Wer hat Probleme mit dem Kyro2?

Sir Austin

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
118
Da ich jetzt schon mehrere Spiele hatte, bei denn ich zuerst ca 1000 komische Einstellugnen oder patches brauchte, bevor ich sie mit meiner Hercules Prophet 4500 TV out, also selbige mit dem Kyro2 Chip wollte ich mal so ganz allgemein die Frage stellen, ob ich der Einzige mit diesen Problemen bin oder ob es doch so einige Leidgenossen gibt. Bin um jede Meinung dankbar.
 

toco1

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
13
Also ich hab auch ne Kyro 2 (Inno3D) und hatte bisher noch keine Probs damit. Lief eigentlich alles ohne große Schwierigkeiten...
 

Jackass

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.667
Brauchte auch mal nen Patch aber gute Spiele unterstützen fast alle die Kyro 2 und den Rest kannste de sowieso knicken .

DAs liegt aber nicht an der Kyro 2 sondern an den überbezahlten Idioten bei den Spieleherstellern die kriegen das doch wieder nicht gebacken und werden es in Zukunft auch nicht packen weil wenn du siehst was die für Vorstellungen von hardware haben wird dir schlecht !

Und dann muss es wirklich raus !!!!!:kotz:
 

Mogadischu

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.783
Nee, Probleme hatte ich mit meiner Kyro noch nie. Nur dass RTCW verdammt langsam läuft. Obwohl ich im Multyplayer Test immer so um die 70 Frames hatte, komm ich nu bei der Final kaum noch über 25. Ich bin mir zwar nich sicher, ob das an der Kyro liegt, aber scheisse isses schon.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
@Moga
Da würde ich aber nochmal gründlich alle Graphik-Optionen in RTCW checken, da wird garantiert irgend etwas emuliert. Kann ja auch sein, daß Anisotropisches Filtering eingeschaltet ist - das sorgt nämlich immer für solche Einbrüche.

@Sir Austin
So drastisch wie Jackass würde ich es nicht ausdrücken, aber einige Spiele sind wirklich ziemlich schrottig programmiert. Die Games müssen überhaupt nichts groß unterstützen oder kapieren, um mit einem Kyro zu funktionieren, sie müssen sich nur an die Konventionen halten (ob das nun D3D oder OpenGL ist). Genau das tun aber viele nicht 100%ig. Kurz gesagt, oft begegnest du einfach Bugs - und nicht Fehlern im Kyro selbst.
Wenn es nämlich wirklich Fehler im Kyro wären (deren Existenz will ich nicht ausschließen), dann müßten die Probleme bei jedem Spiel auftreten, das denselben Standard benutzt. Aber es sind nur vereinzelte Spiele.
Daß der Kyro ein wenig mehr *Pflege*, also Arbeit an den Treiber-Optionen benötigt als eine GeForce, war dir hoffentlich vor dem Kauf klar. Fakt ist, daß es Probleme mit dem Kyro gibt - ich habe selbst hin und wieder welche. Fakt ist aber auch, daß die allermeisten dieser Probleme relativ einfach zu lösen sind.

Tip: Bei Grafikfehlern sollte man die Texturkompression in den Treibern abschalten, diese Option ist weitaus problematischer als das TBR selbst.
 

Sir Austin

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
118
@Lord K.
ich muss das nochmal klarstellen. Ich wollte keineswegs sagen, dass der Kyro schlecht sei, im Gegenteil - sonst hätte ich mir die Karte ja nicht gekauft. Allerdings war mit vor dem Kauf nicht unbedingt klar, dass ich damit immer wieder Probleme haben würde - ich dachte, die Kinderkrankheiten der Games würden früher oder später eben vorbei sein.
Ausserdem bin ich von Grund auf Opportunist. AMD statt Intel, Kyro statt irgedwas von nVidia, Linux statt Windows usw.
Da hat man immer wieder Probleme und irgendwie machts ja auch Spass. Wollte einfach nur erfahren wer sich sonst noch so damit rumschlägt.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Klar

Ich wollte nur sichergehen, daß dir niemand auf Basis von Halbwissen und Halbwahrheit deinen Kyro ausredet. Manchmal muß man auch Grundsätzliches wiederholen, damit nicht immer wieder dieselben (längst entkräfteten) Argumente kommen.
Wer eine größere Bandbreite an Spielen spielt und nicht nur den einen oder anderen Shooter, wird auf jeden Fall hin und wieder Probleme haben. Ich hatte sie, du hast sie, hundert andere haben sie. Deine Frage ist also klar mit "ja" zu beantworten. Die einzige echte Standardlösung (Texturkompression aus) habe ich dir schon mitgeteilt, für das meiste andere sind wir leider auf die Spielehersteller angewiesen, die ihre Arbeit gründlich machen müssen. Es wäre für die Gothic-Macher kein Problem gewesen, sich einen Rechner mit Kyro hinzustellen und ihr Spiel darauf zu testen, bevor sie ihm den Gold-Status verleihen. So etwas gehört einfach in die Beta-Phase! Wir erleben hier das fast schon alltägliche Phänomen, daß User als Beta-Tester mißbraucht werden.
Viele Entwickler sind schlauer und betrachten den Kyro als das, was er ist: Die Nummer drei unter den weit verbreiteten Grakas (Hinter GF/Radeon) und damit der dritte Posten auf der To-Do-Liste beim testen.
Letzten Endes wurde ja auch Gothic mit der Version 1.08j Kyro-fähig gemacht. Wenn die Userbase des Kyro groß genug ist, wird es in Zukunft immer so sein - und wir können zocken. ;)
 

