Wie bekomme ich meinen Lüfter leiser?

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.087
Wöchentlich tummeln sich in diesem Forum hilfebedürftige Boardies, denen ihr CPU Lüfter langsam aber sicher auf den Geist geht. Oftmals wird auf der Suche nach einer leisen Alternative zu einem kompletten Neukauf geraten - Wahnsinn.

Leise Lüfter unterscheiden sich gegenüber lauten eigentlich nur in einer Eigenschaft: Sie drehen langsamer. Und dies kann man auch einem 7000U/Min Lüfter beibringen. Wie bekomme ich meinen Lüfter leiser, ohne einen Pfennig auszugeben? So geht es:


Löse vorsichtig das rote und das schwarze Kabel des Lüfters aus dem Molex-Stecker. Das dritte Kabel bleibt im Stecker, es wird auch in Zukunft die Drehzahl an das Mainboard senden. Nun hast du zwei Alternativen zum bisherigen 12V Betrieb. Such dir einen freien, 4-Poligen Stecker, den du sonst an die HDD anschliesst und es ergeben sich folgende Möglichkeiten:

Rot (Lüfter) an rot (Stecker) und schwarz (Lüfter) an das schwarze neben dem Roten (Stecker) -> 5V.
Rot (Lüfter) an gelb (Stecker) und schwarz (Lüfter) an Rot (Stecker) -> 7V
Rot (Lüfter) an gelb (Stecker) und Schwarz (Lüfter) an schwarz (neben Gelb) (Stecker) -> 12V

Sollten die Kabel nicht bombenfest sitzen, sollte man sie mit etwas Klebeband fixieren. Nicht, dass der Lüfter auf einem im Betrieb versagt (auch wenn die Drehzahlüberwachung ja weiterhin möglich ist).

Wieviel Volt man seinem Lüfter zumuten kann, hängt von zwei Variablen ab. 1. Sollte der Ventilator noch anlaufen (manche versagen hier bei 5V) und 2. sollte die CPU noch ausreichend gekühlt werden.

Das ganze sollte auf jeden Fall bei abgeschalteter Stromversorgung erfolgen, da ein Kurzschluss für die Hardware fatale Folgen haben kann!

Viel Spass mit eurem leiseren PC.
 
Zuletzt bearbeitet:

Login

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
820
naja ich weiss nicht ob das so ein guter Post ist! Ich meine ich halte garnichts von Klebeband und solcher sachen...

Wenn man sowas macht dann auch richtig!
Entweder wird sowas gelötet und anschliessend mit Schrumpschlauch versehen oder die einfachere variante mit ner Lüsterklemme verbunden.

Ausserdem ist hier an dieser stelle noch mal zusagen das sowas mit äußerster VORSICHT zu Handhaben ist.

!!! Leise ist gut aber aufpassen das auch wirklich noch gekühlt wird !!!
 

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.087
Normaler Weise sitzen die "Wiederhaken" des Lüfterkabels bombenfest in den Buchsen - von Flickschusterei kann hier keine Rede sein :D
 

Login

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
820
nagut...;)
 
G

giromaniac

Gast
@Jan

Wie sieht denn dann Deine Lüftungslösung aus?

Hast Du nen no-name Lüfter drauf, der langsamer läuft, oder bevorzugt der CBler dann doch eher was Exklusiveres - z.B. ne WakÜ?

greetings
 

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.087
Intel Boxed @ 5V :-)
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Rot (Lüfter) an gelb (Stecker) und schwarz (Lüfter) an Rot (Stecker) -> 7V
Ich habe wiederholt in Threads gelesen, dass die 7V-Lösung schädlich für's NT sein ann, da sie aus der Spannungsdifferenz zwischen 5V und 12V entsteht und es somit keine Masse gibt. Bei mir kreiseln jetzt alle umgebauten Lüfter auf 5V.
 

mr.meeseeks.

