Welchen 19" TFT Monitor

Empire

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.137
Hallo,

ich möchte mir einen 19" TFT Bildschirm kaufen. Und da wollt ich erst mal euch fragen. Also welchen würdet ihr mir empfehlen?
Ich surfe zwar Hauptsächlich im Internet, er sollte allerdings schon auch für DVD's Filme und Spiele geeignet sein.
Welche Reaktionszeit sollte er mind. haben? Welches Kontrastverhältnis? Auf was soll ich noch alles achten? Hab bis jetzt einen 19" CRT Monitor von Ilyama gehabt. Und deshalb ist alles was TFT ist neu für mich.
Wie sieht es mit den Auflösungen aus? Muss man bei jedem TFT Monitor die höchste Auflösung die er hat einstellen um ein scharfes Bild zu gewährleisten?

Fragen über fragen. Ich bedanke mich schon mal über eure Antworten.
 

blubberbrause

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
2.032
Also ich hab den Samsung 193T und bin damit doch sehr zufrieden. Ich spiele und arbeite mit dem Teil, über DVDs kann ich dir wenig sagen, nur mal kurz DVDs angetestet aber nie komplett geschaut.
 

Chefkoch

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
15.319
Wenn du hauptsächlich spielst, wirst du momentan wohl kaum einen fähigen 19" finden und nicht um einen 17" ´rumkommen!
Sonst stimme ich meinem Vorredner zu: Samsung 193T - der kann auch Filme bestens wiedergeben!
 

Empire

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.137
Hauptsächlich mach ich andere Sachen als Spielen.
Gespielt wird eigentlich NUR auf LAN-Partys. Da machen wir so ca. 4 pro Jahr. Ansonsten wird das ganze Jahr über nicht gespielt.

Einen 19" möchte ich mir aber schon zulegen.
Geld würde dabei eine nicht so grosse rolle spielen. Also bis 1000€ würde ich für einen wirklich guten TFT Monitor bezahlen.
 

cR@zY.EnGi.GeR

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
2.002
Wie wärs denn mit dem hier?

LG L1910P

Den bekommt man schon für 840 €.
 
D

DjDIN0

Gast
@Empire

Fürs Filme schauen reicht ein MVA-Panel ab 25ms in der Regel aus und sind dafür auch dank guten Kontrast und Blickwinkeln zu empfehlen.Willst du damit aber auch zocken dann pass vorallem bei den Angaben der Reaktionszeiten auf - dessen wahrer Nutzen hängt vorallem von der Paneltechnologie ab, wichtig bei Spielen ja die Reaktionszeit der Zellen beim Farbwechsel, z.b. MVA-Panels haben da eine geringere minimale Reaktionszeit aber dafür eine zu hohe maximale im Vergleich zu anderen Paneltechnologien wie IPS die zwar im Durchschnitt ein höheres Minimum haben aber dafür ein kleineres Maximum und damit im Durchschnitt besser liegen - ganz abgesehn davon das nicht alle Hersteller disbezüglich nach derselben ISO-Norm vorgehen :
http://www.tomshardware.de/display/20031201/17-zoll-03.html
http://www.tomshardware.de/display/20031201/17-zoll-04.html
So kann es sogar sein das ein 20ms-TFT für Spieler besser geeigent ist als ein 16ms-TFT wenn das Panel eine bessere Qaulität hat - "Schlussfolgerung" :
http://www.tomshardware.de/display/20031201/17-zoll-05.html
Blickwinkeltechnologien im Zusammenhang mit Reaktionszeit und Kontrast : https://www.computerbase.de/2003-07/bericht-grundlagen-moderner-tft-monitore/2/#blickwinkeltechnologien

IPS-Panels sind für Spieler eine gute Wahl.Ich muss aber sagen das MVA-Panels trotzdem nicht so schlecht sind - wenn man bei denen die Responsetime genauer beachtet.Die Reaktionszeit teilt sich ja in aufsteigender(Rise) und absteigender(Fall) Flanke (z.b. 25ms = 15ms Rise-Time + 10ms Fall-Time) - letztere gibt an wie lange die Zellen im LCD "nachleuchten" b.z.w. wie steil die Flanke ist bis sie völlig erlöschen. Ist diese Fall-Time zu lange leuchten beim spielen, bei schnellen Bewegungen die Bildpunkte zu lange nach und dadurch auch noch in jene Bereiche störend hinein wo schon andere Bildpunkte neu entstehen gerade, dadurch ja vorallem die Schlieren und das gegenseitige verwischen entstehend durch ein nachleuchten in Bereiche wo es eben nicht sein sollte.

