).
 

SavageSkull

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.860
Für was willst benötigst du denn Zellen?
Bei den Rift Controllern? Nimm die Eneloops oder andere LSD NIMH Sekundärzellen deiner Wahl.
Die fressen bei mir die Kapazität weg wie nix. Einweg Primärzellen wollte ich da nicht reinstecken, auch wenn die Alkali Zellen sicherlich nicht so schnell schlapp machen, da die Spannung höher ist als bei NIMH.
 

teufelernie

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.279
Eneloops sind wirklich ziemlich gut.

Teilweise setze ich aber auch Sanyo ein, für DECT.
Die haben nen ziemlich langen Atem, mögen es aber garnicht, wenn sie mal länger nicht in Gebrauch sind.


Ladegeräte sind sehr wichtig: sollte ne Spannungsanzeige haben und auch entladen können.
Teilweise sind intelligente Ladegeräte aber auch hinderlich und erkennen ältere Akkus manchmal nicht, obwohl die noch können.
Da wird dann gerne ein dummes Ladegerät genutzt, der Akku entladen und dann funktioniert es auch wieder regulär.

Wenn ich die Biester im Voltcraft lade, halten die über längere Zeit die Power. 0/8/15 Ladegerät und dann ins Smarthome hält ca8 Monate, wenn ich das im Voltcraft Lade eher 10.
 

maggel

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
678

grill

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
744
Ich nutze schon seit über 6-7 Jahren die Eneloop Akkus in allen möglichen technischen Geräten.

Dazu hatte ich mir damals das passende Ladegerät für nur 11 Euro gegönnt.
 

can320

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.051
Akkus haben immer weniger Spannung als Batterien.
Dann solltest du darauf achten das die viel mA haben, halten länger durch.
Also meine 1,2Volt akkus haben die Tage nach dem Aufladen ca 1,6V bis diese auf 1,2 bis 1,3V abfällt.

Wichtiger als die Kapazität in mAh ist die Frage, wie schnell die Spannung abfällt. Wenn die Spannung schnell abfällt nützt es dir wenig, wenn die Akkus lange auf niedrigen Level halten. (bei Geräten, wo es auf die Stärke ankommt z.B. Taschenlampen, die bei geringen Spannung nicht mehr so hell leuchten.)

Leider kann man diese Werte anhand der Verpackung nicht ablesen. Ich nutzte schon lange fast keine Akkus mehr, weil die zu früh schlapp machen. Will man überall gute Akkus einsetzen (incl. Ladegerät), so kann man sich von dem Preis hunderte von Packungen Batterien kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top