Kaffee-Junkie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.551
@b-runner
Dann löte einfach einen Widerstand an deas schwarze oder rote Kabel am Lüfter.
Dann kannste die Lüftergeschwindigkeit nach deinen Wünschen einstellen.
Schrumpfschlauch drüber und fertig.
Lüfter Titan TFD-12025M12B, 120x120x25 mm

Technische Daten:

* Maße: 120 x 120 x 25 mm
* Anschluß: 3-pin Molex
* Erzeugte Luftströmung: 79.14 CFM = 134,54 m3/St.
* Lüftertyp: Doppel Kugellager
* Drehgeschwindigkeit: 2000 Umdr./Minute
* Geräuschentwicklung: < 30 dBA
* Stromaufnahme: 0,34 A
* Leistungsaufnahme: 4,08 W
* Spannung: 12 V
* Lebensdauer: 50.000 St.

R=U/I R=12V/0,34A R=~35 Ohm ergo 35Ohm Widerstand wie oben gemeint anlöten und der Lüfter läuft auf etwa 6Volt

Kosten: etwas 0,20¤
 
G

Gast

Gast
sind 7V ohne wiederstand nun schädlich?
das hatte ich eigentlich mit meinen 2 60mm festplattenlüftern vor, auf 12V sind die unerträglich, aber leider hab ich erst bei reichelt bestellt und ein elektronikladen in meiner umgebung...puh schlechte ausichten
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
@Mr. Scheißköttel:
Klar geht das mit Widerstand. Ich wollte ja auch nur auf das "7V-Problem" per Sapannungsdifferenz hinweisen. Dennoch:Danke für die Erklärung! Jetzte müsste man nur noch wissen, wie man gezielt einen Widerstand berechnet, um z.B. auf 7 oder 9V zu kommen.
@Gast: Wenn die Teile auf 5V anlaufen -> kein Problem
 

HeimwerkerKönig

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
696
von widerständen halte ich nichts, genausowenig halte ich von dem umstecken der lüfterkabel, um 5 oder 7v zu erreichen.

mir gefällts einfach nicht, dass ich dann immer 5 v hab. die reichen zwar an kalten tagen völlig aus, aber an heissen tagen, wie es sie letzten sommer häufig gab sind 5v einfach zuwenig.

also wenns tagsüber 30-40 grad hat wärs schon sinnvoll wenn die lüfter schneller laufen, aber wenns dann nachts nur noch 10 grad hat reichen 5v wieder aus.
man müsste also immer den pc öffnen und die kabel umstecken.

da mir das viel zu umständlich ist, hab ich anstelle von widerständen einfach potis eingebaut. die arbeit ist fast die selbe, aber ich kann jetzt von aussen bequem die lüfterdrehzahl stufenlos regeln.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bassmensch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2002
Beiträge
426
Vorsicht: Lüfter an 7V

Original erstellt von Jan
Das dritte Kabel bleibt im Stecker, es wird auch in Zukunft die Drehzahl an das Mainboard senden.
/

Hi zusammen
Wer sein CPU-Lüfter so an 7V betreibt, hat gute Karten sein Mainboard oder eventuell sein Netzteil zu zerschießen! Da das sogenannte dritte Kabel die Drehzahl des Lüfters gegen die gemeinsame Masse misst, und beim 7V Anschluß ans Netzteil dann keine gemeinsame Masse (am Lüfter) mehr vorhanden ist, zieht man die gesamte Masse des Mainboards (je nach Hersteller) eventuell auf ein anderes Potential, was günstigen Falls zur Folge hat, dass die Lüfterdrehzahl dann nicht angezeigt wird, ungünstigen Falls zerschießt ihr so euer Mainboard ( leider ein Erfahrungswert - heul, snief)!
Wenn ihr aber das dritte Kabel nicht anschließt, und auf die Drehzahlüberwachung verzichtet, sollte eigentlich nichts passieren und alles funzen!

Greetz
booster88

Ach ja - an 5V gibts keine Probleme, da 5V und 12V das gleiche (-)Massepotential haben!
 
