Wie gut is meine Festplatte ???

Cloud

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
642
moin@all
hab mal ne' frage zu meiner Festplatte.ich hab eine IBM-DTLA-305040 (40 GB) und wollt mal wissen ob die gut ,mittel oder gar schlecht ist.wenn also jemand sich mit solchen dingern auskennt könnte er mir damit einen bären dienst erweisen.bin zwar zufrieden mit der HD würde aber schon ganz gern wissen was ihr davon haltet.Danke :)
 
Zuletzt bearbeitet:

resurrection

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
829
Sie ist der absolute Wahnsinn !

Glückwunsch zu dieser absout geilen Festplatte !
Du kannst absolut stolz auf sie sein...es gibt weltweit -selbst im Server-bereich- absolut NICHTS annnähern gutes !

Also was besseres wirst du wohl nirgends finden !!!



:) :) :) :) :) :)
 

JC- Denton

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.312
Ich habe bisher gute Erfahrung mit Festplatten von IBM gemacht. Habe zwei 15 GB Platten von IBM in meinen zweiten PC und die laufen gut. Wie es mit deinen Model aussieht kann ich nicht beurteilen. Habe auch schon von HDs von IBM gehört die Probleme machen wenn ich mich da nicht täusche waren das 40 GB Platten. Vielleicht haben da ja noch andere FBlers Info dazu.

Bis denne

JC:D
 

Cloud

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
642
Re: Sie ist der absolute Wahnsinn !

Original erstellt von resurrection
Glückwunsch zu dieser absout geilen Festplatte !
Du kannst absolut stolz auf sie sein...es gibt weltweit -selbst im Server-bereich- absolut NICHTS annnähern gutes !

Also was besseres wirst du wohl nirgends finden !!!



:) :) :) :) :) :)
ist das jetzt auch ernst gemeint???oder nur übertrieben??ich hab die Festplatte jetzt schon seit gut 4 monaten drin und hab gar keine ahnung was das für eine ist.
 

Cloud

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
642
Original erstellt von JC- Denton
Ich habe bisher gute Erfahrung mit Festplatten von IBM gemacht. Habe zwei 15 GB Platten von IBM in meinen zweiten PC und die laufen gut. Wie es mit deinen Model aussieht kann ich nicht beurteilen. Habe auch schon von HDs von IBM gehört die Probleme machen wenn ich mich da nicht täusche waren das 40 GB Platten. Vielleicht haben da ja noch andere FBlers Info dazu.

Bis denne

JC:D
und genau aus diesen grund hab ich diesen thread aufgemacht,weil viele sich über IBM festplatten beschwert hatten.ich weis nur nich welche modelle damals gemeint waren.Danke J-C
 

resurrection

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
829
Ich ?? ÜBertreiber ?? Tzz....

Natürlich war das übertrieben ! ;)


Aber die Festplatte ist auf jeden Fall OK.
Ist zwar nur eine mit 5400 Umdrehungen/Min...aber trotzdem ok.
Macht keine Probleme, 3Jahre Garantie, fällt selten aus....


Die IBM Platten waren die DTLA-30!70!30 aus !Hungary! !
Ansonsten sind mir bei IBM noch keine Serienfehler bekannt.

Kann IBM Festplatten nur emfehlen.
 

Cloud

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
642
das mit den 5400 U/min stimmt das weis ich ,aber was hat es mit das mit den serienfehlern auf sich??
 

resurrection

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
829
Serienfehler gab es NUR bei den IBM DTLA-307030 aus Hungary !

Ansonsten sind mir keinerlei Fehler bei IBM Festplatten bekannt.
 

Smigo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
294
also als Festplatte ist sie ganz in ordnung

Aber leider dreht sie nur bei 5400 Umin
sonst kannst du stolz sein das die noch 100% funzt kenn da paar die sind kaputt gegengen
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Einspruch

@resurrection
Soweit ich weiß, gab es Problemfälle über die ganze DTLA-Reihe verteilt, nur waren die 307030er-Modelle am häufigsten Betroffen. IBM hat seinen guten Ruf in Sachen IDE-Festplatten jedenfalls vorerst ziemlich stark beschädigt.
Ich habe in der Zwischenzeit gute Erfahrungen mit Maxtor-Platten gemacht.
 

Cloud

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
642
Re: Einspruch

Original erstellt von Lord Kwuteg
@resurrection
Soweit ich weiß, gab es Problemfälle über die ganze DTLA-Reihe verteilt, nur waren die 307030er-Modelle am häufigsten Betroffen. IBM hat seinen guten Ruf in Sachen IDE-Festplatten jedenfalls vorerst ziemlich stark beschädigt.
Ich habe in der Zwischenzeit gute Erfahrungen mit Maxtor-Platten gemacht.
das mit den maxtorplatten hab ich auch schon gehört,jedoch wäre es blödsinnig aus diesen grund eine neue zu kaufen.ich hoffe meine geht noch ne' weile
 

Prophet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
Genau, einige IBM-Festplatten der DTLA und GXP-Serie ab ca.40Gbyte aufwärts sind FEHLERHAFT: Mögliche Datenverluste.

