Wie kriege ich die S-ATA Platte wieder zum Laufen!

[focusbiker]

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.545
Ich hab da ein Problem, was eigentlich in verschiedene Foren hier passen würde, hab mich mal für Betriebssysteme entschieden, passt glaub ich am ehesten!

Also:
Ich hab einen Arbeitskollegen einen Rechner zusammengebaut. OS und sämtliche Software installiert, unter anderem auch Norton System Works 2003.
Bis jetzt lief das System astrein und absolut ohne Probleme.
Jetzt hat mein Kollege aber die in Norton SW 2003 integrierte Schnellreinigung durchgeführt, um den Computer von angeblich überflüssigen Dateien zu befreien.

Dabei ist dann folgendes Problem aufgetreten:
Norton SW war so nett und hat den benötigten S-ATA-Teiber für die Festplatte gelöscht, was zur Folge hat, dass das System natürlich nicht mehr bootfähig ist, weil er jetzt beim Starten die Festplatte nicht mehr findet.

Da ich keine Lust habe, alles neu zu installieren, stellt sich mir jetzt die Frage, wie kriege ich das ohne Neuinstallation hin, dass beim Starten der S-ATA-Teiber wieder geladen wird? Geht das mit der Maxtor-Teiberdiskette oder der Maxtor-Bootdiskette irgendwie? Z.B die Treiberfiles einfach in den Ordner System32 kopieren?

System-Parts:
Biostar M7VIT Grand (KT-600)
Athlon XP 2400+
256 MB DDR-400

Stutzig macht mich auch die Tatsache, dass Norton so frei war, die an sich wichtigen Systemdateien zu löschen?! Kommt mir sehr merkwürdig vor!
Da mein Kollege nicht wirklich Ahnung von Computern hat, kann es natürlich auch einfach sein, dass er versehentlich das System verpfuscht hat! :rolleyes:
 

Miniwinni

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.271
HI!

Da ich mal davon ausgehe, das es nur eine S-ATA ist , also kein Raid, dürfte es mit dem Einlegen der WinXP Cd als Reparaturfunktion gehen, da man für normales S-ATA keinen gesonderten Treiber installieren muss, da XP diesen integriert hat.
Vorraussetzung ist nur das SP 1, sprich das du die upgedatete Version hast.

Nur für Raidverbund muss man einen speziellen Treiber installieren.

Aehm vorrausgesetzt ihr / Du benutzt XP, das geht nicht klar aus deinem Thread hervor.

Versuchs mal mit der Reparaturmethode.

Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:

Miniwinni

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.271
Genau Norton "Murks" :D :D
Von Virenscannern haben die wohl Ahnung aber mehr traue ich den auch nicht zu :rolleyes:

Entweder nimmst das Tool was Noxman vorgeschlagen hat oder Tweak Xp.

Nox,

wie ist das bei Tune..., macht das Regreinigungskommando das alles von alleine, oder muss man ihm sagen was er löschen soll etc?

gruss
 
Zuletzt bearbeitet:

Anderl

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
17
Da muß ich leider ein wenig wiedersprechen :cool_alt: .Ich habe eine Singelplatte eingebaut und eine Neuinstallation gemacht.SATA WD 120GB(komplett neues System! Win xp home SP1 hat keine Festplatte gefunden. Habe dann An einem anderen Rechner mit der MotherboardtreiberCD eine Bootdiskette erstellt mit dem SATA Treiber! Bei der Installation kann man dann SATA Treiber eines Drittherstellers benutzen (Drücke nach Aufforderung F3) ,Diskette rein und dann flutscht es. :D
 

[focusbiker]

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.545
@all:
Bei mir war es auch so, dass Win XP bei der Installation nach einer Treiberdiskette verlangt hat, sonst hätte Win XP die Platte nicht gefunden.

Ich habe aber mittlerweile aber ganz andere Probleme:

Wie oben beschrieben, bin ich davon ausgegangen, dass Norton "schuld" daran war, dass das System nicht mehr booten wollte. Da ich, als ich den obigen Thread geschrieben habe, die Probleme nur von meinem Arbeitskollegen beschrieben bekommen habe, hatte ich noch kein genaues Bild von der Problematik!
Nun ist es aber doch nicht so, dass Windows XP beim Booten die Platte nicht findet, sondern dass es zuerst normal bootet, bis zu dem Moment, wo man sonst den Startbildschirm erwartet. Wie man das ja hin und wieder kennt, führt Windows manchmal beim Start Scandisk aus, so auch hier. Windows findet auch keine Fehler, das Problem ist nur, dass nun nicht der LotgIn-Bildschirm kommt, sondern Windows immer neu bootet und das jedesmal.
Versuche das System im Abgesichertem Modus zu starten, schlagen ebenfalls fehl!

Dann hab ich versucht die Platte mit PowerMax von Maxtor zu testen, ist aber auch fehlgeschlagen!

Schließlich war ich dann soweit, das System komplett neu zu installieren! Aber auch das funktioniert über Umwege! Zuerst erscheint alles normal, den zusätzlichen S-ATA-Treiber installiert, das Laufwerk ausgewählt, genau hier liegt aber das Problem! Die Installation wird abgebrochen, nachdem der MBR getestet wurde, kommt irgendeine Meldung, dass Windows nicht auf dem Medium installiert werden kann.
Nach etlichen Versuchen, habe ich dann eine kleine 2GB IDE-Festplatte genommen, auf dieser Win XP installiert und mit Partition Magic 8 die S-ATA-Platte formatiert.
Dann hab ich die kleine Platte wieder abgeklemmt und wieder versucht auf der S-ATA-Platte zu installieren, das hat diesmal anstandslos geklappt. Problem erledigt! Hab ich zumindest gedacht! Zwei Tage nach der Installation sind wieder die gleichen Probleme aufgetaucht. Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende!

Kann es sein, dass das einfach nur ein Hardwareproblem von der Festplatte ist? Oder wo können hieren die Probleme liegen?

Die S-ATA-Platte ist gerade mal nen Monat alt!

THX a lot, alleine fürs durchlesen! ;)
 

Noxman

Saddened
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
24.646
@Miniwinni,

das reinigungs tool von TuneUp 2003 macht die säuberung "fast" vollautomatisch. es sucht alle fehler und listet sie dir auf. an diesem punkt kannst du teile der gefundenen fehler enthaken wenn du nicht willst das sie gelöscht werden. die reinigung läuft dann wieder von alleine ab.

@FokusBiker,

versuch mal die platte an einem anderen board laufen zu lassen und die schnittstelle als fehler auszuschliessen. ansonsten klingt deine beschreibung sehr nach einem hardware fehler.

gruss Nox
 
Zuletzt bearbeitet:

[focusbiker]

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.545
Problem gelöst, habe die Platte mal heute bei Alternate testen lassen und die haben festgestellt, dass der MBR im Eimer ist.

Morgen kriege ich dann ne neue Platte, hoffe mal, dass dies kein generelles Problem der S-ATA-Platten von Maxtor sein wird.
 
Top