Auf meinem 19"-TFT "Belinea 101910" : http://www.geizhals.at/deutschland/a33626.html (MVA/25ms/10ms Fall-Time) lässt sich meiner Meinung nach bisher alles problemlos spielen, ist aber eher eine Ausnahme und liegt nicht nur an den 10ms Fall-Time, Belinea dürfte hier auch bei der Steuerelektronik zu den Zellen gute Arbeit geleistet haben, denn es gibt andere TFT´s mit demselben Panel welche aber schlechter abscheiden und normal sind MVA-Panels ja nicht grade "Zocker-Panels".
Selbst bei gleicher Panel/Blickwinkel-Technologie und identisch-angegebenen Reaktionszeiten ist das also keine Garantie weil je nach Hersteller deren Panel-Ansteuerung mehr oder weniger gut ist, da gibt es echt nur eines : Nichts und niemanden trauen und wenn möglich im Geschäft testen.

Achte auf jeden Fall darauf das der TFT einen DVI-Eingang besitzt, dadurch ist die Bildqalität da rein digital übertragen noch besser und die lästige Auto-Kalibrierung entfällt.Ein gutes Kontrastverhältnis von mind. 500:1 sollte es ebenfalls sein und der Blickwinkel nicht zu weit unter 170° liegen (sonst wird das Bild unscharf wenn du zu schräg/zu sehr von von der Seite auf das Panel schaust) Die Helligkeit sollte mind. 250 cd/m² betragen, vorallem damit du dadurch panel-seitig mehr "Helligkeits-Reserven" hast beim manuellen nachobenjustieren (wenn es manch helligkeitsschwache Spiele,Videos,etc. erfordern)

"Muss man bei jedem TFT Monitor die höchste Auflösung die er hat einstellen um ein scharfes Bild zu gewährleisten?"

Ja, was auch mich an TFT´s etwas stört : Das je nach Qualität schlechte interpolieren (=Auflösungen oder Seitenverhältnise unterhalb der empfohlenen wodurch nicht mehr auf einen Bildpunkt ein Transistor zum ansteuern kommt) und das Bild dadurch leicht unscharf wird, z.b. 1024x768 anstatt 1280x1024 auf einem 19"/5:4-TFT.(19"TFT´s haben in der Regel ein 5:4-Seitenverhältnis mit 1280x1024 optimale Auflösung) Wenn dann z.b. ein Spiel im Menü keine 5:4-1280x1024-Auflösung anbietet sondern nur eine 4:3-Auflösung, also 1280x960 muss man entweder mit geringerer Bildschärfe leben oder z.b. die INI editieren. BEISPIEL : Bei C&C Generals ist das z.b. nötig da es keine 1280x1024 anbietet : Eigene Datein->Command and Conquer Generals Data->Options.ini : Resolution = 1280 1024 -> Datei mit Schreibschutz versehen oder alternativ "-xres 1280 -yres 1024" in die Verknüpfung zur C&C.exe hinzufügen.Man ist für optimale Bildqaulität immer an eine Auflösung gebunden.Die Qualität des Interpolieren ist dabei aber mehr Steuerelektronik-bedingt und kann daher je nach Hersteller sehr unterschiedlich sein, im Geschäft testen am besten wenn möglich, ein gewisser Qualitätsverlust ist aber beim Interpolieren nie ganz zu vermeiden.

Mein Vorschlag :
für einen 19"Zocker-TFT : http://geizhals.at/deutschland/a60516.html
für einen 19"Filme-TFT : http://www.geizhals.at/deutschland/a33626.html (dabei sehr günstig ! Für Spiele aus eigener Erfahrung auch ganz gut geeignet - jedoch natürlich nicht ganz so gut wie ein IPS-Panel)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DjDIN0

Gast
LG Flatron L1910P gegen Samsung 191T

Hm, grad das gefunden :

"Guter Monitor. Test gegen den Samsung 191T

Tactical Ops (basierend auf der Unreal 1 Engine):

beiden Monitore zoggen unangenehme schlieren welche mich schon teilweise störten. In Sachen Helligkeit waren beide OK, der LG Flatron L1910P konnte Dank seines neuren Panels ein minimales helleres Bild darstellen. Der Samsung war aber trotz seiner 25ms in diesem Game immer noch die bessere Wahl..."
Quelle : http://geizhals.at/deutschland/?sr=60516,-1 (letztes Comment)

Nicht nur die Paneltechnoligie, auch die Qualität der Ansteuer-Elektronik machts wiedermal, so scheint das 25ms(10ms-FallTime)-MVA-Panel von Samsung da doch besser abzuschneiden obwohl das S-IPS-Panel im LG Flatron L1910P technologisch bei Spielen besser sein sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Empire

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.137
Zuletzt bearbeitet:
D

DjDIN0

Gast
Zitat von Empire:
Hallo,
Was haltet ihr von dem hier?
EIZO L795K, 19" TFT

Oder von dem?
http://www.geizhals.at/a56942.html
Sind ja beides TFT´s mit 25ms-MVA-Panels.