Einen Artikel dazu gibt es z.B. hier: Wer eine IBM-IDE-Platte ab ca 40 GByte hat, für den besteht ALARMSTUFE ROT :
http://www.nickles.de/c/n/1748.htm

IBM hat da aber schon seit längerem reagiert und ein Tool auf seine Webseite gestellt mit dem sich prüfen lässt ob die jeweilige Festplatte davon betroffen ist - nennt sich "Drive Fitness Test", gibt es hier : http://www.storage.ibm.com/hdd/support/download.htm

Check mal durch, das normale Scandisk ist auf jeden Fall zu schwach um diese Fehler zu erkennen ;(

Noch etwas : Unter Windows 98und 98SE meldet Scandisk prinzipiell bei Festplatten mit mehr als 32Gybte möglicherweiser Fehler obwohl diese gar nicht vorhanden sind.
Falls du Windows98oder SE hast, hier gibt es einen Microsoft-Patch der diesen "Scandisk-Bug" behebt :

Windows 98 Large IDE Update :
http://www.wintotal.de/softw/bugw98/w98bigide.htm
 
Zuletzt bearbeitet:

Cloud

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
642
Danke für die links....hab mir die updates mal gezogen und werd sie mal testen
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Schon klar

Ich meinte auch nicht, daß du eine funktionierende Platte in die Wüste schicken sollst, Cloud. Bei mir arbeiten auch noch IBM-Platten, die sind auch gut. Aber ich würde momentan keine großen IDE-Platten mehr bei IBM kaufen, nur das meine ich.

Ich halte dir sämtliche Daumen, daß deine Platte noch lange gut arbeitet! Die Chancen stehen gar nicht schlecht, wenn sie bis jetzt gut gelaufen ist. Nur die gelegentliche Sicherung deiner wichtigen Daten würde ich ernst nehmen.

P.S.: Du mußt nicht den kompletten Text von jemandem zitieren, besonders dann nicht, wenn der Post genau über deinem steht. Wenn du den Quote-Text im Textfenster hast, streich einfach weg, was du nicht brauchst. In unserem Fall hättest du gar nicht zitieren müssen.
Nur so als Hinweis. ;)
 

resurrection

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
829
Is doch quatsch !

Das es ab 40GB ist, ist doch quatsch.

Ob eventl. noch andere Platten von IBM ausser die DTLA-307030 Probleme machen, weiss ich nicht - kann ich aber ehrlich gesagt nicht bestätigen.

Wir sind selbst Händler und verkaufen die komplette Festplatten-Serie von IBM sehr viel (NUR IBM UND WD).

Bei den DTLA-307030 haben wir in der Tat sehr viel Probleme gehabt (Fetsplatte läuft die ganze Zeit wunderbar - bis zu einem Mom an dem sie losklackert und nichts mehr geht).

ALLE anderen Festplatten von IBM machten bisher BEI UNS keine auffälligen Probleme.
Der Ausfall bei allen anderen IBM-Festplatten ist wie in den vergangenen Jahren auch ABSOLUT gering (auch bei anderesn DTLA).

Ich kann IBM absolut weiter empfehlen.
Auch Festplatten wie WD & Maxtor kann man sicherlich problemlos nutzen, aber IBM ist nach wie vor unser Favorit !


MfG
Frank Becker, Bits & Bytes
 

Cloud

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
642
@lord
ich werd's mir merken...;)

@resurrection
das hatte mir damals der verkäufer dieser platte auch gesagt und als neuling muss man dies glauben

@all
Danke für eure posts
 

«*PåîN*»

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
79
Also ich hab seit etwa 4Jahren eine 8,4er von IBM und seit paar monaten die 42er von IBM drin.Die 42er is ne 7200upm und die 8,4er kA ;) glaub ne 5400er oder sowas kein plan...hatte noch keine ausfälle aber ich werd sie trotzdem mal abchecken man weiss ja nie =).
 

Cloud

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
642
@prohpet
das prog. "Drive Fitness Test" funzt bei mir nich.ich inst. zwar das prog.,danach erstellt er eine bootdisk,jedoch startet diese dann nicht wenn ich neu starte.......komisch....
 

Onkel_Ergo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2001
Beiträge
339
DTLA - Serie ist gefährlich !

also bei mir ist erst eine 20,5 IBM defekt gewesen, schon nach 2 Monaten !
Dann hatte ich eine DTLA 307045, die saugut ist (Prod. Novemer 2000 Malaysia).
Also habe ich mir 3 Monate später eine zweite DTLA 307045 dazugekauft (Jan. 2001 Hungary) und einen Raid-O erstellt.
Die neue Platte hatte schon 4 Wochen später anlaufprobleme, Datenzugriffe waren nicht mehr möglich. Nach ca. 10x Rechnerstart lief die Platte wieder, das IBM-Tool hat KEINEN Fehler angezeit, also war eine Reklamation nicht möglich !!!
Nun hat die Platte ende September endgültig den Geist aufgegeben.
Während die Platte aus Malaysia ohne Probleme läuft scheint die HD aus Ungarn doch einige Mängel auf. Das deckt sich dann auch mit den Berichten über HD´s aus Ungarn :(

Bin schon gespannt, welche Platte mir IBM als Ersatz schickt, ich hoffe doch eine 60gb / 7.200 aus der neuen Reihe, dann kaufe ich mir noch eine dazu und nehme sicherheitshalber die 45 gb heraus aus dem System.

- auch Festplatten anderer Hersteller gehen kaputt !!
- IBM liegt mit seiner Reklamationsquote im Mittelfeld der Hersteller !

Scheint also wirklich oder hoffentlich nur ein Ausrutscher von IBM gewesen zu sein....
 
Top