JC- Denton

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.312
Jo da hat der Lord Recht je größer die Fangemeinde das Kyro wird umso mehr müssen die Spieleherstelle ihn Berücksichtigen. Bloß leider tut PowerVR auch nicht viel dazu. Ich meine in punto Kyro III ist es ziemlich still geworden. Was leider schade ist. Wollen wir mal hoffen das sich da in nächster Zeit endlich was tut.

JC
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Da hol mich doch der Teufel!

Argh, was für ein Bug!
Ich habe vor kurzem erst vom sogenannten "512MB-Bug" gehört, der manchmal bei W9x-Systemen mit Kyro sehr merkwürdiges Verhalten verursachen soll - eben wenn 512MB RAM drauf sind (was genau passiert, hat mir keiner erklärt). Genau dieser Bug hat mich kalt erwischt. Hier mein *Abenteuer*:

Ich habe gestern zu Testzwecken ein Win98SE auf meinem Primärrechner installiert. Das Ganze als Dual Boot neben W2K mit einer 10GB FAT32-Partition am Anfang der ersten Platte für das W9x. Also W9x installiert, dann auf die nächste Partition W2K nochmal drauf (muß leider so rum). Von den Storage-Platten alle Treiber und Tools rübergeschaufelt (weil W9x NTFS von selbst ja nicht lesen kann) und in W9x den ganzen Kram installiert.
So weit, so gut.
Als ich dann Spiele antesten will, füllt nur bunter Pixelbrei den Bildschirm, wie ich ihn seit Zeiten eines (defekten) Amiga nicht mehr gesehen habe. Ausnahmslos alle 3D-Anwendungen leiden darunter. Der Schirm ist manchmal mit einem Muster aus kleinen Dreiecken gefüllt, manchmal einfach schwarz. Das passiert in D3D und OpenGL, egal ob ich den Treiber von der Kyro-CD oder den aktuellen nehme.
Nachdem ich alle gängigen Fehlerquellen überprüft habe, kommt mir der 512MB-Bug in den Sinn. Kurzerhand nehme ich ein 256MB-Modul raus, starte das System... starte eine 3D-Anwendung... läuft!
Keine Ahnung wie das Zustande kommt. Fakt ist einfach, daß mit 256MB alles läuft (so gut es in W9x halt laufen kann) und mit 512 MB keine 3D-Anwendungen möglich sind.

Dieses Ei wollte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Was haltet ihr davon?
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Dieser von dir "neuentdeckte" Bug bereitet einigen Kyro-Usern, u.a. auch mir schon seit einiger Zeit Kopfzerbrechen, da er sich auch bei identischen Systemkomponenten nie ganz sicher nachstellen läßt. Deswegen wird auch ImgTech noch keinen Fix dafür gefunden haben....

Bei mir hat er unter XP mit 512MB zugeschlagen, auf nem KT133A-Board, mit den 8er Treibern. Nun hab ich in dem System 'nen KX133 mit Athlon Classic und WinXP / Win98 mit den jeweiligen 9er Treibern. Da ich mehrere Komponenten auf einmal getauscht habe, kann ich das Problem leider nicht enger einkreisen....aber momentan bin ich es los :) *froi*


Die Schwierigkeit, diesen Bug zu reproduzieren hat schon viele K2-Fans ("maniacs"?) dazu veranlasst, ihn komplett zu leugnen, auch ImgTech/PowerVR haben anfangs noch nicht so recht was dazu sagen wollen/können. Nun wird allerdings seit einigen Monaten "an dem Problem gearbeitet"...was draus wird? Hoffen wir das Beste....

Quasar
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Ja, das paßt irgendwie, was du sagst. Wenn ich es nicht selbst erlebt hätte, würde ich die Geschichte auch bestenfalls als fragwürdig einstufen - in dem Thread Pro & Contra Kyro neulich habe ich zum ersten und einzigen Mal von dem Problem gehört und wußte nicht so recht, wo ich es einsortieren soll.

Um eins klarzustellen: Der Speicher ist 100% gesund, wurde bisher nicht übertaktet und läuft auch bei aggressiven Timings gut - momentan habe ich sogar moderate Timings eingestellt, um beim Aufspielen der Systeme keine Überraschungen zu erleben.
Der erste Riegel, der jetzt also noch im System steckt, ist ein Original Infineon PC133 256MB, der zweite ein SpecTek gleicher Größe und Spezifikation. Der Spectek ist nicht gerade Markenware, aber auch kein Schrott. Er hat bisher alles mitgemacht, was der Infineon gemacht hat.