6 neue 19-Zoll-LCDs im Vergleich :
http://www.tomshardware.de/display/20031003/index.html

IPS-Panels sind für Spiele eigentlich besser aber die total wenigen IPS-Panels die es in 19"TFT´s gibt scheinen noch unausgereift angesteuert zu werden was auch erklären dürfte warum manch MVA-Panels hier in der 19Zoll-Klasse sogar besser abschneiden.
Also wenn schon ein 19"-MVA-Panel dann würde ich dir besser zu diesem Modell raten was ich auch selber habe :
"Belinea 101910" : http://www.maxdata.de/produktkatalog/product.asp?parm01=100&parm02=118&parm03=101910
Gutes Fujitsu-MVA-Panel mit (25ms/10ms-Fall-Time) und gute Steuereletronik die das maximum aus ihm rausholt (im Gegensatz zu manch anderen Herstellern trotz gleichen Panels) Hat auch MVA-typisch gute 500:1-Kontrast und 170° Blickwinkel, mit DVI-Anschluss.(diesen besser verwenden!)

Hier Berichte über den "Belinea 101910" die auch meine Erfahrung damit bestätigen :

"6. Unreal Tournament 2003 : Minimale Schlieren, also wirklich sehr schwer zu erkennen. Hier spielt der 101910 gegenüber seinem kleinen Brüdern 101740/41 seine Trümpfe aus ( ausser der Grösse ). Das MVA - Premium Panel ist definitiv spieletauglich. UT 2K3 bildet nominale Schlieren bei sehr hektischer Bewegung. Doch wie gesagt nur nominell, also man muss schon wirklich sehr sehr genau hinschauen und sehr hektisch nach links und rechts ziehen. Absolut genial....

7. Unreal II : siehe UT 2K3 ; keine Unterschiede. GTA III , Mirrowind und Max Payne ergeben die gleichen Resutate.

8. Futuremark 3D Mark 2003 : Hier zeigt sich fast das gleiche Bild. Nur beim Test 2 und 3 erkennt man eine Schlierenbildung von einem 1mm , doch nur bei dem Rotlicht im Test 2 und dem Kleid der Frau beim Test 3. Sonst gibt es nichts zu beanstanden.

9. Maxis Sim City 4 : Nichts zu beanstanden , alles top.

10. Sunflowers ANNO 1503 : Keine Meckern.

11. Interpolation : Sieht gut aus, doch man merkt auch wenns minimal ist, dass die native Auflösung am optimalsten ist.

12. DVD-Filme : Matrix und Blade II mussten als Test herhalten, die diese sehr schnelle Bildwechsel haben und Blade dazu sehr viel Rot bietet . Also , die Diagonale meines Fernsehers ist nicht so gross. Denn am Computer schaue ich mir ungern Filme an, doch der Berlinea kann als Minikinobildschirm durchgehen.
"
Quelle : http://www.ciao.com/Belinea_101910__1048740 (siehe unten)

Laut meinem Test - habe den ja selber :

UT2003,Gothic2,SOF2,FARCRY,NOLF2 und auch was ich sonst so gespielt habe keine Probleme.Problematisch meist möglichere Schlieren bei Nachtszenen(z.b. der Strassenlichter bei Autorennspielen bei Nacht) - kann auch hier Entwarnung geben, Preis : http://www.geizhals.at/deutschland/a33626.html Solltest du trotzdem ein 19"-IPS-Panel mit unter 25ms finden würde ich das aber trotzdem in jedem Fall gegentesten falls möglich, ansonsten nimm den den ich hab.
 
Zuletzt bearbeitet:

Empire

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.137
Zuletzt bearbeitet:

Niemand

Ensign
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
206
Hmmm, von Samsung würde ich die Finger lassen. Die TFT sind zwar relativ in Ordnung, aber wehe du brauchst den Service. Das ist im besten Falle problematisch.