Zuletzt bearbeitet:

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
@HeimwerkerKönig:
Ich verstehe den Thread so, dass es in erster Linie darum geht, zu erklären, wie man auf einfachem Weg die Lüfter leiser bekommt.
Klar, ein Poti oder gar eine Temperaturregelung ist das Optimum, aber entweder muss man dann einige €s für eine überteuerte Lüftersteuerung hinblättern oder man hat genug Ahnung und lötet sich selber ein Poti ein.
Variante A is mit zu teuer, von Variante B hab ich zu wenig Ahnung (wie wahrscheinlich viele andere auch).
Vielleicht könntest Du ja mal posten, wie man die passenden Eckdaten für ein Poti errechnet und wie man es richtg anschließt, das wäre recht hilfreich! Einen Lötkolben kann ich halten, aber da hört's auch schon auf.

Abgesehen davon ist es die 5V-Lösung wohl die mit Abstand einfachste, einen Lüfter leise zu bekommen und auch in viele Fällen völlig ausreichend. Mein P III z.B. läuft mit einem 80er-Papst@5V als CPU-LÜfter und einem NoName-80er als Gehäuselüfter leise und stabil. OC ist da halt nicht drin, aber soweit bin ich ja noch nicht...
 

tom-mie

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
104
Um 2 Gehäuselüfter leise zu kriegen, kann mann die Lüfter auch in Reihe schalten.
Die Lüfter laufen dann je auf 6V und mit halber Drehzahl.
Habe ich mit zwei alten NT-Lüftern gemacht. Funzt wunderbar sehr leise und billig!

Tom
 

Interceptor

Lt. Commander
Dabei seit
März 2002
Beiträge
1.220
einfach ne steuerung selber löten, ich hab auf ne platine einfach boxenklemmen gemacht,dann mit widerständen und 2 lm317t gearbeitet,alles verlötet und schwups kann man die lüfter anschliessen und stufenlos von 0-10,75 (weil die lm317t eine leistung von 1,25 selber brauchen)volt regulieren per poti. jeweils 4 lüfter werden über einen poti gesteuert. insgesammt kann man an meine steuerung 8 lüfter anschliessen...
wer hilfe braucht kann mich fragen....wenn ihr sowas auch bauen wollt.

gruß Interceptor
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Was in aller Welt ist ein/eine "lm317t"?
Ansonsten wäre ich für eine Bauanleitung und Bezugsquellen für die Teile dankbar.
 

Interceptor

Lt. Commander
Dabei seit
März 2002
Beiträge
1.220
ich hab dir das mal rausgesucht,bevor ich das hier schlecht erkläre.......;)
guggs du hier

oder wenn du englisch kannst und bilder willst guggs du hier

die haben das allerdings soweit ich das gesehen habe nicht genauso gemacht wie ich, die verwenden wohl immer nur einen lüfter laut deren schaltung, ich habe halt 4er boxenklemmen jeweils drangelötet, das man bis 4 lüfter pro spannungsregler anschliessen kann.

da steht auch die komplette liste was du brauchst........die boxen klemmen könnte man noch zusätzlich halt holen...
gruß Interceptor
 

SiNNeR

Banned
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
655
tja....

ich habs versucht ..... ist ja scheisse.... weiss nicht was das sein koennte... ich "hatte" ein 350er watt netzteil ... hab alles genau so gemacht wie es beschrieben ist ... hab mein PC angemacht .... nach 5 min . : bildschirm schwarz, 2sec. ein KNALL , überall strom AUS, netztteil "raucht" :D :D , und alles so dunkel ... naja ... netzteil am arsch . also passt auf mit so nem scheiss, ich habe jetzt endlich n gutes netzteil, das teil is jetzt pefekt hehe, also war das doch gut fuer mich das mein netzteil durchgebrannt ist :cool_alt: ;) :D

greetz
 

Interceptor

Lt. Commander
Dabei seit
März 2002
Beiträge
1.220
dann haste wohl was falsch zusammen gelötet :D
da muss man schon exact arbeiten, nicht das man nachher aus und eingang des spannungsreglers zb vertauscht :p
 

Millenniumer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
275
Kann mir das mal wer mit dem "in-Reihe-Schalten" von 2 lüftern erklären, dass beide mit 6 Volt laufen?
 
Top