Ich würde das Problem natürlich nicht (mehr) leugnen, aber die Ursache dafür zu finden ist wohl eine sehr problematische Sache, so wie du das beschreibst. Spontan mache ich Win98 verantwortlich, dessen Speicherverwaltung nicht die smarteste ist. Es muß aber nicht zwangsläufig Windows sein. Ich werde auf jeden Fall am Ball bleiben!

Erwähnte ich, daß ich ein K7S5A mit dem Kyro benutze? Jetzt wißt ihr's.
 
Zuletzt bearbeitet:

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
;)

Am Speicher selber liegt's eher nicht....ich benutze Micron CAS2 und Infineon CAS2....und wie gesagt, auf dem uralten KX133-Borad geht's....

Ob's nun am Board liegt oder am Kyro oder an den Treibern...wer weiß?

Quasar
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
na, also wenn der Lord den Fehler nicht leugnen will, dann tu ich es jetzt mal :D:D

Win98SE, KyroII, 9er Treiber, 512MB SDR (3-3-3), EPoX 8KTA3+ (KT133A)

noch nie Probleme gehabt

:lol: liegt sicher am "guten" K7S5A *rofl* :lol:
 

Mindmaster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
331
Bug

Ich persönlich hatte keine Probs mit dem Bug, der aber laut ImgTec nicht an der Kyro liegt sondern am AGP - Treiber. Man sollte zuerst den AGP - Port - Treiber installieren und dann den Graphikkartentreiber, dann sollte es gehen. Benutze aber seit einiger Zeit kein Win9x mehr, deshalb interessiert mich der Bug nicht. Aber wie oben beschrieben sollte der Bug zu beseitigen sein, laut ImgTec.
Kyro forever, Nvidia never !!
 

Rattle

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
319
512 MB - Bug

Ja, den gibts wirklich! Ich habe das leidvoll erfahren müssen:
Als ich mir im September mein System zusammengestellt habe, waren eigentlich 512MB Ram in meinem Rechner - 2 mal 128MB und 1 mal 256MB! Ich hatte nur Probleme damit: Kein Spiel funktionierte richtig (halt, bis auf Q3), entweder der Absturz kam direkt nach Spielstart oder innerhalb der ersten 5-10 Minuten! Ich hab damals dann den Support von Hercules angemailt und die haben mir geraten den RAM zu reduzieren. Erst wollte ich das ganze nicht wahr haben... aber es hat tatsächlich daran gelegen! Ich hab 256MB raus und von da an lief alles ohne Probleme!!!
Jetzt könnte man vielleicht meinen, dass sich die Speicherriegel gegenseitig nicht mochten, aber daran glaube ich nicht, denn ich hab das System auch schon mit ner TNT2 getestet und da lief auch alles ohne Probleme...
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Original erstellt von Bombwurzel
na, also wenn der Lord den Fehler nicht leugnen will, dann tu ich es jetzt mal :D:D

Win98SE, KyroII, 9er Treiber, 512MB SDR (3-3-3), EPoX 8KTA3+ (KT133A)

noch nie Probleme gehabt

:lol: liegt sicher am "guten" K7S5A *rofl* :lol:
Genau das meinte ich :) Jeder sagt: "Kein Bug! Bei mir geht's", aber bei mir gings mit KT133a eben nicht, wird wohl am "guten" WinXP (WindowsXtraProblems?) liegen... ;) ;)

Oder vielleicht am Duron? Bei mir isses nämlich in Verbindung mit nem Duron passiert.... ;) ;)

Oder vielleicht am Gehäuse? Jetzt, wo's läuft, ist die Kiste nämlich in nem anderen Gehäuse... ;)

Ihr seht, was ich meine, oder?
Quasar
 

Mogadischu

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.783
@kyromaniac

probier doch mal folgendes: bei msconfig gehst du auf erweitert und stellst da die speicherbegrenzung auf 511 MB oder etwas weniger. Die paar MB wird keiner vermissen und vielleicht wird ja der Bug dadurch gelöst.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Ich betrachte das Ganze weniger als ein Problem sondern mehr als einen technischen Spleen. Wie gesagt habe ich W98 nur zu Testzwecken installiert. Eigentlich wollte ich nur endlich mal wieder Dungeon Keeper 2, die Oddworld Jump'n'runs und ein paar andere Spiele zocken, die leider "W9x only" sind.
Übrigens habe ich nur den AGP-Treiber 1.03 von der Mainboard-CD drauf, das könnte auch ein Problem sein. Aber wie Quasar schon sagt: Es könnte auch an den Mondphasen oder am Stand der Sterne liegen. Nicht reproduzierbar heißt nicht lokalisierbar - das Problem hat bis jetzt keine eindeutige Ursache.
 
Top