Ich nutze selbst den HP L1925. Ist ein super klasse TFT, hat ja auch in der C't hervorragend abgeschnitten. Es gab im letzten Jahr lange Lieferschwierigkeiten, jetzt scheint er wieder vorrätig zu sein. Kostenpunkt 699,- € - hab's bei Amazon gekauft.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0000A4JHE/qid=1075427733/sr=2-1/ref=sr_aps_prod_1_1/302-3907852-7229630

Gruß,
Niemand
 

Niemand

Ensign
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
206
Zitat von Empire:
@Niemand

Welche Reaktionszeit hat der HP? Ist er auch Spiele tauglich? Hab ihn sogar für 650€ gefunden.
Die Reaktionszeit kann ich dir nicht sagen, da das ja sowieso irrelevant ist (vermutl. aber 25ms). Und "spieletauglich" ist er besser als die meisten 19", aber nicht so gut wie ein 18,1" IPS-Panel (bsp. NEC 1880sx). Je nach deiner persönlichen Sehempfindung kann es also sein, dass du überhaupt nichts Negatives wahrnimmst oder dich eben zu sehr über irgendwelche Schlieren aufregst. Die Tests (v.a. C't) sagen aber, dass das wohl der beste zur Zeit erhältliche 19" sein soll.

Ich jedenfalls kann bislang alles (auch schnelle, dunkle Shooter) darauf spielen. Soger wesentlich angenehmer als auf dem CRT davor, da Farben und Kontrast erheblich besser sind.

Mein Tipp: Bestelle ihn einfach mal und sollte er dir nicht gefallen (IMHO unwahrscheinlich), schicke ihn eben per FAG wieder zurück. Bedenke übrigens, dass du bei Amazon keinerlei Porto/Verpackung zahlen musst.

Grüße,
Niemand
 
D

DjDIN0

Gast
Hp L1925

http://h18004.www1.hp.com/products/quickspecs/11640_na/11640_na.HTML#Technical Specifications Leider steht der Paneltyp nicht dort, aber bei 20ms und dem Preis wird es wohl ein MVA sein der deswegen dann auch in Sachen Kontrast und Blickwinkel gut ist - also auch ideal zum DVD gucken.Wegen Games haben MVA-Panels zwar eine höhere maximale Reaktionszeit beim Farbwechsel aber wie auch ich schon feststellte hängt das auch davon ab wie gut das Panel - je nach Hersteller - ist, die Qualität der Steuereletronik dahinter und ob die Reaktionszeit-Angabe basierend auf der ISO 13406-2 gemacht wurde.

Wenn ich nämlich das lese wird mir schlecht und komme ich mir ver*rscht vor etwas --> ZITAT betreffend vollständiger Überwindung des Übergangszustands (0 bis 100% der geforderten Helligkeit) - weil einige Hersteller rechnen die Reaktionszeit hier schon betreffend Wechsel zwischen 10 bis 90% erreichter Helligkeit :

"Welcher Bildschirm wäre also schneller, der erste mit 20 ms für 10-90% und 40 ms für 0-100%, oder der zweite, der mit 23 ms für den ISO 13406-2-Bereich angegeben wird, zwischen 0 und 100% aber nur 30 ms braucht?...erklärt, warum wir trotz der weniger beeindruckenden offiziellen technischen Daten manchmal einen Bildschirm mit 20 ms einem anderen mit 16 ms vorziehen...."
QUELLE : http://www.tomshardware.de/display/20031201/17-zoll-03.html#iso_134062_veraltet_und_nicht_kundenfreundlich

"ms"-Angaben sind damit endgültig für die Katz wenn nicht mal die Mess-Norm einheitlich ist. :rolleyes:

HP hat den L1925 da aber wohl optimal ausgestattet, da würd ich zuschlagen bei dem Preis.
 
Zuletzt bearbeitet:

Niemand

Ensign
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
206
Re: Hp L1925

Zitat von DjDIN0:
HP hat den L1925 da aber wohl optimal ausgestattet, da würd ich zuschlagen bei dem Preis.
Dem kann ich wirklich nur zustimmen. Das Gerät entspricht an Qualität und Ausstattung einem 200-300,- € teureren. Schlag einfach zu und dann noch ein bisschen Glück, dass du ein so pixelfehlerfreies Gerät wie ich bekommst (ist bei dem HP aber anscheinend der Regelfall). Ich denke, dass du sehr zufrieden sein wirst.

Gruß,
Niemand
 

Loopo

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.610
wie wär's mit dem :cool_alt:
 
Top