Welcher Speicher setzt sich durch?

Welche Speicherart setzt sich durch

  • RD-RAM

    Stimmen: 0 0,0%
  • DDR-RAM

    Stimmen: 17 100,0%

  • Teilnehmer
    17
  • Umfrage geschlossen .

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Hüpf

Da das eine allgemeine Hardware-Frage ist, gehört sie nicht ins Mainboard-Forum. Und da wären wir...

Übrigens könntest du etwas genauer werden, was deine Frage angeht. Willst du objektive Einschätzungen der Marktlage oder persönliche Favoriten hören? Ich würde sagen, daß derzeit selbst P4-Besitzer nicht allzu begeistert von Rambus-sind, weil diese Technik nur einen mäßigen Vorsprung vor DDR-SDRAM hat - bei viel höherem Preis.
 

MrMarler

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
67
Da sich so langsam aber sicher auch Intel von Rambus abwendet, steht der Sieger im Speicherduell doch fest.
Ich allerdings werde mich trotzdem noch nicht von meinem KT7A verabschieden, da ich finde, dass die praktische Mehrleistung von DDR SDRAM eine Neuanschaffung(Board u. Speicher) noch nicht rechtfertigt.
 

Rayn

Lt. Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.047
Ich tippe auf MRAM, der in Zukunft auf den Markt kommen wird.
Das steht für MagneticRAM und bedeutet, dass die Bits nicht wie bisher in elektronischer Form, sondern in Magnetischer Form gespeichert werden. Nun, der Vorteil bei dem ganzen ? Du kannst den Rechner in den Suspend-to-RAM Modus schalten und ihn danach komplett vom Netz trennen, die Daten bleiben trotzdem erhalten. Zu dem soll er schneller sein.
 

MrMarler

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
67
Die Frage war "Welcher Speicher setzt sich durch?" Das setzt vorraus, das der Speicher schon auf dem Markt ist. Die Zukunft wird noch viele Innovationen bringen, welche aber nicht zwangsläufig auf den Markt kommen oder dort bestehen. Letztendlich zählt doch nur der Preis. RDRAM hatte auch Potential, war aber für den Mainstream ohne Intel Subventionen zu teuer.
 
Top